The Motley Fool

Stress abbauen: Wie man verhindert, dass sich die Ängste beim Investieren einmischen

Foto: Getty Images

Anmerkung der Redaktion (5. August 2019): Die Märkte begannen diese Woche mit einer deutlichen Erinnerung daran, dass Aktien sowohl nach unten gehen als auch nach oben steigen. Das kann stressig sein. Wir haben es verstanden. Deshalb machen wir dich auf diese Episode von Motley Fool Answers aufmerksam und werfen einen Blick auf den Schaden, den Angst und emotionales Investieren deinen Portfoliorenditen zufügen können, und was du machen kannst, um dem Drang zu verkaufen, wegzulaufen, zu schreien, zu weinen, dich zu verstecken … zu widerstehen.

Das wird dich wahrscheinlich nicht so sehr schockieren, aber die Amerikaner sind gestresst. Während dieser Zustand viele Ursachen hat, wenn man nicht wohlhabend ist, stehen die Chancen gut, dass einige der wichtigsten Stressoren die finanzielle Situation betreffen. Für diese Episode von Motley Fool Answers setzten sich Alison Southwick und Robert Brokamp mit Pete Shalek zusammen, dem Mitbegründer und CEO von Joyable, die er nicht nur als App, sondern als eine End-to-End-Lösung für geistige Gesundheit beschreibt, die den Menschen hilft, ihr emotionales Wohlbefinden zu verbessern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Sie sprechen über den Schaden, den Angst und emotionales Investieren den Portfoliorenditen zufügen können, und nennen einige Tipps, wie man gegen diese Risiken vorgehen kann. (Joyable kann dabei helfen.)

Eine vollständiges Transkript folgt dem Video.

Dieses Video wurde am 6. Februar 2018 aufgenommen.

Pete Shalek: Uns geht es nicht darum, diese Emotionen loszuwerden. Es geht darum, immer noch in der Lage zu sein, die Dinge zu tun, die man tun will, und trotzdem gute Entscheidungen zu treffen, die objektiv sind. Es geht darum, deine Leute gut und objektiv zu behandeln. Denn wenn man ängstlich ist, ist es so, dass man sich wie ein ziemlicher Idiot verhält, wenn man ängstlich ist. Man wird irgendwie selbstbezogen, daher sollte man dieses Gefühl irgendwie abbauen können. Ich habe es sicherlich nicht perfekt gemacht, aber es war wirklich hilfreich, diese Techniken zu haben.

Meine Lieblingstechnik ist eine einfache Sache, die ich mehrmals täglich mache. Es ist keine kognitive Verhaltenstherapietechnik. Es ist eine Atemtechnik namens „Quadratatmung“, die von den Navy Seals und anderen Spezialeinheiten unterrichtet wird, damit sich Menschen, die buchstäblich unter Beschuss stehen, selbst beruhigen. Es dauert 60 Sekunden und ist ganz einfach. Alles, was du tust, ist vier Sekunden lang einzuatmen, vier Sekunden lang den Atem anzuhalten … du machst es gerade.

Alison Southwick: Habe ich.

Shalek: Also, du atmest vier Sekunden lang ein, du hältst deinen Atem vier Sekunden lang an, du atmest vier Sekunden lang aus, und du hältst deinen Atem vier Sekunden lang an. Das machst du viermal. Es dauert 64 Sekunden und die Forschung hat gezeigt, dass die Herzfrequenz und der Blutdruck sinken, wenn man das macht.

Wenn ich mich jemals in einem Meeting oder in einer wichtigen Entscheidung wiederfinde und fühle, wie mein Blutdruck steigt, halte ich inne. Du kannst es tun, während jemand anderes spricht. Es ist völlig unauffällig. Es beruhigt mich …

Southwick: Du hast mich aber erwischt.

Shalek: Das habe ich, aber ich bin in dieser speziellen Technik ausgebildet. Das war für mich eine wirklich einfache und mental hilfreiche Technik, um ruhig zu bleiben.

Southwick: Das ist großartig.

Robert Brokamp: Du sprichst ein wenig darüber, wie ängstlich wir sind, und vor der Sendung hast du erwähnt, wie sich solche Dinge auf Menschen wie Investoren auswirken. Kannst du uns da ein wenig mehr erzählen?

Shalek: Im Laufe der Zeit wurde viel über Emotionen und Entscheidungsfindung geforscht, und die Ergebnisse zeigen, dass die Emotionen eine sehr große Rolle bei den Entscheidungen spielen, die man trifft. Selbst die, die du als rational empfindest, werden nicht vollständig von objektiven, logischen Settings gesteuert. Zum Beispiel gab es eine große Studie aus dem Jahr 1999, die ergab, dass, wenn Menschen Angst haben, sie dazu neigen, Entscheidungen mit geringerem Risiko und geringerer Belohnung zu treffen; während sie bei Depressionen dazu tendieren, risikoreichere Entscheidungen mit höherer Belohnung zu fällen.

Als Investor ist es natürlich das Ziel, völlig objektiv zu sein und das beste Portfolio zusammenzustellen, das man ohne jegliche Vorurteile zusammenstellen kann, unabhängig davon, ob man Dinge tut, die ein hohes oder niedriges Risiko darstellen. Das alles wird im Rahmen der Vermögenswertzuteilung logisch festgelegt. In Wirklichkeit ermöglicht einem die Fähigkeit, seine Emotionen zu kontrollieren, bessere Investitionsentscheidungen zu treffen.

Man kann es am offensichtlichsten an Blasen sehen, wie das, was mit Bitcoin passiert, wo es eine Art Angst und Gier gibt, die das Verhalten beeinflussen. Die besten Investoren können beiden emotionalen Belastungen ausweichen, um selbst gute Entscheidungen treffen zu können.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Motley Fool Staff auf Englisch verfasst und am 05.08.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!