The Motley Fool

Wo wird HEXO in 5 Jahren stehen?

Foto: Getty Images

Das Cannabis-Unternehmen HEXO Corp. (WKN: A2N455) hat Investoren 2019 auf eine richtiggehende Achterbahnfahrt mitgenommen. Nach einem Anstieg von mehr als 140 % bis Ende April sank die Aktie in den folgenden Wochen und Monaten stetig. HEXO liegt derzeit 45 % unter seinen Höchstständen vom Anfang dieses Jahres.

Aber kluge Anleger lassen sich ja nicht von kurzfristigen Schwankungen beirren. Stattdessen konzentrieren sie sich auf die langfristigen Aussichten für die von ihnen gekauften Aktien. Das wirft jedoch eine gute Frage auf: Wie sehen die langfristigen Perspektiven für HEXO aus? Wo wird das Unternehmen in fünf Jahren und darüber hinaus stehen?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Es gibt natürlich keine einfachen Antworten auf diese Fragen. Hier ist trotzdem mal meine Einschätzung, was die Zukunft für HEXO bringen könnte.

Die wahrscheinlichsten Aussichten

Ich denke, dass HEXO bis 2024 jährlich mindestens 350 Mio. US-Dollar und vielleicht noch einiges mehr reinholen sollte. Wie ich auf diese Zahl gekommen bin? Nun, ich starte mal mit einer mittleren Schätzung, dass der jährliche kanadische Markt für frei verkäufliches Cannabis rund 5 Mrd. US-Dollar betragen wird. Ich schätzte dann, dass HEXO etwa 7 % dieses Marktes erobern könnte.

Warum halte ich einen Marktanteil von 7 % für realistisch? HEXO behauptet derzeit einen Marktanteil von rund 30 % in Quebec, wo man einen mehrjährigen Liefervertrag abgeschlossen hat. Ich bin der Meinung, dass HEXO seinen Marktanteil halten kann. Die Bevölkerung von Quebec macht rund 21 % der gesamten kanadischen Bevölkerung aus. Wenn Quebec einen ähnlichen Anteil am Markt für legales Cannabis hat und HEXO einen Marktanteil von 30 % in der Provinz schafft, würde das Unternehmen rund 6,3 % des gesamten kanadischen Marktes ausmachen.

HEXO ist auch in anderen kanadischen Provinzen präsent, obwohl man dort keinen annähernd so großen Marktanteil holen wird. Infolgedessen habe ich meinen geschätzten Gesamtmarktanteil auf 7 % erhöht. Könnte der Marktanteil von HEXO noch höher sein? Auf jeden Fall. Ich denke, dass 7 % das untere Ende sind, nicht das obere.

Eigentlich vermute ich, dass HEXO außerhalb Kanadas noch viel mehr Geld verdienen könnte. Die Partnerschaft des Unternehmens mit Molson Coors Brewing dürfte für eine Expansion über Kanada hinaus in andere Länder sorgen. Sebastien St-Louis, der CEO von HEXO, sagte im Juni, dass er davon ausgehe, dass sein Unternehmen mit anderen großen Unternehmen außerhalb der Cannabis-Industrie zusammenarbeiten werde. Eine oder mehrere dieser Vereinbarungen könnten es HEXO ermöglichen, die Aktivitäten sogar auf den potenziell sehr lukrativen US-Hanfmarkt auszuweiten.

Meine Vermutung ist, dass HEXO tatsächlich eine oder zwei weitere große Partnerschaften eingehen wird. Ich denke, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, seinen Gesamtumsatz auf internationalen Märkten, einschließlich der USA, erheblich zu steigern. Wie viel zusätzlichen Umsatz das für HEXO bedeutet, kann ich nicht sagen. Aber 150 Mio. US-Dollar oder mehr würden mich nicht überraschen.

Nehmen wir diese Zahl, könnte der Gesamtumsatz von HEXO in fünf Jahren bei 500 Mio. US-Dollar liegen. Das sollte dem Unternehmen eine Marktkapitalisierung von mindestens 2,5 Mrd. US-Dollar verschaffen, was zu einem Anstieg der Aktie um fast 350 % oder mehr in den nächsten Jahren führen würde.

Was schiefgehen könnte

Jede Vorhersage ist natürlich von Natur aus unsicher. Und meine Annahmen könnten sich als völlig unangebracht erweisen.

So könnte zum Beispiel Kanadas Markt für legales Cannabis nicht annähernd so stark wachsen wie erwartet. Bereits bei der Eröffnung von Einzelhandelsgeschäften gab es Probleme, weswegen das Wachstum in diesem Markt behindert wurde. Auch wenn ich erwarte, dass diese Probleme beseitigt werden, könnte die Zahl von 5 Mrd. US-Dollar Marktgröße sich als zu optimistisch erweisen.

Es ist auch möglich, dass HEXO seinen großen Marktanteil in Quebec nicht halten wird. Der Liefervertrag des Unternehmens mit der Provinz gilt für fünf Jahre, begann aber bereits 2018. Außerdem hat Quebec das Recht, die Vereinbarung unter bestimmten Umständen zu kündigen. Ich bin der Meinung, dass HEXO seinen Marktanteil in der Provinz bei rund 30 % halten kann, aber es besteht immer das Risiko, dass dies nicht passiert.

St-Louis erwartet voll und ganz, dass es in den nächsten Jahren zu einer großen Umstrukturierung der kanadischen Cannabis-Produzenten kommen wird. Das Angebot wird die Nachfrage übersteigen. Ich stimme zu, dass dieses Szenario eintreten könnte, aber ich denke auch, dass sich der Zeitpunkt verzögern könnte. Es ist sicherlich möglich, dass HEXO in fünf Jahren immer noch mitten im Chaos steckt und eine viel niedrigere Marktkapitalisierung hat.

Weitere Möglichkeiten

Es gibt zwei weitere Möglichkeiten, die einen großen Einfluss darauf haben könnten, wo HEXO in fünf Jahren stehen wird. Die erste ist, dass die USA ihre Bundesgesetze in Bezug auf Marihuana lockern könnten. Wenn HEXO in erheblichem Umfang auf den US-Cannabis-Markt treten könnte, dürften die Aussichten des Unternehmens noch viel besser sein.

Die andere mögliche Entwicklung ist, dass HEXO übernommen werden könnte. Ich gehe davon aus, dass das Unternehmen auch 2024 noch eine eigenständige Einheit sein wird. Ich würde jedoch nicht ausschließen, dass Molson Coors oder ein anderes großes Unternehmen HEXO sich einfach krallt, wenn das Wachstum für den weltweiten Cannabis-Markt dann doch die Erwartungen übersteigt.

Unabhängig davon, welches Zukunftsszenario für HEXO eintreten wird, denke ich, dass es eine Vorhersage gibt, die ich ziemlich sicher machen kann: Die Achterbahnfahrt wird weitergehen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von Molson Coors Brewing. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 28.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!