The Motley Fool

Die 1 defensive Dividendenperle mit über 4,34 % Dividendenrendite, die operativ in Topform ist

Starke, zuverlässige Dividendenaktien besitzen häufig ein größeres Problem: Aufgrund der Tatsache, dass sie regelmäßig über etablierte, bekannte, defensive und dadurch beliebte Geschäftsmodelle verfügen, sind oftmals die weiteren Wachstumsaussichten eher begrenzt. Und, ebenfalls möglich, die Bewertungen in vielen Fällen sehr teuer.

Ein Umstand, der häufig dazu führt, dass findige Einkommensinvestoren auf der Suche nach etwas Extrarendite eher weitersuchen – und versuchen, die spannenden Dividendenperlen von Morgen zu identifizieren.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Eine bekannte und beliebte Dividendenaktie mit einer ansehnlichen Dividendenrendite von über 4 % scheint diesem Trend aktuell jedoch zu trotzen, wie ein Blick auf die Quartalszahlen und die fundamentale Bewertung offenbart. Bist du schon gespannt, welche das wohl ist?

Diese spannende Dividendenperle heißt …

Genau genommen handelt es sich bei dieser interessanten Dividendenaktie um die Münchener Rück (WKN: 843002), die mit ihrem frischen Zahlenwerk sehr eindrucksvoll demonstriert hat, wie sehr der Rückversicherer gegenwärtig in Topform ist.

Allein im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres kam der Rückversicherer auf ein Nettoergebnis in Höhe von 993 Mio. Euro, nach einem Vorjahreswert von 728 Mio. Euro. Dieser Wert ist somit im Jahresvergleich um 36 % gewachsen, was wirklich bemerkenswert ist. Wenngleich bloß ein kleiner Einblick in einen zugegebenermaßen kurzen Zeitraum.

Nichtsdestoweniger offenbaren auch die Halbjahreszahlen, wie stark das aktuelle Geschäft der Münchener Rück eigentlich ist. Im ersten Halbjahr beläuft sich der Gewinn nämlich bereits auf 1,63 Mrd. Euro und man sei entsprechend zuversichtlich, die Prognose für das laufende Geschäftsjahr in Höhe von 2,5 Mrd. Euro und von 2,8 Mrd. Euro für das kommende Geschäftsjahr 2020 erreichen zu können. Weiteres Wachstum in den kommenden Quartalen daher definitiv nicht ausgeschlossen.

Zudem unterstreichen auch weitere Zahlen aus dem aktuellen Zahlenwerk, dass die Münchener Rück gegenwärtig auf Wachstumskurs ist. So stiegen die für das Versicherungssegment generell wichtigen Bruttobeiträge um 5,5 % im Jahresvergleich. Zudem habe sich in der Erneuerungsrunde zum 1. Juli die Erholung des Marktes fortgesetzt, was ebenfalls für den weiteren Geschäftsverlauf optimistisch stimmen dürfte. Bei der Münchener Rück scheint daher momentan durchaus so einiges zu stimmen.

Auch die Bewertung ist noch immer interessant

Doch auch die fundamentale Bewertung dieser Dividendenperle ist noch immer interessant. Wobei die aktuelle Ausschüttung lediglich ein Highlight eines attraktiven Gesamtpakets sein könnte. Aber lassen wir an dieser Stelle doch lieber die Zahlen sprechen.

Für das vergangene Jahr hat der Rückversicherer eine Dividende in Höhe von 9,25 Euro ausgeschüttet, die bei einem derzeitigen Kursniveau von 213,10 Euro (07.09.2019, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) einer Dividendenrendite in Höhe von 4,34 % entsprechen würde. Durchaus interessant, insbesondere in Anbetracht der beeindruckenden Konstanz, die der Rückversicherer hier ebenfalls vorweisen kann.

Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 kam die Münchener Rück zudem auf einen Gewinn je Aktie von 15,53 Euro, wodurch sich das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis auf lediglich 13,7 belaufen würde. Tendenz angesichts der aktuellen Prognose für 2019 und 2020 vermutlich weiter sinkend.

Die Münchener Rück kann somit gegenwärtig mit einer spannenden und konstanten Dividende aufwarten und einer vergleichsweise preiswerten Bewertung sowie mittelfristig spannenden Wachstumsaussichten. Eine vielleicht nicht ganz unpassende Frage: Denn was wollen Dividendenjäger eigentlich mehr?

Krisenschutz in turbulenten Zeiten? Vielleicht!

Die Münchener Rück könnte somit auch weiterhin ein stabiler Fels in der Brandung sein. Insbesondere in den aktuell volatilen Zeiten glänzt der Rückversicherer mit einem stabilen Zahlenwerk und weiterem Wachstum, was das Papier des Konzerns zu einem gewissen Krisenschutz in diesen handelspolitisch aufgeladenen Zeiten machen könnte.

Foolishe Investoren, die nach Halt und langfristiger Stabilität suchen, können hier einen langfristig orientierten Blick riskieren. Auch wenn das Rückversicherungsgeschäft natürlich seine Tücken und Unvorhersehbarkeiten haben kann.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen, ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!