The Motley Fool
Werbung

Lieber Herr Dobrindt: Über Ihre 2-%-Nachhaltigkeitsanleihe können Aktiensparer nur lachen

Foto: Getty Images

Die CSU plant laut Äußerungen von Landesgruppenchef Alexander Dobrindt eine Art „Klima-Anleihe” mit einer garantierten Rendite von 2 % und einer Laufzeit bis 2030. Mit dieser Rendite soll Bürgern die Investition in Klimaschutz und Nachhaltigkeit schmackhaft gemacht werden. Wofür genau das eingenommene Geld ausgegeben werden soll, ließ Dobrindt erst mal offen – genauso, ob die KfW überhaupt über genügend Investitionspotenzial verfügt.

Aber sei’s drum. Zugegeben, gegenüber einem Sparbuch sehen 2 % tatsächlich nicht verkehrt aus. Meine Hausbank zahlt mir derzeit 0,01 % auf Sparanlagen – die von der CSU geplante KfW-Anleihe würde das 200-Fache dieses Zinssatzes abwerfen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Anleihe soll von der KfW an alle Sparer ausgegeben werden, die Interesse haben. Was Dobrindt bei seinen Ausführungen vielleicht vergessen hat, ist die Tatsache, dass Interesse allein nicht reicht – zum Halten einer Anleihe braucht man ein Depot bei einer Bank. Damit dürfte der größte Teil der deutschen Bevölkerung schon mal rausfallen.

Nun gut. Ein Depot ist heutzutage online schnell eröffnet. Doch sobald man ein solches hat, wird die 2-%-Anleihe im Grunde von ganz allein völlig uninteressant: Nun hat man plötzlich Zugang zu einer viel lukrativeren Anlageklasse, die langfristig deutlich mehr Rendite abwirft und bei der man sogar die Wahl hat, woran genau man sich beteiligen will!

Es ist – natürlich – die Aktie!

Leser, die uns Fools schon etwas kennen, werden wohl (hoffentlich!) geahnt haben, dass ich an dieser Stelle auf die Aktie als Anlageform hinauswill.

Bei der Aktienanlage hast du die volle Kontrolle darüber, wem du dein Geld gibst. So kannst du in die Ideen investieren, die dir am zukunftsträchtigsten und auch am nachhaltigsten erscheinen. Du willst Windenergie im Portfolio? Die Nordex (WKN: A0D655)-Aktie wäre ein beliebter Kandidat dafür. An Elektromobilität könntest du dich etwa über Investitionen in Tesla (WKN: A1CX3T) oder BYD (WKN: A0M4W9) beteiligen, und wenn du an Wasserstoff glaubst, dann gibt es auch hierfür mit Nel (WKN: A0B733) oder PowerCell Sweden (WKN: A14TK6) Möglichkeiten. Kurzum: Du hast die volle Kontrolle!

Zu verdienen gibt es mit Aktien natürlich auch was – und langfristig sehen dagegen die 2 % der CSU echt mickrig aus: Der deutsche Aktienindex DAX erwirtschaftete über die letzten 50 Jahren durchschnittlich 7 % Jahresrendite! Aktien aus den USA liefen langfristig sogar noch besser. Das gilt natürlich nicht für jede einzelne Aktie, sondern für den breiten Schnitt.

Und weiter?

Das Tolle bei Aktien ist, dass die Rendite vor allem durch Kursgewinne zustande kommt, die dem Zinseszinseffekt unterliegen. Will heißen: Eine Anleihe, die dir auf 1.000 Euro Anlagesumme jedes Jahr 2 % zahlt, wirft jährlich 20 Euro ab. Eine Aktie aber, in die du 1.000 Euro investierst und die jedes Jahr um nur 2 % steigt, hat im zehnten Jahr schon 24 Euro abgeworfen.

Das klingt nicht nach viel, aber im Gegensatz zu Dobrindts Anleihe hat eine Aktie keine Restlaufzeit – du kannst den Zinseszins, solange die Aktienmärkte steigen, also beliebig ausnutzen, und der Effekt wird mit jedem Jahr größer. Außerdem kommt natürlich noch hinzu, dass eine Aktie mit einer jährlichen Steigerung von nur 2 % gegenüber dem breiten Markt fast schon ein Rohrkrepierer ist, wie wir eben gesehen haben.

Zusammengefasst

Aktien sind langfristig im Schnitt deutlich rentabler als die Klima-Anleihe, zudem kannst du das Investitionsziel genauer eingrenzen, bist nicht an eine feste Laufzeit gebunden und profitierst gleichzeitig auch noch vom Zinseszins – fast zu schön, um wahr zu sein!

Tendenziell wird eine Aktie eines einzelnen Unternehmens zwar deutlich riskanter sein als die Anleihe einer soliden, vom Staat gestützten Bank wie der KfW. Doch mit einem breiten Investment in viele verschiedene Aktien, das mithilfe eines ETF bei vielen Depotanbietern schon ab 25 Euro im Monat problemlos möglich ist, umschiffst du auch dieses Problem.

Vielleicht ist die Klima-Anleihe also keine lukrative Geldanlage – aber zumindest eine Maßnahme, die einige Leute für Aktienanlagen begeistern könnte. Damit hätte Herr Dobrindt am Ende doch etwas Gutes für sein Land getan.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christoph besitzt Aktien von Nel und Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!