The Motley Fool

Sind die 3 besten Cannabis-Aktien vom Juli noch immer Käufe?

Schlecht, schlecht, schlecht: Es gibt eigentlich kein anderes Wort, das auf den Monat Juli für Cannabis-Aktien besser zutreffen würde. Aber es gab einige Cannabis-Aktien, die im Juli tatsächlich schöne Zuwächse erzielten.

Neptune Wellness Solutions (WKN: A2N6DW), Charlotte’s Web Holdings (WKN: A2N434) und Scotts Miracle Gro (WKN: 883369) konnten im vergangenen Monat zweistellig steigen, während die meisten anderen abrutschten. Aber warum haben diese Aktien die anderen übertroffen? Und sind sie jetzt nach wie vor gute Käufe?

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

1. Neptune Wellness Solutions

Neptune Wellness Solutions entwickelte sich im Juli zum größten Gewinner unter den Cannabis-Aktien und konnte um 31 % zulegen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Extraktion von Cannabinoiden aus Cannabis- und Hanfpflanzen zur Verwendung in Gesundheits- und Wellnessprodukten.

Die Erfolgsgeschichte dieser Aktie begann jedoch nicht im Juli. Neptune zählte zu Beginn des letzten Monats 2019 zu den fünf Cannabis-Aktien, die sich bisher am besten entwickelt haben. Das Unternehmen profitierte von der Begeisterung der Investoren über seine Anbauverträge mit den großen Cannabis-Produzenten Tilray und The Green Organic Dutchman.

Bei Neptune fanden im Juli mehrere wichtige Entwicklungen statt. Man ernannte Michael Cammarata zum CEO. Cammarata ist Mitbegründer des Wellnessunternehmens Schmidt’s Naturals, das 2017 von Unilever übernommen wurde. Neptune schloss im Laufe des Monats eine 41-Mio.-US-Dollar-Privatplatzierung ab. Und man schloss die Übernahme von SugarLeaf ab, ein Deal, der die US-Aktivitäten ankurbelte. All dies reichte aus, um zusätzliches Interesse an dieser Cannabis-Aktie zu wecken.

2. Charlotte’s Web Holdings

Die Aktien von Charlotte’s Web Holdings stiegen im Juli um fast 21 %, vor allem in der letzten Woche des Monats konnte die Aktie zulegen. Das Unternehmen war vor einigen Jahren Pionier auf dem Hanf-Cannabidiol (CBD)-Markt und zählt heute zu den führenden Unternehmen auf dem Markt.

Im Juli war die größte Entwicklung bei Charlotte’s eine Auswirkung aus dem Vormonat – im Juni nämlich wurde die Hanfanbaufläche 2019 verkündet. 2018 pflanzte das Unternehmen 300 Hektar Hanf an. Charlotte’s Web erhöht 2019 diesen Betrag um 187 % auf 862 Hektar. Man erwartet eine enorme Zunahme der Nachfrage nach Hanf-CBD.

Ende Juli wurde das Interesse der Investoren jedoch noch mehr angeheizt, da Kroger, der größte Lebensmitteleinzelhändler in den USA, nun die Produkte von Charlotte’s Web verkauft. Kroger will die Produkte von Charlotte’s Web in 1.350 Geschäften in 22 US-Bundesstaaten listen.

3. Scotts Miracle-Gro

Scotts Miracle-Gro belegte im Juli mit einem Plus von 14 % den dritten Platz unter den besten Cannabis-Aktien. Der Hersteller von Konsumrasen und Gartenprodukten ist auch heute der führende Anbieter von Gartenprodukten für die Cannabis-Industrie.

Wie auch Charlotte’s Web schaffte Scotts Miracle-Gro erst spät im Monat den Zuwachs. Die Anleger schienen gute Nachrichten für die Ergebnisse des dritten Quartals 2019 von Scotts in den Tagen vor dem 31. Juli zu erwarten. Und als das Unternehmen seine Ergebnisse nach Marktschluss am letzten Tag des Monats bekannt gab, lieferte es dann auch richtig.

Scotts hat die Umsatz- und Gewinnschätzungen für das Quartal an der Wall Street leicht übertroffen. Das Segment Hawthorne, das die Cannabis-Industrie bedient, verzeichnete im Jahresvergleich ein besonders beeindruckendes Umsatzwachstum von 138 %. Das Kerngeschäft von Scotts in den USA für Konsumrasen und -gärten entwickelte sich ebenfalls gut und erzielte ein Umsatzwachstum von 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Sind diese Aktien auch Käufe?

Ich mag zwei dieser drei Aktien sehr gerne. Die einzige Ausnahme ist Neptune. Auch wenn das Unternehmen weiter wachsen sollte, wenn der US-Hanfmarkt und der kanadische Cannabis-Derivatemarkt wachsen, denke ich, dass man Neptune vorerst noch beobachten sollte, um sicherzustellen, dass es einen klaren Weg zur Profitabilität finden kann.

Charlotte’s Web und Scotts Miracle-Gro hingegen zählen bereits zu den profitabelsten Cannabis-Aktien auf dem Markt. Und ich denke, dass hier noch viel Raum nach oben ist.

Der CBD-Markt dürfte in den USA schnell wachsen. Die Entscheidung von Kroger, Charlotte’s-Web-Produkte zu listen, ist Beweis dafür. Ich gehe davon aus, dass Charlotte’s Web weiterhin schnell wachsen wird.

Zudem dürfte der Markt für medizinisches und frei verkäufliches Cannabis in den USA deutlich wachsen. Das Hawthorne-Segment von Scotts kann von diesem Wachstum nur profitieren. Ich gehe auch davon aus, dass die neuen Bioprodukte von Scotts das Umsatzwachstum im US-Verbrauchersegment weiter vorantreiben werden.

Juli war ein heißer Monat, was die Temperaturen anging – und ein heißer Monat für Charlotte’s Web and Scotts Miracle-Gro. Aber ich denke, dass die Zukunft dieser beiden Cannabis-Aktien noch heißer werden könnte.

Jetzt neu: Kostenlose Studie „Cannabis – Der grüne Rausch“

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst. Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat – du als Anleger brauchst dringend verlässliche Infos.

Die neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis – Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom ... Es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 2.8.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.