The Motley Fool

3 Warren-Buffett-Ratschläge, die dich im Leben erfolgreicher machen

Warren Buffett ist am 30. August 89 Jahre alt geworden. Dies ist ein Alter, in dem die meisten Menschen schon mindestens 24 Jahren im Ruhestand sind. Nach dem Motto: „Wer rastet, der rostet“ kommt dies für Warren Buffett aber gar nicht infrage. Sein Vorbild ist Rose Blumkin, die den Nebraska Furniture Mart (heute Teil von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2)) aufbaute, bis zu ihrem 101. Lebensjahr im Betrieb blieb und mit 104 starb.

Diese Einstellung führt uns gleich zu Buffetts erstem Ratschlag.

1. Finde eine Leidenschaft und mache sie zu deinem Beruf

Wir alle müssen auf die eine oder andere Art und Weise arbeiten, aber heute können wir uns selber aussuchen, was wir gerne tun möchten. Zwar ist Warren Buffett mit seiner Leidenschaft sehr reich geworden, aber dies stand für ihn nie an erster Stelle, was sein heute noch bodenständiger Lebensstil belegt.

Warren Buffett hat sich nie von Geld abhängig gemacht und tat die Dinge, die ihm Spaß machten. Wer sein Hobby in einen Beruf verwandelt, arbeitet meist sogar überdurchschnittlich hart, empfindet diese Anstrengung aber nie als Last. Und warum soll man mit 65 in Rente gehen, wenn man an seiner Tätigkeit Spaß hat?

Zudem ist er der Meinung, dass wir nur wirklich erfolgreich sein können, wenn wir auch eine Leidenschaft für unseren Beruf entwickeln.

2. Studiere erfolgreiche Menschen und habe ein Vorbild

Für Warren Buffett hat Erfolg sehr viel mit dem eigenen Verhalten und den inneren Werten zu tun. Sein Ratschlag: Suche dir in deinem Feld und im Leben Vorbilder und studiere ihre Strategien, ihr Verhalten und ihre Denkweisen. Wir müssen nicht alles neu erfinden. Oft reicht es vollkommen, gute Eigenschaften erfolgreicher Menschen einfach zu übernehmen.

In seinen Anfangsjahren sah Warren Buffett zu Ben Graham auf. Später durfte er sogar für ihn arbeiten, was er nach eigenen Aussagen sogar ohne Gehalt getan hätte, nur um von ihm zu lernen. Bis heute hält er sich an Grahams Investmentratschläge. Buffett weist aber auch darauf hin, dass wir bei der Auswahl der Vorbilder sehr sorgsam sein sollten, weil wir am Ende tatsächlich sehr viel von ihnen übernehmen.

Deshalb sind an erster Stelle nicht der finanzielle Erfolg, sondern die gelebten inneren Werte das Wichtigste. Ein schlechter Charakter wird langfristig jeden kurzfristigen Erfolg auch wieder zerstören. So bemisst Buffett seinen Erfolg danach, wie viele Menschen ihn mögen, und dies ist nur über einen guten Charakter möglich.

Buffetts Tipp: Umgib dich mit Menschen, die besser sind als du selbst. Über die Zeit wirst du sehr viel von ihnen lernen und ihre Gewohnheiten übernehmen, was dich selber auch voranbringt. Wenn du dich dagegen mit Menschen umgibst, die schlechte Angewohnheiten haben, wirst du dich langfristig auch in diese Richtung entwickeln.

3. Investiere in dich selbst

Warren Buffett war zu Beginn ein schlechter Redner und Kommunikator. Er nahm jedoch Dale-Carnegie-Kurse und übte, sodass Reden heute zu einer seiner Stärken geworden ist. Bildung zahlt sich zudem oft in einer lebenslang hohen Rendite, in Form einer höheren Bezahlung, aus. Einmal erworbenes Wissen kann dir niemand mehr wegnehmen.

Buffett liest aber auch jeden Tag Zeitungen, Magazine und Bücher. In seinen Spitzenzeiten waren es 500 Seiten am Tag. Auch Bill Gates liest jede Woche mehrere Bücher. Elon Musk hat in seiner Kindheit jedes Ingenieursbuch verschlungen, das er finden konnte. Es ist also kein Zufall, dass diese Menschen so erfolgreich sind. So bildet sich ein Wissensschatz, der sich, wie der Zinseszins an der Börse, aufaddiert.

Versuche also, nicht nur finanziell erfolgreich zu werden, sondern achte auch auf die Entwicklung deines Charakters.

Unsere Topaktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Topinvestition für das Jahr 2019. The Motley Fool-Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).