The Motley Fool

Facebook-Nutzer klicken auf mehr Anzeigen

Trotz der Berichte über die immer weniger werdende Zeit, die die Nutzer auf Facebook (WKN:A1JWVX) verbringen, sieht es so aus, als ob das Social Media-Unternehmen diese Zeit optimal nutzt. Laut CNBC stiegen die Kennzahlen für das Engagement in den ersten sechs Monaten des Jahres insgesamt an, wie aus den Daten des von Facebook entwickelten Audience Insights-Tools hervorgeht. Die durchschnittliche Anzahl der Kommentare, Likes und vor allem der Klicks auf Anzeigen ist zwischen Januar und Juli dieses Jahres deutlich gestiegen.

Diese letzte Kennzahl ist für Facebook, das praktisch den gesamten Umsatz mit Werbung erzielt, von großer Bedeutung. Das Unternehmen erhöht nicht mehr die Anzeigenauslastung (d. h. die Anzahl der Anzeigen, die die Nutzer im Feed sehen), sodass die zunehmende Interaktion mit den Anzeigen der beste Weg für weiteres Umsatzwachstum ist.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Verbesserung

Anfang letzten Jahres hat Facebook einige wichtige Änderungen am Newsfeed-Algorithmus vorgenommen. Die wichtigste Änderung besteht darin, dass die Nutzer weniger Beiträge von Unternehmen und Publikationen sowie weniger virale Videos sehen werden. Stattdessen werden die meisten Nutzer Beiträge mit Fotos und Statusupdates von ihren Freunden sehen.

In den letzten anderthalb Jahren hat Facebook den News Feed-Algorithmus weiter optimiert, um die Qualität der Inhalte in den Feeds der Nutzer zu maximieren. Dazu gehören auch die Anzeigen. Wenn die Nutzer immer mehr relevante Inhalte sehen – von ihren Freunden und Unternehmen gleichermaßen – steigt das Engagement. Das gilt umso mehr, da das Unternehmen Anfang des Jahres die Generalüberholung des Newsfeeds abgeschlossen hat.

Insgesamt können die Änderungen am Newsfeed-Algorithmus dazu führen, dass gesponserte Beiträge stärker auffallen. Zusammen mit einem zunehmenden Angebot an Werbung, verbesserten Targeting-Möglichkeiten und kontinuierlichen Verbesserungen wird das Werbeengagement voraussichtlich zunehmen.

Höhere Klickraten verheißen nicht nur kurzfristig Gutes für Facebook, sondern sorgen auch für einen langfristigen Schub, da die Werbetreibenden bereit sein sollten, mehr für besser konvertierende Anzeigen zu bieten. Daher sollten jetzt mehr Klicks und in Zukunft höherwertige Klicks dem Social Media-Unternehmen ein weiteres Umsatzwachstum über seinen Newsfeed ermöglichen, auch wenn sich die Gesamtzeit, die man bei Feeds verbraucht, in die falsche Richtung bewegt.

Vergiss Stories nicht

Während Facebook den Umsatz pro Nutzer im Feed immer noch verbessert, wird ein wesentlicher Teil des Umsatzwachstums in den nächsten Jahren in der Möglichkeit bestehen, Werbung in Stories zu verbessern. Das Engagement in Stories wächst weiterhin rasant, doch der Grad der Monetarisierung befindet sich noch im Anfangsstadium.

Trotz 3 Millionen aktiver Werbetreibender in Stories hat Facebook viel Verbeserungspotenziale, die die Anzahl der Werbeklicks im Format und Wert dieser Klicks erhöhen werden. Viele der Anzeigenplatzierungen in Stories sind lediglich wiederverwendbare Feed-Anzeigen, die Facebook automatisch in Stories platziert. Lediglich die Gewinnung von mehr Stories-spezifischen kreativen Anzeigen sollte die Anzahl der Klicks für Facebook erhöhen, was im Laufe der Zeit geschehen wird, da Stories immer beliebter werden.

Außerdem hat Facebook die Anzeigenauslastung in Stories noch nicht optimiert und viele Werbeformate speziell für Stories entwickelt. Die Verbesserungen in diesen Bereichen sollten zu mehr Klicks und mehr Umsatz für Facebook führen.

Das zunehmende Engagement im Newsfeed gibt dem Unternehmen jedoch viel Zeit, um den besten Weg zur Monetarisierung von Stories zu finden. Die Investoren sollten erwarten, dass sich Facebook Zeit nimmt, um die Monetarisierung von Stories zu optimieren, um das Engagementwachstum in diesem Format aufrechtzuerhalten und gleichzeitig den Wert langfristig zu maximieren. Achte auf den Kommentar des Managements zu den Änderungen bei den Anzeigeneinstellungen und dem Preis pro Anzeige während der Telefonkonferenzen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von dessen CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 23.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Facebook.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!