The Motley Fool

Mit seinem neuesten Rekord in der Hand hat Disney besser gebrüllt als so mancher Löwe

Foto: The Motley Fool

Nach mehr als drei Jahren im Leerlauf scheint es, dass Disney (WKN:855686) nichts falsch machen kann. The House of Mouse hat in diesem Jahr bereits mehrere Filme produziert, die jeweils mehr als 1 Mrd. US-Dollar an Kasseneinnahmen gesammelt haben, und das Unternehmen hat nun die Rechte an dem am meisten verkauften Film in der Geschichte. Das hat dazu beigetragen, dass die Aktie seit Ende letzten Jahres um mehr als 45 % gestiegen ist.

Da das offenbar noch nicht genug war, hat das Unternehmen jetzt den Rekord für die globalen Kasseneinnahmen eines jeden Studios gebrochen, indem es 7,67 Mrd. US-Dollar an Ticketverkäufen einfuhr und seinen eigenen Rekord von 7,61 Mrd. US-Dollar, den Disney 2016 aufgestellt hatte, in den Schatten stellte – und es bleiben noch fünf Monate bis das Jahr zu Ende ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine heldenhafte Leistung

Disney hat dieses Jahr wirklich keine Gefangenen gemacht. Von den vier Filmen, die mehr als 1 Mrd. US-Dollar an Ticketverkäufen eingebracht haben, gehören drei – Captain Marvel, Aladdin und Avengers: Endgame – zu Disney. Der vierte, Spider-Man: Far From Home, gehört Sony, wurde aber von den Disney-eigenen Marvel Studios koproduziert. Zwei weitere Disney-Titel – The Lion King und Toy Story 4 – sind auf dem Weg, den 1-Mrd.-Dollar-Richtwert zu übertreffen. Allein fünf Disney-Titel haben mehr als 6,8 Mrd. US-Dollar an Ticketverkäufen eingebracht.

Eine weitere wichtige Anmerkung: Avengers: Endgame hat kürzlich den Rekord für die weltweiten Kasseneinnahmen eines Films erreicht und 2,79 Mrd. US-Dollar generiert.

Weitere Rekorde werden sicher fallen.

Wenn The Lion King und Toy Story 4 an der Kasse erfolgreich sind – und viele glauben, dass das nur eine Frage der Zeit ist – wird Disney auch eine neue Bestmarke für die Anzahl der Filme setzen, die in einem Jahr von einem einzigen Studio veröffentlicht wurden und mehr 1 Mrd. US-Dollar Kinoeinnahmen generierten – und dabei an einem Rekord vorbeiziehen, den es 2016 mit vier Filmen aufgestellt hat.

Mit der kürzlich erfolgten Übernahme der Fox-Studios kassiert Disney heute etwa 45 % der mehr als 16 Mrd. US-Dollar, die die Verbraucher dieses Jahr für Filme ausgegeben haben.

Dieser Prozentsatz könnte noch steigen. Disney hat eine Reihe von potenziellen Blockbustern, die in den Startlöchern stehen, darunter Frozen 2 und Star Wars: The Rise of Skywalker. Als Frozen 2014 auf den Markt kam, wurde es der Animationsfilm mit den höchsten Einnahmen aller Zeiten und beendete seinen Lauf mit mehr als 1,27 Mrd. US-Dollar an Einnahmen. Und als Star Wars: The Last Jedi 2017 veröffentlicht wurde, verdiente das vorangegangene Kapitel in der Skywalker-Saga 1,33 Mrd. US-Dollar, während sein Vorgänger – Star Wars: The Force Awakens – sogar 2,07 Mrd. US-Dollar erreichte.

Disney setzt auf die neuesten Folgen dieser erfolgreichen Franchise, um seine wachsenden Zahlen noch zu erhöhen.

Mehrere Eisen im Feuer

Auf der Comic-Con Anfang dieses Monats legte Disney die nächsten zwei Jahre für das Marvel Cinematic Universe fest – elf anstehende Projekte mit sechs Spielfilmen und fünf Serien, die auf Disney+, dem kommenden Streaming-Kanal, debütieren sollen.

Disneys einzigartiger Schatz an geistigem Eigentum, zu dem die Studios Pixar, Marvel, Lucasfilm und Disney gehören, kombiniert mit den kürzlich erworbenen Vermögenswerten von Fox, bietet dem Unternehmen eine beispiellose Sammlung von Themen und Charakteren, die dem House of Mouse helfen werden, an den Kinokassen in den kommenden Jahren zu dominieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 30.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney. The Motley Fool hat folgende Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney und Short October 2019 $125 Calls auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!