The Motley Fool

Vergiss Beyond Meat: Hier sind 2 bessere Aktien

Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) konnte nach seinem Börsengang Anfang des Jahres rapide steigen. Selbst nach dem Rückgang von den Höchstständen Ende Juli sind die Aktien des Fleischersatzanbieters noch um mehr als 120 % gestiegen.

Warum hat diese Aktie die Aufmerksamkeit (und das Geld) so vieler Investoren auf sich gezogen? Zum Teil sicherlich, weil die Menschen mittlerweile mehr Wert auf Gesundheit und Nachhaltigkeit legen. Beyond Meats Burger, „Rindfleisch“ und Würstchen haben weniger Cholesterin und weniger gesättigte Fettsäuren als tierisches Fleisch. Ein Großteil des Interesses an Beyond Meat kann jedoch dem Hype um die Aktie und einer Herdenmentalität bei den Investoren zugeschrieben werden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber ich denke, Investoren sollten Beyond Meat erst mal links liegen lassen. Es gibt zwei bessere Aktien, die man jetzt kaufen kann, die ebenfalls von einem stärkeren Fokus auf die Gesundheit profitieren – nämlich Charlotte’s Web Holdings (WKN: A2N434) und Teladoc Health (WKN: A14VPK).

Charlotte’s Web

Charlotte’s Web verkaufte Cannabidiol (CBD)-Produkte, lange bevor CBD cool war. Das Unternehmen war ein Pionier auf dem Hanf-CBD-Markt und erhielt 2013 viel nationale Aufmerksamkeit mit der Geschichte eines jungen Mädchens, Charlotte Figi, die nach der Einnahme eines Charlotte’s-Web-CBD-Produkts weniger Anfälle durch eine seltene Form der Epilepsie hatte.

Während Charlotte’s Web in den letzten Jahren sein Geschäft stetig ausgebaut hat, operierte es immer noch in einer Art Grauzone. Einige US-Bundesstaaten erlaubten die Verwendung und den Verkauf von CBD, andere wiederum nicht. Aber Hanf wurde in den USA im Dezember 2018 auf Bundesebene legal, als die Farm Bill 2018 in Kraft trat.

Der Hanf-CBD-Markt nahm zu, als weitere Geschäfte begannen, CBD-Produkte zu verkaufen. Charlotte’s Web hat die Zahl der Einzelhandelsstandorte, die seine Produkte führen, seit Anfang dieses Jahres mehr als verdoppelt. Über 8.000 Filialen verkaufen inzwischen die Produkte, wobei das Unternehmen einen großen Schub durch den im Juli angekündigten Deal mit Kroger bekam.

Hemp Industry Daily geht davon aus, dass der US-CBD-Markt von rund 1 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019 auf bis zu 7,5 Mrd. US-Dollar im Jahr 2023 ansteigen wird. Die Brightfield Group ist viel optimistischer und schätzt, dass der Markt bis 2022 22 Mrd. US-Dollar erreichen werde. Unabhängig davon, was am Ende genauer ist, hat Charlotte’s Web eine riesige Chance am Markt vor sich.

Charlotte’s Web ist die Nummer 1 unter den Hanf-CBD-Marken in den Vereinigten Staaten. Zu den Produkten gehören CBD-Öle, -Kapseln, -Cremes und CBD-Produkte für Hunde. Das Unternehmen will zudem neue Produktlinien wie Kosmetika auf den Markt bringen. Außerdem wird die Produktionskapazität ausgebaut. Charlotte’s Web verdreifachte in diesem Jahr im Vergleich zu 2018 fast seine Hanfanbaufläche.

Im Gegensatz zu Beyond Meat ist das Unternehmen konsequent profitabel. Der Umsatz wächst weiterhin schnell: Das Umsatzwachstum lag im letzten Quartal 45 % über dem Vorjahr. Charlotte’s Web hat zudem eine neue CEO, Deanie Elsner, die eine beeindruckende Erfolgsgeschichte in der Konsumgüterindustrie vorweisen kann. Diese Aktie könnte sehr wohl einer der größten Gewinner der Expansion im CBD-Markt sein.

Teladoc Health

Teladoc Health war Vorreiter in einem weiteren schnell wachsenden Gesundheitsmarkt – der Telemedizin. Das Unternehmen ermöglicht es Patienten, von überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit per Internet oder Telefon mit medizinischen Fachkräften zu sprechen.

Aber das Leistungsversprechen von Teladoc konzentriert sich nicht nur auf den Komfort für den Patienten. Das Unternehmen richtet sich mit seiner virtuellen Pflegeplattform in erster Linie an Arbeitgeber, Versicherer und Regierungsstellen, die steigende Gesundheitskosten in den Griff bekommen wollen. Die Dienstleistungen von Teladoc ermöglichen es diesen Unternehmen, im Durchschnitt weniger zu bezahlen als bei normalen Arztbesuchen.

Dieser Vorteil der Kosteneinsparungen war der Schlüssel zum Aufbau einer großen Kundenbasis bei Teladoc. Das Unternehmen hat mittlerweile mehr als 12.000 Kunden, darunter 40 % der Fortune-500-Unternehmen und über 40 US-Krankenversicherer.

Teladoc Health wird von mehreren wichtigen Trends profitieren. Der wahrscheinlich wichtigste davon ist die alternde Bevölkerung in den USA sowie auf der ganzen Welt. Mit zunehmender Zahl der Senioren wird die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen steigen. Ein weiterer wichtiger Trend ist der zunehmende Mangel an Ärzten, insbesondere in bestimmten Fachgebieten und Regionen. Die virtuellen Pflegedienste von Teladoc bieten eine Möglichkeit, diese Probleme zu beheben.

Der Umsatz des Unternehmens ist in den letzten vier Jahren um eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 64 % gestiegen. Akquisitionen haben dazu beigetragen, einen Teil dieses Wachstums zu erzielen, aber ein Großteil davon war auch organisch. Im zweiten Quartal 2019 beispielsweise verzeichnete Teladoc ein organisches Umsatzwachstum von 24 % gegenüber dem Vorjahr mit einem Gesamtumsatzwachstum von fast 38 %.

Ein Problem von Teladoc ist, dass es noch nicht profitabel ist. Allerdings liefert das Unternehmen nun ein positives bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Teladoc erwartet auch für 2019 einen positiven Cashflow.

Mehr als nur ein Hype

Es gibt durchaus einen Hype um CBD und Telemedizin, aber der verblasst im Vergleich zum Hype um Beyond Meat. Während Charlotte’s-Web- und Teladoc-Health-Aktien zum 9- bzw. 11-Fachen des Umsatzes gehandelt werden, wird Beyond Meat zum übertriebenen Faktor von 56 gehandelt.

Alle drei Unternehmen sollten über gute Wachstumschancen verfügen. Allerdings müssen Investoren bei Charlotte’s Web und Teladoc nicht gleich die Vernunft außen vor lassen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien Teladoc Health und empfiehlt Aktien von Charlotte’s Web Holdings. Keith Speights besitzt Aktien von Teladoc Health. Dieser Artikel erschien am 25.8.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!