The Motley Fool

Ansichten eines Fools: Warum setzt der Dow nicht mehr Rekorde?

Die Börse hat in den letzten 10 Jahren mit einem mächtigen Bullenmarkt gezeigt, dass sich langfristige Investoren vollständig von dem Massaker der Finanzkrise in 2008 und 2009 erholt haben. Der Dow Jones Industrial Average (WKN:969420) hat sich seit seinen Tiefstständen 2009 vervierfacht, und in jüngster Zeit hat sich der Richtwert von einer schwierigen Phase Ende 2018 im bisherigen Jahresverlauf auf ein Plus von 17 % erholt.

Doch wenn dir entgangen ist, dass der Dow in letzter Zeit eine ganze Menge positiver Presse erhalten hat, bist du damit nicht allein. Ein wichtiger Grund ist, dass, obwohl sich die Börse im Jahr 2019 sehr gut entwickelt hat, der Dow in diesem Jahr nicht so viele Höchststände erreicht hat. Daher war beispielsweise der Rekord des S&P 500 Index (WKN:A0AET0) vom 26. Juli kein Rekord für den Dow, der mehr als 160 Punkte unter seinem jüngsten Höchststand blieb.

Wie man unten sehen kann, stehen die vier Rekorde des Dow in diesem Jahr im krassen Gegensatz dazu, wie viele Rekorde der Index in anderen starken Jahren aufgestellt hat. Die Performance im Jahr 2017 war in dieser Hinsicht am bemerkenswertesten, wobei der Anstieg des Dow um 25 % im Laufe des Jahres in einem Tempo erfolgte, das im Aufwärtstrend recht stabil war. Es gab im Jahr 2017 eine gewisse Volatilität, aber zu den sechs Dutzend Rekordtagesständen gehörten auch viele Tage, an denen der Dow nur mit winzigen Schritten neue Höhen erklomm.

An wie vielen Tagen der Dow neue Rekorde aufstellte. DATENQUELLE: S&P DOW JONES INDIZES. DIAGRAMM: AUTOR. ZAHLEN ZUM 26. JULI 2019.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Rekordergebnisse des Dow im Jahr 2019 beeinträchtigt haben. Erstens ging er in der letzten Jahreshälfte 2018 stark zurück und fiel in den letzten drei Monaten des Jahres um mehr als 3.000 Punkte. Daher musste der Index zuerst einen zweistelligen prozentualen Anstieg verzeichnen, bevor er überhaupt wieder zu seiner vorherigen Messlatte zurückkehren konnte. Zweitens haben mehrere hochgewichtete Aktien imDow im Vergleich zum Gesamtmarkt eine unterdurchschnittliche Rendite erzielt — Industrie- und Gesundheitsaktien leiden aufgrund der Sorge vor potenziellen Regulierungen und globalen makroökonomischen Fragen.

Rekordhochs sind an sich nicht wichtig, aber sie erhöhen die Stimmung der Anleger. Die Gewinne, die bisher in diesem Jahr erzielt wurden, sind zum Teil überraschend, da so wenige Rekorde verzeichnet wurden.

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden ETF einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, kostenlosen Sonderbericht analysieren wir 3 Dividenden ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 29.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hält in keiner der genannten Aktien eine Position.