The Motley Fool

Tilray unterzeichnet Wahnsinnsliefervertrag mit Europa

Der bekannte Marihuana-Produzent Tilray (WKN:A2JQSC) meldete einige wichtige Neuigkeiten. Am Mittwoch gab das Unternehmen bekannt, dass es einen Vertrag über die Lieferung von Marihuana aus seiner Anbau- und Versandanlage in Portugal unterzeichnet habe. Der Vertrag, der mit dem privat gehaltenen deutschen Importeur von medizinischem Cannabis Cannamedical Pharma unterzeichnet wurde, umfasst medizinische Ware im Wert von 3,3 Mio. US-Dollar. Diese wird von der Anlage nach Deutschland transportiert.

Tilray sagte, das Unternehmen erwarte, dieses Geschäft im Herbst abzuschließen.

In der Pressemitteilung, die die Vereinbarung in den Mittelpunkt stellte, wies Tilray darauf hin, dass es sich um den ersten Vertrag handelt, der unterzeichnet wurde, um Produkte aus dem Werk in Portugal nach Deutschland zu liefern. Letzteres Land gilt aufgrund seiner Größe und seines boomenden Marktes für medizinisches Cannabis als wichtiger europäischer Markt (Freizeitkonsum ist nicht erlaubt – zumindest noch nicht).

Das Unternehmen schrieb in der Pressemitteilung, dass „dies ein wichtiger Meilenstein für Tilray ist, da wir unsere Kapazitäten zur Bedienung internationaler Märkte ausbauen und bis Ende 2019 Einnahmen aus unserem EU-Campus generieren … Wir sind überzeugt, dass unsere 2,5 Mio. Quadratfuß große Anbauanlage und unsere hochmoderne Verarbeitungsfläche in Europa ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal sind, das es uns ermöglichen wird, Kosten zu senken und die Margen zu verbessern und gleichzeitig das regulatorische Risiko abzusichern.“

Die portugiesische Einrichtung ist ein wichtiger internationaler Vorteil für Tilray, wo man wie bei vielen großen nordamerikanischen Cannabis-Unternehmen globale Ambitionen hat. Tilray erhielt Mitte 2017 die Lizenz zum Anbau, Import und Export von medizinischem Marihuana in Portugal und die erste Ernte in der Anlage wurde im Februar dieses Jahres abgeschlossen.

Tilray geht davon aus, dass die Legalisierung von medizinischem Marihuana nach dem Muster Deutschlands in der gesamten EU mit seinen derzeit 28 Mitgliedstaaten umgesetzt wird. Anfang dieses Monats gab einer dieser Staaten, Luxemburg, bekannt, dass er bald Gesetze einführen werde, um alle Formen der Cannabis-Produktion und des Cannabis-Konsums innerhalb seiner Grenzen zu gestatten (der Legalisierungsprozess wird voraussichtlich mehrere Jahre dauern). Das Land erlaubt bereits Cannabis für den medizinischen Gebrauch.

Tilrays Partner im Deutschland-Deal, Cannamedical, wurde in der Pressemitteilung mit den Worten zitiert, dass „Tilrays Produkt unsere strengen Qualitätskontrollstandards erfüllt hat, und wir freuen uns, einen Partner gefunden zu haben, der medizinische Cannabis-Produkte für den Einsatz in Cannamedicals eigenen Marken liefern kann“.

Superzyklus Cannabis — jetzt profitieren!

Das Potenzial für die Cannabis-Unternehmen ist enorm. Doch welche Aktien werden im Zuge einer weiteren Legalisierung von Cannabis die Nase vorne haben? Im brandneuen Bericht 3 Aktien im Multimilliarden Megatrend Marihuana schauen wir uns 3 Aktien in diesem neuen Boom-Markt genauer an. Wo liegen die Chancen, wo die Risiken? Alles was du wissen musst um dir eine fundierte Meinung zu diesen 3 Aktien im Multimilliarden Megatrend Marihuana zu bilden! Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Sonderberichts jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Eric Volkman auf Englisch verfasst und am 22.08.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.