The Motley Fool

Live Nation rockt 10.000 Shows im Rekordquartal

Foto: Getty Images

Live Nation Entertainment (WKN: A0H0VZ) gab neulich die Ergebnisse des zweiten Quartals 2019 bekannt. Auch wenn der Marktführer für Live-Events in gewisser Weise hinter den Erwartungen zurückblieb, schaffte man dafür auch überproportionales Gewinnwachstum, außerdem die bisher höchste Anzahl von Konzerten bis zum Ende eines ersten Halbjahres.

Untersuchen wir doch einmal ganz genau, was Live Nation in den letzten Monaten erreicht hat und was dort los war.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Ergebnisse von Live Nation: Die nackten Zahlen

Kennzahl Q2 2019 Q2 2018 Veränderung
Nettoabsätze 3,157 Mrd. USD 2,868 Mrd. USD 10,1 %
GAAP Nettoeinnahmen 103,4 Mio. USD 69,4 Mio. USD 49 %
GAAP Einnahmen pro verwässerter Aktie 0,41 USD 0,24 USD 70,8 %

Quelle: Live Nation

Was war im letzten Quartal bei Live Nation los?

  • Live Nation gibt keine spezifischen Finanzzahlen aus. Doch die meisten Analysten erwarten einen niedrigeren Gewinn von 0,38 US-Dollar pro Aktie bei einem höheren Umsatz von 3,21 Mrd. US-Dollar.
  • Der Umsatz im Segment Konzerte stieg um 11 % auf 2,64 Mrd. US-Dollar und das bereinigte operative Ergebnis (Non-GAAP) stieg um 33 % auf 132,8 Mio. US-Dollar.
  • Der Umsatz im Ticketing-Segment stieg um 6 % auf 370,8 Mio. US-Dollar, was zu einem Anstieg des angepassten operativen Ergebnisses um 20 % auf 123,8 Mio. US-Dollar führte.
  • Das gebührenpflichtige Bruttotransaktionsvolumen (GTV) von Ticketmaster stieg währungsbereinigt um 13 % und zeigt damit das zweithöchste Quartals-GTV in der Unternehmensgeschichte.
  • Der Umsatz im Segment Sponsoring und Werbung stieg um 8 % auf  151,5 Mio. US-Dollar, was zu einem Anstieg des angepassten operativen Ergebnisses um 12 % auf 98,4 Mio. US-Dollar führte.
  • Der zugesagte Nettoumsatz für dieses Segment stieg im bisherigen Jahresverlauf um 18 %.
  • Rund 27 Millionen Fans besuchten in diesem Quartal 10.000 Shows; diese Zahlen sprechen für ein Wachstum von 7 bzw. 9 % gegenüber dem Vorjahr und markieren einen neuen Rekord für das zweite Quartal.

Was das Management dazu sagte

Michael Rapino, CEO von Live Nation, sagte:

Wir profitieren weiterhin von starkem Rückenwind in der derzeitigen Live-Event-Wirtschaft. Der weltweite Ticketumsatz unserer Konzerte stieg im ersten Halbjahr um 16 %, da wir nach wie vor ein starkes Angebot an Künstlertourneen sehen, das mit der globalen Nachfrage übereinstimmt. Und dabei ist der Ticketumsatz von Konzerten außerhalb unserer Top-100-Künstler in diesem Jahr um 32 % gestiegen, was zeigt, dass die Nachfrage nach Live-Musik stark ist und von den größten Stadien bis zu den lokalen Clubs wächst.

Blick in die Zukunft

Live Nation gibt ja keine genauen Prognosen. Aber das Unternehmen sagte, dass es auf Kurs sei, im Jahr 2019 fast 100 Millionen Fans auf etwa 38.000 Konzerten begrüßen zu dürfen.

Rapino sagte auch, dass das Unternehmen weiterhin ein zweistelliges Wachstum des angepassten operativen Ergebnisses erwartet. Unterdessen geht Live Nation von einem prozentualen Wachstum von 15 bis 20 % aus dem Sponsoring- und Werbegeschäft aus.

Am Ende sagte Rapino vage, dass Ticketmaster in diesem Jahr „das Wachstum von GTV und Betriebsergebnissen vorantreiben“ sollte. Im Vergleich dazu sagte er noch im vergangenen Quartal, dass das Ticketing-Geschäft ein „mittleres einstelliges“ Wachstum generieren sollte.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Live Nation Entertainment. Steve Symington besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 26.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!