The Motley Fool

3 Möglichkeiten, sein Geld für sich arbeiten zu lassen

Das passiert viel zu oft: Wenn du deine monatlichen Kernausgaben gedeckt und das, was du für einen angemessenen Betrag für ein paar alltägliche Luxusgüter hältst, ausgegeben hast, bleibt recht wenig Geld übrig, das du zurücklegen kannst. Aber obwohl es nichts Falsches an einem Lebensstil gibt, der dir sofortige Befriedigung gibt, ist es auch wichtig, zumindest einen Teil deines Einkommens beiseite zu legen, um dir dabei zu helfen, dein Vermögen langfristig zu steigern.

Das bedeutet, dass du etwas von deinem Geld investieren musst – und es ist nicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Hier sind drei Optionen, die du in Betracht ziehen solltest.

1. Investiere in ertragsstarke Anlagen

Der Besitz von Vermögenswerten, die Einnahmen erzeugen, gehört zu den einfachsten Möglichkeiten, dein Geld für dich arbeiten zu lassen – und da kannst du aussuchen, was du willst. Die Liste dieser Vermögenswerte umfasst (ist aber nicht beschränkt auf):

Aktien, Investmentfonds, Sparkonten, Anleihen, Einlagenzertifikate, Immobilien.

Je mehr Risiko du bereit bist, bei einer Investition einzugehen, desto größer ist in der Regel ihr Potenzial, großzügige Renditen zu erzielen. Wenn du zum Beispiel in ein diversifiziertes Portfolio von Aktien oder preiswerten Indexfonds investierst, darfst du jährliche Renditen von etwa 7 bis 8 % zu erwarten – das ist der langfristige Durchschnitt des Marktes. Aber da es sich nur um einen Durchschnitt handelt, ist es wichtig, sich klarzumachen, dass es Jahre geben wird, in denen du nicht so gut abschneiden wirst oder sogar Geld verlierst – und diese Möglichkeit in deine Berechnungen einzubeziehen.

Andererseits liegen die besten einjährigen Anleihezinsen derzeit zwischen 2 und 2,5 % pro Jahr. Das ist nicht viel  – aber Staatsanleihen sind im Wesentlichen risikofrei.

Die Diversifizierung deiner Investitionen auf eine Vielzahl von Arten renditestarker Vermögenswerte kann der beste Ansatz sein. Du kannst zum Beispiel 80 % deines Geldes in Aktien investieren, den Rest in Anleihen, Schuldverschreibungen und Hochzinssparkonten. Diese Strategie sichert deine Investitionen gegen kurzfristige Verluste ab, bringt aber trotzdem einen Großteil deiner Ersparnisse in Anlageklassen mit besseren Chancen, um deine Gewinne zu maximieren.

Beginne mit Vermögenswerten, mit denen du dich wohlfühlst, und lerne dann verschiedene Optionen kennen, um deinen Anlagehorizont zu erweitern – und deine potenziellen Erträge.

2. Steigere deine Fähigkeiten

Die Investition in dich selbst ist eine weitere großartige Möglichkeit, solide Renditen auf sein Geld zu erzielen. Das kannst du folgendermaßen machen:

  • Geh zurück auf die Schulbank, um zusätzliche Abschlüsse oder Zertifizierungen zu erwerben.
  • Belege spezielle Kurse in Fächern, die dir helfen können, deine Karriere voranzubringen oder deinen Wert zu steigern – zum Beispiel Kurse für Rhetorik, Projektmanagement oder Investitionen.
  • Ob du dich zu einem wertvolleren Mitarbeiter machst und dich positionierst, um deine Karriere voranzubringen, oder dich auf andere Weise verbesserst, die Fähigkeiten, die du lernst, werden ein Leben lang bei dir sein, sodass sie sich viele Jahre lang auszahlen können.

3. Ein Unternehmen gründen

Obwohl sich die Arbeitslosenquote derzeit in der Nähe historischer Tiefststände befindet, kann es immer noch eine Herausforderung sein, einen festen, zuverlässigen und gut bezahlten Arbeitsplatz zu finden – was ein Grund dafür ist, dass immer mehr Menschen zu dem Schluss kommen, dass sie lieber für sich selbst arbeiten würden. Wenn du unternehmerische Träume hast, könnte das Sparen von etwas Startkapital der erste Schritt sein, um deinen Lebensunterhalt damit zu verdienen, etwas zu tun, was du liebst – und auch, um deinen Vermögen dramatisch zu erhöhen.

Du musst nicht unbedingt mit einer riesigen Summe Geld anfangen. Was du definitiv haben musst, ist ein detaillierter Geschäftsplan, der einen Weg zu den schwarzen Zahlen beinhaltet, bevor du anfängst. Du solltest deinen Job wahrscheinlich nicht aufgeben, bis du das Terrain getestet und sichergestellt hast, dass du es als Unternehmer schaffen kannst. Aber wenn du eine Idee und einen Plan hast, kann die Investition von Geld in dein eigenes Unternehmen eine der besten Investitionen sein, die du je machen wirst.

Mach noch heute etwas Kluges mit deinem Geld

Es braucht nicht viel Geld, um sich für einen Onlinekurs anzumelden, ein paar Visitenkarten und Onlineanzeigen zu kaufen, um ein kleines Unternehmen zu gründen, oder um in ein Sparkonto einzuzahlen oder in Aktien zu investieren. Aber welcher Weg auch immer für dich interessant ist, es ist wichtig, damit zu beginnen, zumindest einen Teil deines Geldes für dich arbeiten zu lassen. Je früher du anfängst, desto eher wird es dir gelingen, Wohlstand aufzubauen und die langfristigen Vorteile zu sehen, die dein Leben bereichern können.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 30.08.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.