The Motley Fool
Werbung

3 interessante Zitate aus dem Quartalsbericht von Netflix, die man kennen sollte

Foto: The Motley Fool.

Der Bericht von Netflix (WKN:552484) zum zweiten Quartal erwies sich als interessant. Die Neuzugänge bei den zahlenden Kunden waren viel schlechter als erwartet, doch das Umsatzwachstum beschleunigte sich deutlich. Diese Dynamik eines hochkarätigen Schocks, die einen Ausverkauf des Aktienkurses auslöste, und die starke finanzielle Performance des Streaming-TV-Unternehmens haben den Aktionären viel zum Nachdenken gegeben.

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse und einem Rückgang des Aktienkurses sollten die Investoren vielleicht die Telefonkonferenz von Netflix im zweiten Quartal noch einmal durchgehen, bei der das Management mehr Einblick in die jüngste Performance des Streaming-Giganten gab.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hier sind mehrere wichtige Punkte aus dem Gespräch.

Der Hauptgrund für das schwache Kundenwachstum

Da die Anzahl der Abonnenten in den USA im zweiten Quartal zum ersten Mal zurückging, wenn auch nur geringfügig von 60,2 Mio. im ersten Quartal auf 60,1 Mio. im zweiten Quartal, ist es verständlich, dass sich die Investoren fragen, ob das Unternehmen einen deutlichen Widerstand als Reaktion auf die jüngsten Preiserhöhungen erlebt oder ob die Abonnenten zu anderen Streaming-Dienste wechseln. Schließlich wurden die US-Abonnenten im zweiten Quartal von einer Preiserhöhung betroffen.

Doch das Management von Netflix behauptet, dass die Preiserhöhungen zwar eine Rolle bei einigen Abonnenten spielten, das jedoch nicht der Hauptgrund für die schwächer als erwartete Performance war.

„[W]ir denken, dass der Hauptgrund [bezüglich unseres schlechteren als erwarteten Mitgliederwachstums] auf die Saisonalität und das Timing unseres Content-Programms zurückzuführen ist“, sagte Vice President of Finance Spencer Wang.

Das Wachstum beschleunigt sich

Das Management ist der Meinung, dass die jüngste Umsatzentwicklung einen Grund zum Optimismus bei den Investoren bietet.

„Ich möchte nur darauf hinweisen, dass sich das Umsatzwachstum im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal um 400 Basispunkte beschleunigt hat“, sagte Wang, als er sich mit der Frage eines Analysten befasste, ob ein langsameres globales Abonnentenwachstum ein Zeichen dafür sein könnte, dass sich das Unternehmen früher als erwartet der Reife nähert. „Wenn Sie sich unseren Ausblick auch zum dritten Quartal ansehen, denke ich, dass Sie sehen werden, dass sich dieser Trend auch fortsetzt. Finanziell gesehen ist das also ein Zeichen dafür, dass sich die Dinge verbessern oder weiter sehr stetig wachsen.“

Das Umsatzwachstum im zweiten Quartal war in der Tat beeindruckend. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 26 %, gegenüber 22 % im ersten Quartal. Zum dritten Quartal erwartet das Management einen Umsatzanstieg von 31 % gegenüber dem Vorjahr.

Die Partnerschaftsstrategie von Netflix verstehen

Ein Wachstumsbereich war in jüngster Zeit die zunehmende Investition in Partnerschaften, insbesondere die Zusammenarbeit mit Partnern, um Netflix in ihren Dienstleistungen zu integrieren.

Die Angebote von Pay-TV und Mobilfunkbetreibern helfen Netflix, zusätzliche Chancen zu nutzen und das Wachstum zu beschleunigen, erklärte Chief Product Officer Greg Peters. Das ist wichtig, weil diese Pakete dem Unternehmen Zugang zu „einer Nutzergruppe geben, die möglicherweise nicht so tech-orientiert wie die Leute sind, die sich direkt bei uns anmelden, sie könnten möglicherweise kein Smart-TV-Gerät haben, das ans Internet in ihrem Haus angeschlossen wird,“ sagte Peters. Das sind die Kunden, die möglicherweise keine voll ausgestatteten angeschlossenen TV-Geräte wie Amazons Fire TV oder Apples Apple TV besitzen, doch über ihre Pay-TV-Anbieter eine mit dem Internet verbundene Set-Top-Box haben. Netflix für diese Nutzer anzubieten und dies für sie nahtlos zu gestalten war bisher eine erfolgreiche Strategie.

Obwohl diese Partnerschaften nur eine Minderheit der gesamten Mitgliederzugänge darstellen, glaubt Peters, dass es an dieser Stelle „Unmengen von Möglichkeiten“ gibt. Darüber hinaus plant Netflix, „immer mehr Partnerschaften“ auf der ganzen Welt hinzuzufügen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochtergesellschaft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 29.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien und empfiehlt Amazon, Apple und Netflix. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple und Long Januar 2020 $155 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple und Long Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!