The Motley Fool
Werbung

Dividendenperle Gazprom-Aktie: In China spielt die Musik (oder, besser, das Wachstum)!

Foto: Getty Images

Die Aktie von Gazprom (WKN: 903276) ist gewissermaßen einer der Hot Stocks des aktuellen Börsenjahres. Trotz der bisherigen Performance im höheren zweistelligen Prozentbereich ist das Papier noch immer eine der am günstigsten bewerteten internationalen Dividendenaktien. Und könnte sogar die eigene Ausschüttung noch weiter steigern, ja, sogar zweistellige Dividendenrenditen erscheinen hier über kurz oder lang im Bereich des Möglichen.

Die Gründe, weshalb die Aktie des russischen Erdgasriesen allerdings immer noch so preiswert bewertet wird, lässt viele Investoren Rätselraten. Einerseits könnte von Russland als politisch, hm, sagen wir einfach vielen Investoren nicht ganz koscherem Staat ein gewisses Risiko ausgehen. Andererseits besitzt Gazprom auch viele Chancen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Speziell in China scheinen sich diese Chancen über kurz oder lang besonders bemerkbar zu machen, wie auch eine aktuelle Neuigkeit im Kontext des russischen Erdgasriesen unterstreicht.

Neue Kooperation zwecks höherer Lieferungen nach China!

Wie mehrere Börsenmedien aktuell berichten, scheint Gazprom ein weiterer Coup im Reich der Mitte gelungen zu sein. Wobei der russische halbstaatliche Konzern hier eher mittelbar profitieren dürfte, denn neben China gibt es hier eigentlich eine andere Vertragspartei.

So will der russische Petrochemiekonzern Sibur seine Marktposition im Reich der Mitte stärken, was mit gewaltigen Investitionen von ca. 10 oder auch 11 Mrd. US-Dollar einhergehen würde. Demnach möchte Sibur seine Ausfuhr des Flüssiggases LPG mengenmäßig sogar um bis zu 80 % steigern, was eine bemerkenswerte Ausdehnung wäre.

Ganz wichtiger Mittelsmann hierbei: Natürlich Gazprom, denn wie es scheint, soll der Konzern hierbei für die Lieferungen herhalten. Denn immerhin besitzt der russische Konzern bereits ein interessantes und weit verzweigtes Pipelinenetz, das für derartige Zwecke herhalten könnte.

Sollten beide Seiten daher zu einer Übereinkunft kommen, könnte hierbei natürlich ein millionen-, vielleicht sogar milliardenschwerer Deal für Gazprom herumkommen. Eine Perspektive, die nicht nur den russischen Erdgasriesen freuen dürfte, sondern auch die Investoren.

Routen nach China werden weiter ausgebaut!

Insgesamt scheint China für den russischen Konzern ein immer wichtiger werdender Abnehmer zu werden. Entsprechend rüstet sich Gazprom aktuell, um dieser konsequent steigenden Nachfrage langfristig auch aus infrastruktureller Sicht gerecht werden zu können.

Neben Nord Stream II und Turkish Stream trägt ein weiteres Projekt schließlich den Namen Power of Siberia, womit eine strategisch wichtige Pipeline ins Reich der Mitte klausuliert wird.

China gilt zudem noch immer als Wachstumsmotor unserer globalen Wirtschaft. Entsprechend wahrscheinlich könnte es sein, dass die Exportraten hier innerhalb der kommenden Jahre noch weiter steigen könnten. Definitiv ein wichtiger Wachstumsmarkt für Gazprom, den man sich nun weiter sichern konnte.

Zu einem Zeitpunkt, wohlgemerkt, der nicht besser hätte kommen können. In Europa regt sich schließlich noch immer ein gewisser Widerstand gegen Nord Stream II. Auch wenn dieses Projekt sich inzwischen ebenfalls bereits in der Realisierungsphase befindet, kann Gazprom mit dem Reich der Mitte die eigene Abhängigkeit von Europa grundlegend minimieren, was hier zukünftig auch das Risiko der Aktie minimieren dürfte.

Ist das Bewertungsniveau noch fair?

Die spannende Frage, die sich Investoren daher nun wohl am ehesten stellen sollten, ist, ob die aktuelle Bewertung der Gazprom-Aktie noch realistisch ist – oder aber vielleicht zu günstig. Der russische Erdgasriese ist gegenwärtig dabei, seine Beziehungen zu anderen Märkten wie der Türkei und China auszubauen. Das könnte zumindest absatztechnisch ein gewaltiges Wachstum bringen.

In meinen Augen dreht sich aktuell jedoch noch viel zu viel um den Widerstand gegen Nord Stream II. Das kann angesichts der aktuellen, fundamentalen Bewertung jedoch gewiss so manche Chancen für langfristig orientierte Investoren eröffnen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!