The Motley Fool

Dividendenaktie auf aristokratischem Kurs mit Wachstum gesucht? Versuch die Fielmann-Aktie!

Die vergangene Handelswoche war mal wieder relativ versöhnlich. Nichtsdestoweniger sind Themen wie der Handelskonflikt und konjunkturelle Sorgen noch immer aktuell und können jederzeit in eine neue Episode gehen. So mancher Investor dürfte daher immer noch auf der Suche nach defensiven Dividendenaktien sein.

Sofern es dir auch so geht und du auf der Suche nach besonders zuverlässigen Dividendenaktien auf Wachstumskurs bist, gib an dieser Stelle besser fein acht: Denn im Folgenden wollen wir uns etwas näher ansehen, weshalb die Fielmann (WKN: 577220)-Aktie eine interessante Wahl sein könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das operative Wachstum stimmt (wieder)

Nachdem die vergangenen Quartale zumindest zwischenzeitlich von Stagnation und sogar einer Gewinnwarnung geprägt gewesen sind, könnte die Optikerkette nun womöglich vor dem Turnaround stehen. Für das zweite Quartal des aktuellen Geschäftsjahres konnte Fielmann nämlich wieder spannende Zahlen präsentieren, die möglicherweise zeigen, dass das Unternehmen dabei ist, in die Wachstumsspur zurückzufinden.

Der Konzernumsatz stieg im ersten Halbjahr um 6,6 % auf rund 758 Mio. Euro. Der Gewinn stieg sogar um mehr als 10 % auf nunmehr 127,6 Mio. Euro, was ein durchaus beträchtliches Gewinnwachstum darstellt. Besonders wenn wir an dieser Stelle bedenken, dass Fielmann für das aktuelle Geschäftsjahr eigentlich eher mit einer operativen Stagnation gerechnet hat. Möglicherweise wird das Geschäftsjahr 2019 doch besser als ursprünglich mal erwartet.

Der Grund für dieses signifikante Gewinnwachstum hängt übrigens mit einer geringeren Kostenbasis zusammen. So seien die Fixkosten unterproportional gestiegen, was im Zuge des moderaten Umsatzwachstums zu stärkeren Gewinnen geführt hat. Eine durchaus interessante operative Stärke, die Fielmann zumindest im ersten Halbjahr präsentiert hat.

Weiteres Gewinnwachstum voraus? Vielleicht!

Sofern sich diese Entwicklung weiter fortsetzt, dürfte das womöglich nicht spurlos an der Fielmann-Dividende vorbeigehen. Die Optikerkette hat sich schließlich in den vergangenen Jahren zu einer sehr soliden und beständig wachsenden Dividendenperle gemausert, die inzwischen auf 14 jährliche Dividendenerhöhungen in Folge kommt. Wobei die 15. in Anbetracht dieses Gewinnwachstums gewissermaßen vorprogrammiert zu sein scheint.

Zudem hat Fielmann mit dieser Dividendenhistorie erste wichtige Weichen gestellt, um möglicherweise über kurz oder lang ein Mitglied im Kreis der Dividendenaristokraten werden zu können. Sollte Fielmann in den kommenden elf Jahren noch die Dividende weiter steigern, könnte die Optikerkette diesen Meilenstein erreichen. Wobei im kommenden Jahrzehnt natürlich noch einiges passieren kann, auch wenn Fielmann zumindest kurzfristig wieder zurück in die Wachstumsspur gefunden hat.

Zumindest das Dividendenwachstum in den vergangenen Jahren war definitiv sehr interessant und hoch. Allein in den letzten zehn Jahren stieg die Ausschüttungssumme je Aktie von 0,98 Euro auf das aktuelle Niveau von 1,90 Euro je Aktie, was immerhin fast einer Verdopplung entspricht. Zudem käme die Fielmann-Aktie bei einem aktuellen Kursniveau von 63,70 Euro auf eine Dividendenrendite von 2,98 %, wobei vermutlich bereits im kommenden Jahr eine erneut höhere Ausschüttung diesen Wert noch ansteigen lassen dürfte.

Fielmann-Aktie: Ein Fels in der Brandung?

Die Fielmann-Aktie könnte daher momentan eine durchaus interessante Dividendenperle sein. Die derzeitige Dividendenrendite ist bereits sehr attraktiv, zudem hat die Optikerkette innerhalb des ersten Halbjahres wieder zurück in die Wachstumsspur gefunden, was eine Fortführung des Dividendenwachstumskurses wahrscheinlicher werden lässt.

Vielleicht ist Fielmann daher gewissermaßen ein Fels in der Brandung in dieser aktuellen Zeit. Und eine Aktie, die in Zeiten des Handelskonfliktes und konjunktureller Sorgen ein bisschen mehr Beständigkeit in manche Depots bringen kann.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Fielmann. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!