The Motley Fool

Vergiss Aurora Cannabis, ein Topanalyst rät stattdessen zu diesen 5 Cannabis-Aktien

Vor nicht allzu langer Zeit wurde Aurora Cannabis (WKN: A12GS7) noch als der Liebling der Wall-Street-Analysten eingestuft. Doch die Einordnungen der Analysten ändern sich. Bank of America Merrill Lynchs Analyst Christopher Carey hat Aurora im Juli von „buy“ auf „neutral“ herabgestuft. Nun hat ein weiterer Topanalyst mangelndes Vertrauen in die Aussichten von Aurora geäußert.

Neulich hat Piper Jaffray Aurora mit „neutral“ eingestuft. Allerdings hat die Investmentfirma den Cannabis-Sektor damit nicht ganz aufgegeben. Obwohl Piper Jaffray Aurora Cannabis kein Buy-Rating gab, gibt es dann doch fünf Cannabis-Aktien, die man dort gerade mag.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Keine Lust auf Aurora

Was hat Piper Jaffray gegen Aurora? Lead-Analyst Michael Lavery zeigte sich besorgt über Auroras „hohe Bewertung im Vergleich zur Branche“. Er räumte ein, dass das Unternehmen in Bezug auf die Produktionskapazitäten die Branche anführt, meint aber, dass „ein Überangebot im Jahr 2020 wahrscheinlich ist“.

Lavery war auch nicht besonders optimistisch, was die Aussichten von Aurora auf dem europäischen Markt für medizinisches Cannabis angeht. Er sagte, dass die Zertifizierung von Produktionsanlagen in Europa „ein langsamer, undurchsichtiger Prozess ist und noch aussteht“. Lavery ist sich auch nicht sicher, wann und wie genau Aurora in die US-Märkte für Cannabis oder Hanf-Cannabidiol (CBD) einsteigen will.

Sind das berechtigte Bedenken? Ich denke schon – zumindest auf kurze Sicht.

Auroras Marktkapitalisierung von mehr als 6 Mrd. US-Dollar sieht im Vergleich zu den meisten Konkurrenten sicherlich teuer aus. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es in Kanada eine Angebotsschwemme gibt, auch wenn mir Laverys Prognose, dass diese im Jahr 2020 kommen werde, zu früh erscheint. Auch die Expansion der europäischen medizinischen Cannabis-Märkte könnte langsamer verlaufen als erwartet.

Während mehrere Rivalen ihre Strategien für den Eintritt in den US-Markt bereits angekündigt haben, lahmt Aurora hinterher. Das Unternehmen hat im März den Milliardär Nelson Peltz an Bord geholt, um Partner von außerhalb der Cannabis-Branche zu finden. Obwohl dies ein guter Schritt in Richtung Markteintritt in den USA zu sein schien, waren bei  Partnerschaften bisher keine Fortschritte zu verzeichnen.

Die „High Five“ von Piper Jaffray

Aber welchen Cannabis-Aktien gibt Piper Jaffray gegenüber Aurora Cannabis den Vorzug? Die einzige kanadische Cannabis-Aktie auf der Liste ist Cronos Group (WKN: A2DMQY).

Lavery schrieb an Investoren, dass Piper Jaffray die Partnerschaft von Cronos mit dem Tabakriesen Altria sehr schätze. Dank der 1,8 Mrd. US-Dollar Investition von Altria zu Beginn dieses Jahres verfügt Cronos über viel Geld. Piper Jaffray denkt auch, dass Altria bei den Einzelhändlern in den USA für Aufmerksamkeit für CBD-Produkte sorgen könne – der Konzern bringt zudem viel Erfahrung in den Bereichen Regulierung und Vapes mit.

Alle anderen Cannabis-Aktien mit Kaufempfehlungen von Piper Jaffray haben ihren Sitz in den USA. Zwei davon sind CBD-Unternehmen – Charlotte’s Web Holdings (WKN: A2N434) und CV Sciences (WKN: A2ALU7). Piper Jaffray schätzt, dass der CBD-Markt in den USA in den nächsten fünf Jahren zwischen 8 und 15 Mrd. US-Dollar wert sein könnte. Lavery sagte auch, dass insbesondere Charlotte’s Web „einen frühen Vorsprung und eine starke E-Commerce-Plattform zu haben scheint“.

Die letzten beiden Aktien unter den „High Five“ von Piper Jaffray sind Cresco Labs (WKN: A2PAHM) und Green Thumb Industries (WKN: A2JN3P). Beide Unternehmen sind US-Cannabis-Anbieter mit schnell wachsenden Aktivitäten.

Stimmt die Auswahl des Analysten?

Ich stimme nicht immer mit den Analysten der Wall Street überein, aber Piper Jaffray scheint mit seinen Tipps auf einem soliden Fundament zu stehen. Meiner Meinung nach bieten US-Cannabis-Aktien aufgrund ihrer relativ niedrigen Bewertungen viel mehr für Investoren. Mir gefallen Piper Jaffrays Buy-Empfehlungen für Charlotte’s Web, CV Sciences, Cresco Labs und Green Thumb Industries.

Mein persönlicher Favorit dieser Gruppe ist Charlotte’s Web. Mit Deanie Elsner hat das Unternehmen eine hervorragende neue CEO. Man baut Produktionskapazitäten auf und hat das Vertriebsnetz im Einzelhandel in diesem Jahr mehr als verdoppelt. Ich war auch ein Fan von Origin House, das bald von Cresco übernommen werden wird. Ich denke, dass dieser Zukauf Cresco zu einer noch attraktiveren Aktie machen wird.

Obwohl Cronos Group einige Skeptiker hat, denke ich, dass Lavery recht hat: Die Partnerschaft zu Altria ist enorm wichtig. Meiner Ansicht nach ist die Übernahme der Lord-Jones-Produktlinie für gehobene CBD-Produkte durch Cronos ein kluger Schritt in den US-Markt.

Nur die Einschätzung zu Aurora gefällt mir nicht. Obwohl alle vorgebrachte Kritik von Piper Jaffrey stimmt, denke ich immer noch, dass Aurora auf lange Sicht ein großer Gewinner sein wird. Und wenn das Unternehmen einen oder zwei wichtige Partner gewinnt, sollte man sich nicht wundern, wenn Aurora wieder zum Darling der Wall Street wird.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Charlotte’s Web Holdings und empfiehlt Aktien von Origin House. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 15.8.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!