The Motley Fool

Ansichten eines Fools: Die Rivalen von Amazon können mit dem Prime Day immer noch nicht mithalten

Der Prime Day von Amazon (WKN:906866), der 2015 als ein Sonderverkauf zum 20-jährigen Jubiläum der Website begann, wurde später zu einem jährlichen Einkaufserlebnis wie der Black Friday.

Der erste Prime Day ließ die Rivalen von Amazon blass aussehen. Doch Wal Mart (WKN:860853), Best Buy (WKN:873629), eBay (WKN:916529) und andere starten jetzt die “Anti-Prime Day”-Sonderverkäufe, um dem Retail-Giganten entgegenzuwirken. Edison Trends, das am 15. und 16. Juli 60.000 Transaktionen bei Amazon und den Konkurrenten analysierte, meldete kürzlich, dass Amazon während des Prime Day immer noch 86,7 % aller Online-Ausgaben ausmachte.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Online spending by retailer during Prime Day 2019.

Datenquelle: Edison Trends. Diagramm: Autor.

Edison Trends untersuchte auch 120.000 Prime Day-Transaktionen und stellte fest, dass die durchschnittlichen Ausgaben der Amazon-Kunden pro Stunde in den USA in diesem Jahr um 35 % gestiegen sind. Die Verlängerung des Prime Day von einem 36-Stunden-Event im Jahr 2018 auf ein 48-Stunden-Event in diesem Jahr dürfte dieses Nutzerengagement noch mehr erhöht haben.

Das klingt alles wie schlechte Nachrichten für Amazons Rivalen. Das Forschungsunternehmen Captify fand jedoch heraus, dass die Produktsuche bei Wal-Mart, eBay und Best Buy während der ersten 24 Stunden des Prime Day um 130 %, 72 % bzw. 255 % gestiegen ist. Amazon ist immer noch der klare Gewinner, doch der Prime Day könnte einen Halo-Effekt für die Einzelhändler in der gesamten Branche erzeugen.

Börsencrash 2020: Deine Chance, Millionen zu verdienen?

Diese Aktien sind unserer Meinung nach perfekt im jetzigen Markt positioniert. Mit starken Bilanzen, stabilen Geschäftsmodellen und der Chance auf Kursverdopplung.

Wenn du jemals bereut hast, im letzten Marktabschwung nicht investiert zu haben, dann ist dies jetzt deine Chance! Unser Analysten-Team hält diese 6 Aktien jetzt für großartige Einstiegs-Chancen.

Dazu bieten wir Stock Advisor Deutschland jetzt für kurze Zeit für 50 % vom regulären Preis. Und das bei voller Geld-zurück-Garantie in den ersten 30 Tagen.

Klick einfach hier, um mehr zu erfahren.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochtergesellschaft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 29.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Short Oktober 2019 $37 Calls auf eBay und Long Januar 2021 $18 Calls auf eBay. The Motley Fool empfiehlt eBay.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!