The Motley Fool

Ein zuverlässiges Dividendentrio, das dir monatliche (!) Ausschüttungen zwischen 2,7 und 6,8 % Dividendenrendite ermöglicht

Wer von seinen Dividenden leben möchte, für den sind monatliche Dividenden eine tolle Sache. Sie ermöglichen es einem, ohne größeren Verwaltungs- oder Budgetierungsaufwand mit regelmäßigen Einkünften seinen Lebensunterhalt zu bestreiten – gewiss ein Vorteil, wenn man es denn so möchte.

Leider ist die Anzahl der Aktien, die monatlich auszahlen, eher gering, und entsprechend benötigt man als Einkommensinvestor, der auf Zahlungen alle 30 Tage angewiesen ist, einen gewissen kreativen Portfolioaufbau.

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf ein spannendes Dividendentrio, das einem monatliche Ausschüttungen ermöglichen kann – und vielleicht ein interessanter Weg zu Diversifikation sein könnte, denn bereits vor einiger Zeit haben wir uns ja drei spannende Aktien mit einem solchen Mix angesehen.

BP geht gleich in die Vollen!

Eine erste Aktie, die gleich zu Beginn die Schlagzahl der monatlichen Dividenden erhöhen kann, ist BP (WKN: 850517). Die britische Dividendenperle, die seit der Deep-Water-Horizon-Katastrophe zuletzt wieder um solide Ausschüttungen bemüht ist, zahlt derzeit in den Monaten März, Juni, September und Dezember aus – wobei die jeweiligen Exdividendendaten teilweise weit zurückliegen.

Nichtsdestoweniger könnte einen die BP-Dividende auch quantitativ bereits ein ganzes Stückchen nach vorne bringen. Aktuell zahlt der britische Ölkonzern nämlich eine Ausschüttung in Höhe von 0,1025 US-Dollar je Aktie an die Investoren aus, was bei einem Kursniveau von 6,01 US-Dollar (09.08.2019, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite in Höhe von 6,8 % entsprechen würde.

BP ist zuletzt, wie gesagt, wieder um Konstanz bemüht gewesen und zahlte zumindest in den vergangenen Jahren ein stets stabiles Niveau aus, das zudem moderat gewachsen ist. Möglicherweise könnte diese britische Dividendenperle daher ein interessanter erster Ansatzpunkt sein.

British American Tobacco hält das Tempo

Eine zweite spannende Dividendenaktie, die dieses Tempo zumindest für den Moment noch aufrechterhalten kann, ist die von British American Tobacco (WKN: 916018). Der Zigarettenproduzent zahlt jeweils in den Monaten Februar, Mai, August und November die eigene Dividende aus, wodurch man als kalendarischer Dividendenjäger bereits zwei Drittel eines ganzen Jahres abdecken kann.

British American Tobacco verfügt zudem ebenfalls über eine besonders hohe Dividende, eine ansprechende Konstanz sowie über ein interessantes Wachstum. Gegenwärtig schüttet der Zigarettenhersteller nämlich quartalsweise 0,5075 Pfund Sterling an die Investoren aus, was bei einem aktuellen Kursniveau von 30,59 Pfund Sterling einer Dividendenrendite in Höhe von 6,63 % entsprechen würde.

BAT, wie der Konzern in Kurzform genannt wird, kommt in diesem Jahr zudem bereits auf die 18. Dividendenerhöhung in Folge. Auch hier könnten daher, trotz aller Unkenrufe bezogen auf die Zigarrenindustrie, weiterhin stabile und konsequent moderat wachsende Ausschüttungen schlummern.

Cisco Systems rundet das Jahr ab

Eine größere Schwierigkeit, die mir bislang bei meinen Recherchen für derartige Artikel aufgefallen ist, ist es, Aktien zu finden, die jeweils in den Monaten Januar, April, Juli und Oktober ausschütten. Glücklicherweise handelt es sich bei Cisco Systems (WKN: 878841) um ein solches Papier, das uns behilflich sein kann, auch dieses Dividendenjahr vollzukriegen.

Der Router- und Switch-Hersteller schüttet gegenwärtig nämlich genau in diesen Intervallen eine derzeitige Dividende in Höhe von 0,35 US-Dollar pro Quartal an seine Investoren aus. Bei einem aktuellen Kursniveau von 52,43 US-Dollar winkt hier momentan eine Dividendenrendite in Höhe von ca. 2,7 %, wodurch Cisco Systems jedoch leider nicht an das Tempo der beiden anderen Aktien anknüpfen kann.

Nichtsdestoweniger besitzt auch Cisco Systems eine interessante Dividendenhistorie. Bislang hat der Konzern nämlich bereits das achte Jahr in Folge, teils sogar recht deutlich, die eigene Dividende angehoben. Möglicherweise wird dieser Komplementär unseres Jahres daher über kurz oder lang durch ein stärkeres Dividendenwachstum ja zu seinen beiden heutigen Dividendenpartnern aufschließen können.

Ein Jahr voller Dividenden!

Wie wir nun bereits ein zweites Mal sehen konnten, ist ein Jahr voll mit Dividenden durchaus möglich. Je nach Timing der Ausschüttungen kann man zwölf Monate vollbekommen. Ja, sogar etwas diversifizieren, da es in jedem Monat mehrere Ausschütter gibt, die man grundsätzlich in Erwägung ziehen kann.

Nichtsdestoweniger sollte man seine Ausschütter natürlich nicht bloß anhand des Ausschüttungsintervalls, sondern auch des Geschäftsmodells aussuchen. Allerdings bin ich mir bei dir als Foolishem Leser eigentlich bewusst, dass du das bereits weißt.

Unsere Topaktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Topinvestition für das Jahr 2019. The Motley Fool-Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.