The Motley Fool
Werbung

Wirecard-Aktie: Auf nach Amerika!

Foto: Getty Images

Wow, was hat die Wirecard (WKN: 747206)-Aktie nur für eine bemerkenswerte Wachstumsgeschichte. Alleine für die kommenden Jahre existiert hier noch reichlich Fantasie rund um den Ausbau des eigenen Geschäftsmodells. Eine Fantasie, die zudem vom Megatrend der immer wichtiger werdenden digitalen Bezahlmöglichkeiten begleitet wird.

Ein wichtiger Wachstumstreiber für den innovativen Zahlungsdienstleister sind die vielen Partnerschaften, die Wirecard regelmäßig vorweisen kann. Hierdurch baut der Zahlungsabwickler nicht nur sein Netzwerk und sein Transaktionsvolumen konsequent aus, sondern steigert zudem auch seine Reputation, was das weitere Wachstum beschleunigen könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zudem dringt Wirecard auch regelmäßig in neue, spannende Bereiche mit interessanten Produkten vor. Wie auch jetzt. Schauen wir daher im Folgenden einmal, was die Aschheimer in den USA planen – und in welchem Kontext wir diesen Schritt deuten können.

Wirecard plant innovative App in den USA

Wie der innovative Zahlungsdienstleister nun verkündet hat, plane man in den USA eine App für digitale Finanzlösungen auf den Markt zu bringen. Mithilfe dieses Programms für mobile Bezahltechnologie sollen künftig Millionen von Kunden ihre Bezahlungen sowie ihre Kreditkartenbewegungen in Echtzeitzeit verfolgen können, was ein spannender Move in Richtung digitales Personal Finance Management sein könnte.

Die App sei demnach für iOS und Android konzipiert und könnte entsprechend von einem Großteil der Verbraucher in diesem Markt genutzt werden. Die Nutzer hätten demnach eine erhöhte Geschwindigkeit, Flexibilität und Komfort bei ihren persönlichen finanziellen Belangen, was in einer immer schneller werdenden Welt natürlich wichtig werden könnte.

Wirecard unterstreicht mit dieser App zudem, dass man Finanzen konsequent weiterdenkt und hier neue, innovative und persönlichere Wege gehen möchte. Und dass selbst Zahlungen in Echtzeit beziehungsweise zumindest deren Verfolgung möglich ist, was ein weiteres interessantes Kapitel eröffnen könnte.

Apropos innovatives Kapitel …

In meinen Augen können wir diese Echtzeitapplikation daher in erster Linie in eine Richtung einsortieren: die der Innovation. Wirecard scheint neben einem beachtlichen Wachstum auch zeigen zu wollen, dass man mehr sein kann als bloß ein Zahlungsabwickler. Auch wenn sich im Massegeschäft natürlich noch ein Großteil des aktuellen operativen Geschäfts abspielt.

Nichtsdestoweniger unterstreichen die Aschheimer, dass sie auch mit innovativen zukunftsträchtigen Projekten rund um das generelle Thema des digitalen Bezahlens auf sich aufmerksam machen können. Ob es hierbei um biometrische Verifizierungsverfahren geht oder aber sogenannte Smart Mirror, die einen völlig neuen und persönlicheren E-Commerce-Zugang zu den Verbrauchern ermöglichen könnten. All das sind Dinge, an denen Wirecard momentan herumtüftelt und die unsere Art, unsere Finanzen zu managen, komplett verändern könnten. Und natürlich auch das Einkaufsverhalten

Für den künftigen Erfolg dürften derartige Produkte und Lösungen selbstverständlich auch von entscheidender Bedeutung sein. Wer sich schließlich nicht auf sich wandelnde Konsum- und Bezahlverhalten einstellt, könnte abgehängt werden. Ein Szenario, das Wirecard nicht nur versucht abzuwenden, sondern möglicherweise sogar entscheidend mitgestalten könnte.

Für den Moment …

… bleibt es jedoch dabei, dass sich die Investoren auf das aktuelle Wachstum fokussieren sollten. Die aktuellen Zahlenwerke unterstreichen, dass auch das nach wie vor sehr stark ist. Zudem könnte nun mit den USA und der entsprechenden App ein weiterer Weg in eine größere Volkswirtschaft sowie einen potenziellen Milliardenmarkt gefunden worden sein.

Die Echtzeitlösung und die weiteren strategischen und insbesondere innovativen Projekte rund um die Bezahldienstleistungen dürften langfristig jedoch nicht weniger wichtig sein. Und könnten es Wirecard ermöglichen, eine echte innovative Weltgröße im Bereich des digitalen Bezahlens zu werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!