The Motley Fool

2 Top-E-Commerce-Aktien, die du jetzt kaufen kannst

Es ist kein Geheimnis, dass der E-Commerce die Welt im Sturm erobert. Unzählige börsennotierte Unternehmen arbeiten hart daran, das Maximum aus dieser vielversprechenden Branche herauszuholen. Und so ist es einfacher gesagt als getan, die besten E-Commerce-Aktien zu finden, die der Markt zu bieten hat.

Deswegen haben wir zwei Motley-Fool-Analysten gebeten, jeweils eine E-Commerce-Aktie vorzustellen, von der sie glauben, dass Investoren gut daran tun würden, sie jetzt zu kaufen. Ihre Antworten: Adobe Systems (WKN: 871981) und Baozun (WKN: A14S55). Aber warum genau diese beiden?

Gewinne, die den Markt schlagen

Steve Symington (Adobe Systems): Die Aktien von Adobe sind 2019 bisher fast 40 % gestiegen und auf ein Allzeithoch geklettert – und das aus gutem Grund. Der Spezialist für Software für die Kreation hat ein Rekordquartal nach dem anderen geliefert, dank dem, was Shantanu Narayen, CEO von Adobe, im vergangenen Monat als „Explosion von Kreativität auf der ganzen Welt“ bezeichnet hat. Außerdem hat der äußerst erfolgreiche Übergang des Unternehmens von unbefristeten Lizenzen zu einem cloudbasierten Abomodell für Furore gesorgt.

Aber warum sollte Adobe eine der besten E-Commerce-Aktien sein, die man jetzt kaufen kann? Betrachten wir dazu mal die 1,68 Mrd. US-Dollar teure Übernahme des Digital-Commerce-Spezialisten Magento vor etwas mehr als einem Jahr. Narayen sagte, dass Adobe das „einzige Unternehmen ist, das in den Bereichen Content Creation, Marketing, Werbung, Analytik und jetzt auch Handel führend ist“.

Seitdem hat Adobe die E-Commerce-Lösungen von Magento in die eigene Experience-Cloud-Plattform integriert, das Leistungsversprechen erweitert und seine beneidenswerte Wachstumsdynamik weiter verstärkt.

Das heißt natürlich nicht, dass es keine Rückschläge geben wird. Aber da der weltweite Appetit auf die branchenführenden Produkte von Adobe immer größer wird, denke ich, dass die Aktie noch viele weitere Allzeithöchststände vor sich hat und für geduldige, langfristige Investoren ein attraktiver Kauf ist.

Das „Shopify“ Chinas

Leo Sun (Baozun): Baozun wird oft als Shopify (WKN: A14TJP) Chinas bezeichnet, da es sich um einen ähnlichen All-in-one-Service handelt, der Unternehmen beim Aufbau einer Onlinepräsenz mit digitalen Schaufenstern, Marketing-, Logistik- und Zahlungstools, IT- und Customer-Relationship-Management-Services und vielem mehr unterstützt.

Baozun wird in diesem Markt aktuell nicht bedroht. Alibaba (WKN: A117ME) galt einst als Gefahr, integriert nun aber die Dienstleistungen von Baozun in seine Marktplätze Tmall und Taobao, um Verkäufern die schnelle Einrichtung von Geschäften zu erleichtern. Chinas Wirtschaft verlangsamt sich, aber die Nachfrage nach Baozuns Dienstleistungen boomt nach wie vor.

Der Umsatz von Baozun stieg im vergangenen Jahr um 30 %, da das Bruttowarenvolumen – der Wert aller über die Plattformen verkauften Waren – um 54 % stieg. Um die Margen zu verbessern, verlagerte sich Baozun allmählich von einem „Distributionsmodell“, bei dem es die Produkte der Händler in Besitz nimmt und ihnen hilft, Bestellungen auszuführen, zu einem „Nichtvertriebsmodell“, bei dem die Verkäufer ihre Produkte direkt an die Kunden verkaufen und versenden.

Diese Strategie sowie ein gutes Umsatzwachstum halfen Baozun, konstant profitabel zu bleiben. Der bereinigte Reingewinn stieg 2018 jährlich um 30 %, da der ausgewiesene Reingewinn um 29 % stieg. Darüber hinaus erwarten die Analysten, dass sich das Umsatz- und Gewinnwachstum von Baozun mit 34 % Umsatzwachstum und 67 % Gewinnwachstum in diesem Jahr beschleunigen wird – das sind tolle Wachstumsraten für eine Aktie, die nur zum 25-Fachen der erwarteten Einnahmen gehandelt wird.

Die wirtschaftliche Verlangsamung in China, der Handelskrieg und die Zölle scheinen Baozun nicht gerade zu beflügeln. Das Kerngeschäft ist jedoch stark, steht nicht im Wettbewerb und generiert nach wie vor ein schönes Wachstum, selbst angesichts der Herausforderungen.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: Drei der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um in Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier ab.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baozun und Shopify und empfiehlt Aktien von Adobe Systems und eBay. Leo Sun und Steve Symington besitzen keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 27.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.