The Motley Fool

Wo steht Disney in einem Jahr?

Foto: The Motley Fool

Die Aktien von Disney (WKN: 855686) steigen und steigen. Denn sie sind seit der Talsohle Ende letzten Jahres um 43 % gestiegen und haben im Juli Allzeithöchststände erreicht. Disney hat also einen Lauf, nachdem die Aktie einige Jahre lang bestenfalls stagnierte, und die Herausforderung besteht darin, den Lauf beizubehalten.

Es gibt viele Katalysatoren in allen Segmenten, die dem Unternehmen weitere Gewinne bescheren könnten. Doch welche Faktoren genau könnten dafür sorgen, dass Disney immer wieder neue Höchststände erreicht?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die kleine Welt ganz groß

Beginnen wir mit Disneys größtem Geschäftsbereich Freizeitparks, Events und Produkte, dem Segment, das in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 43 % zum Umsatz beigetragen hat. In den kommenden zwölf Monaten werden viele neue Fahrgeschäfte und Attraktionen zu Disneys Parks hinzukommen, insbesondere in Florida, wo man bis Anfang nächsten Jahres beide Phasen der Star Wars: Galaxy’s Edge-Erweiterung sowie das erste Mickey Mouse-Fahrgeschäft eröffnet haben wird.

Nun heißt es aber, dass die Massen dort nicht wirklich die Bude einrennen. Die Hitzewelle in Florida sowie die recht drastischen Preiserhöhungen beim Eintritt könnten dafür sorgen, dass Gäste ausbleiben. Am Ende sollte aber das Wachstum von Umsatz und Betriebsergebnis nicht beeinträchtigt werden. Disney holt mehr Geld aus seinen Gästen und das kommende Jahr sollte weiterhin ein stetiges Wachstum mit sich bringen.

Das zweitgrößte Segment von Disney sind die Mediennetzwerke, die 38 % zum Umsatz beitragen. Der Betrieb von Kabelnetzen und Rundfunkanstalten ist heutzutage nicht mehr gerade vorteilhaft. Die Leute kündigen ihre Kabelverträge, was angesichts der hohen Ausgaben von Disney für Sportprogramme wie ESPN und Eigeninhalte für ABC, Disney Channel und andere natürlich zum Problem wird. Dies ist jedoch kein Geschäft, das in absehbarer Zeit einfach wegfällt. Der Umsatz des Segments ist bis zur ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2019 bei einem stagnierenden Wachstum des operativen Ergebnisses um 3 % gestiegen. Für Disney ist Content im In- und Ausland immer noch eminent wichtig, und dies ist nach wie vor ein wichtiger Weg, um die erfolgreichen Franchises zu optimieren.

Studio-Entertainment liegt bei Disney in Bezug auf die Größe weit abgeschlagen auf dem dritten Platz. Das Segment hat in den ersten sechs Monaten dieses Geschäftsjahres gerade mal 13 % der Umsatzerlöse erzielt. Doch dies ist eben auch ein Markt, den Disney derzeit dominiert. Disney ist das Studio hinter den vier erfolgreichsten Filmen des Jahres. Avengers: Endgame, Captain Marvel, Toy Story 4 und Aladdin führen die Kinokassen an. Der König der Löwen liegt derzeit auf Platz sechs, dürfte aber in den kommenden Wochen weiter steigen.

Disney legt gerade erst los, denn Star Wars: The Rise of Skywalker wird in den nächsten zwölf Monaten kommen, dazu eine Frozen-Fortsetzung, ein Mulan-Echtfilm sowie Pixars erste Veröffentlichung seit 2017. Disney hat kürzlich auch eine ellenlange Liste von Marvel-Filmen vorgelegt, die in den nächsten Jahren kommen sollen. Kurz: Disney wird weiterhin aus den Kinos nicht wegzudenken sein.

Kleines Fazit

Damit bleibt uns das vierte und letzte Segment von Disney: Direct-to-Consumer und International. Dies ist das kleinste Segment des Medienriesen, wird aber nach dem Start von Disney+ Mitte November das Vehikel mit dem schnellsten Wachstum sein. Disney hat im Februar für Erstaunen gesorgt, als es mit den Details zum Streaming-Service beeindrucken konnte. Der neue Streaming-Service wird für 6,99 US-Dollar im Monat zu haben sein und niemand ist besser in der Lage als Disney, von seinen Inhalten zu profitieren. Disney+ mag dafür sorgen, dass sich die alte Ordnung innerhalb von Disney selbst auflöst, aber Investoren ziehen es ja vor, wenn ein Unternehmen selbst für eine Neuausrichtung sorgt – und nicht etwa ein Rivale.

Die Bewertung der Disney-Aktie hat sich in letzter Zeit dramatisch erhöht. Der Umsatz und das Ergebnis von Disney können nicht mit dem Anstieg der Aktien um mehr als 40 % in den letzten sieben Monaten mithalten. Die Bewertungsaspekte sind nach wie vor übertrieben. Der Abschluss der Übernahme wichtiger Assets von Fox im März wird Disneys erstes Geschäftsjahr mit einem zweistelligen prozentualen Umsatzwachstum in 15 Jahren zur Folge haben. Auch das organische Wachstum könnte folgen, wenn Disney+ erst einmal live geht. Disneys Wachstum der Vergangenheit scheint den Aktienpreis in diesem Geschäftsjahr nicht zu rechtfertigen. Vor allem wenn man die Herausforderungen für die Margen bedenkt, die Disney+ und andere Wachstumsinitiativen mit sich bringen. Doch das ist einfach nicht mehr das gleiche Unternehmen, das in den vergangenen Jahren als Investition so stagniert hat. Disney schlägt derzeit den Markt und das sollte auch im kommenden Jahr so bleiben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. Rick Munarriz besitzt Aktien von Walt Disney. Dieser Artikel erschien am 26.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!