The Motley Fool

1 heiße Dividendenaktie mit 8,00 % Dividendenrendite, deren Ausschüttung jedoch (aktuell) nicht nachhaltig ist

Foto: Getty Images

Die Aktie von TUI (WKN: TUAG00) ist momentan ein durchaus heißes Dividendenpapier. Bei einer zuletzt ausgeschütteten Dividende in Höhe von 0,72 Euro je Aktie sowie einem aktuellen Kursniveau von 9,00 Euro (08.08.2019, maßgeblich für alle Kurse) würde hier rein rechnerisch eine Dividendenrendite in Höhe von runden 8,00 % winken. Ein interessantes Niveau, das jedoch auf ein gewisses Risiko schließen lässt.

Tatsächlich scheint die momentane Dividende von TUI alles andere als nachhaltig oder sicher zu sein, wie der Blick auf ein paar relevante Zahlen offenbart. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Investoren bezüglich dieser interessanten und fundamental preisgünstigen Value-Chance wissen sollten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warum die aktuelle Dividende hier nicht nachhaltig ist

Sofern wir die zuletzt gezahlte Dividende mit dem 2018er-Gewinn je Aktie vergleichen, offenbart sich eigentlich ein noch immer sehr solides Bild. So kam der Reisedienstleister in diesem Zwölfmonatszeitraum auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 1,18 Euro, wodurch sich hier die aktuelle Ausschüttungsquote auf rund 61 % belaufen würde. Ein hoher aktionärsfreundlicher, jedoch unterm Strich noch immer sehr nachhaltiger Wert.

In diesem Jahr hat sich für TUI jedoch einiges geändert. Bedingt durch größere Probleme wie Ausfälle durch die Boeing-Katastrophe wird das aktuelle Geschäftsjahr voraussichtlich deutlich schlechter ausfallen. Mehr oder minder aktuelle Prognosen rechnen so beispielsweise mit einem Nettogewinn in Höhe von 0,64 Euro je Aktie, wodurch sich das Ausschüttungsverhältnis auf 112 % verschlechtern würde – und die Dividende nicht mehr vom Gewinn gedeckt wäre.

Allerdings sind solche Ergebnisprognosen besonders im Moment mit Vorsicht zu genießen. Möglicherweise wird sich in den kommenden Monaten nämlich so einiges im Kontext von TUI ergeben, vielleicht sogar zum Positiven. Boeing hat so beispielsweise inzwischen verkündet, dass man für Schadensersatz eine Rückstellung in Höhe von 4,9 Mrd. US-Dollar gebildet habe, die für Kosten von Airlines und Reiseanbietern, die Einnahmeverluste zu beklagen hätten, gedacht seien.

Möglicherweise könnte sich hier das Zahlenwerk in den kommenden Monaten sogar ein wenig verbessern. Zumindest, sofern TUI hier einen Teil dieses Rückstellungskuchens abbekommen sollte.

Der Blick auf die Bewertung

Doch nicht nur wegen der hohen, jedoch möglicherweise aktuell unsicheren Dividende könnte die TUI-Aktie gegenwärtig einen Blick wert sein, sondern auch aus der Sicht der fundamentalen Kennzahlen.

Bei dem oben genannten 2018er-Gewinn und dem aktuellen Kursniveau kommt die TUI-Aktie nämlich lediglich auf ein 2018er-Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 7,6. Selbst wenn wir die aktuellen und möglicherweise zu pessimistischen Prognosen für 2019 berücksichtigen, beläuft sich das 2019er-KGV auf 14 – was ebenfalls einen Blickfang wert sein könnte.

Zumal wir an dieser Stelle bedenken sollten, dass TUI in Anbetracht der aktuellen operativen Wehwehchen wohl eine Ausnahmesituation durchmachen dürfte und mittel- bis langfristig wieder an die alten Erfolge anknüpfen können wird.

Die momentane Bewertung – nach einem Crash der Aktie um rund 50 % innerhalb der vergangenen zwölf Monate – könnte daher ebenfalls sehr attraktiv sein.

Bleibt die Dividende stabil?

Viele Investoren dürften sich daher gegenwärtig Sorgen darüber machen, ob bei TUI die Dividende weiterhin stabil bleibt. Zumindest in Anbetracht der aktuellen Gewinnprognosen erscheint das fraglich, wobei TUI natürlich zur Wahrung der Dividendenkonstanz aus der Substanz heraus bezahlen könnte. Möglich erscheint hier vieles.

Doch selbst wenn TUI die Dividende ein wenig kürzt, könnte hier in Anbetracht der aktuellen 8,00 % Dividendenrendite noch immer eine gewaltige Dividendenrendite schlummern.

Zudem sollten Investoren bedenken, dass TUI langfristig in Anbetracht der günstigen fundamentalen Bewertung sowie der weiteren Aussichten ein gewisses Aufwärtspotenzial besitzen könnte. Die Dividende scheint hier daher aktuell nicht das einzige Attraktivitätsmerkmal zu sein, warum diese vergleichsweise preisgünstige Aktie einen genaueren Blick wert sein könnte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von TUI. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!