The Motley Fool

1 Dividendenaktie, die deinen Einsatz in 10 Jahren ver-10-facht hätte (und inzwischen 24,9 % Dividendenrendite zahlt)

Foto: Getty Images

Die Aktie von Sixt (WKN: 723132) hat in den vergangenen Jahren definitiv eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt. Ausgehend von einem Kursniveau von 8,63 Euro, das das Papier des Mobilitätsdienstleisters am 30. Juni des Börsenjahres 2009 markierte, hat sich die Aktie inzwischen fast verzehnfacht. Erst zum Mittwoch dieser Woche notierte die Sixt-Aktie nämlich auf einem Kursniveau von 84,90 Euro, was zumindest mit einem zugekniffenen Auge einer Verzehnfachung entsprechen würde.

Doch auch aus Sicht der Dividenden kann der wachsende Mobilitätsdienstleister inzwischen mit einigen interessanten Zahlen aufwarten. Lass uns diesbezüglich ebenfalls ein bisschen in der Historie des deutschen Unternehmens herumrechnen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

So käme man auf eine Dividendenrendite von 24,9 %

Vielleicht hat dich der Titel hier ein wenig neugierig gemacht, wie genau man die Sixt-Dividendenrendite in Höhe von 24,9 % denn eigentlich abgreifen kann. Leider muss ich dich für den Anfang enttäuschen, denn dieser Wert entspricht lediglich dann der gewachsenen Rendite, wenn man zum damaligen Kursniveau von 8,63 Euro eingestiegen wäre.

Gegenwärtig schüttet Sixt nämlich je Stammaktie eine Dividende in Höhe von 2,15 Euro aus, die bei einem damaligen Kursniveau von ebenjenen 8,63 Euro genau dieser üppigen Dividendenrendite entsprechen würde.

Sixt hat über diesen Zeitraum allerdings viele und insbesondere wachsende Dividenden ausgeschüttet. Alleine seit der Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2009 in Höhe von 0,20 Euro stieg hier die Dividende nämlich, mit einem kleinen Stolperer im Jahr 2011, auf das aktuelle Niveau, was ebenfalls mehr als einer Verzehnfachung der Ausschüttungssumme entsprechen würde. In den vergangenen zehn Jahren hat sich somit nicht bloß der Aktienkurs mit zehn multipliziert, sondern auch die Dividende des Unternehmens.

Sixt könnte weiterhin chancenreich sein

Doch auch weiterhin könnte Sixt eine interessante, wachsende Chance sein. Deren Dividende bei der Fortführung des operativen Wachstums ebenfalls weiter steigen dürfte. Als Mobilitätsdienstleister profitiert Sixt gegenwärtig nämlich vom gesellschaftlichen Megatrend, bei dem immer mehr Menschen und Dienstbetriebe nicht mehr auf Besitz setzen, sondern auf Dienstleistungen rund um die Mobilität.

Einem Megatrend, der sich auch weiterhin im operativen Zahlenwerk bemerkbar macht. Allein im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres stiegen erneut die Umsätze im Jahresvergleich von 1,35 Mrd. Euro auf inzwischen über 1,5 Mrd. Euro, was zumindest für den Moment ein starker Indikator dafür sein könnte, dass hier die Wachstumsgeschichte noch immer sehr lebendig ist.

Sollte sich dieses Wachstum langfristig auch in steigenden Gewinnen niederschlagen, werden hier vermutlich auch weiterhin steigende Dividenden lauern, denn innerhalb der vergangenen Jahre ist Sixt stets für eine durchaus ansprechende Dividendenpolitik bekannt gewesen.

Sixt: Die Dividendenwachstumsperle von morgen?

Die Aktie von Sixt hat daher durchaus eine interessante Historie hinter sich. Bedingt durch den Megatrend der Mobilitätsdienstleistungen konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren seinen Aktienkurs ein ums andere Mal verdoppeln. Und mit dem Aktienkurs auch die Dividende, die inzwischen deutlich zweistellig wäre, wenn man vor zehn Jahren eingestiegen sein sollte.

Doch auch für die weitere Zukunft könnten die Aussichten noch immer sehr solide sein, denn die Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen wird gewiss nicht abnehmen. Wer weiß, vielleicht lauert hier langfristig ein weiteres Dividendenwachstum, ja vielleicht auch noch eine Verzehnfachung? Eine Fragestellung, über die man als Dividendenjäger mit Appetit nach Dividendenwachstumsaktien zumindest einmal nachgedacht haben sollte.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!