The Motley Fool

Wirecard-Aktie: Neue, prominente Partnerschaft haucht internationalem Wachstum Leben ein

Foto: Getty Images

Wirecard (WKN: 747206)-Partnerschaft, Wirecard-Partnerschaft, Wirecard-Partnerschaft. So oder so ähnlich sieht im Grunde genommen die aktuelle mediale Berichterstattung rund um den innovativen Zahlungsdienstleister aus.

Was auf den ersten Blick aussieht wie langweilige Monotonie, ist es bei näherem Betrachten allerdings absolut nicht. Denn mit jeder weiteren Kooperation unterstreicht der im DAX gelistete Zahlungsabwickler, dass die Wachstumsgeschichte aus operativer Sicht sehr lebendig ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Auch am Dienstag dieser Woche hat Wirecard erneut eine wichtige Partnerschaft vorzuweisen gehabt. Und eine weitere Kooperation mit einem prominenteren Akteur, auch wenn viele hierzulande mit dem Namen des Partners wohl nicht sonderlich viel anfangen können.

Auf Wachstumskurs in Brasilien

Wie der innovative Zahlungsdienstleister nämlich in dieser Woche verkündete, habe man zusammen mit Leroy Merlin eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach man künftig zusammenarbeiten wolle. Hierbei handelt es sich um die drittgrößte Baumarktkette in Brasilien, die zudem über eine sogenannte B2C-Marktplattform unter anderem eigene Marken und Angebote von Fremdfirmen im Produktbereich der Heimwerkerspezialitäten anbietet. Insbesondere hier dürfte Wirecard künftig aktiv werden.

Ein durchaus interessanter Schritt, mit dem Wirecard nun seine Ambitionen im wichtigen E-Commerce-Bereich ausbauen könnte. Spannend ist zudem der Grund, weshalb die Wahl hierbei auf Wirecard gefallen ist. Wie der Head of Marketplace von Leroy Merlin nämlich im Kontext dieser Übereinkunft mitgeteilt habe, wurde der deutsche Zahlungsdienstleister letztlich gewählt, weil er bereits über ein umfassendes Know-how bei digitalen Marktplätzen sowohl in Brasilien als auch weltweit verfügt. Möglicherweise hat der innovative Zahlungsdienstleister sich hier bereits einen qualitativen Namen aufgebaut, der auch für andere E-Commerce-Akteure Anziehungskraft hat.

Im Jahr 2017 kam Leroy Merlin übrigens auf Umsätze in Höhe von 1,4 Mrd. Euro, und auch wenn sich hierbei womöglich viel in den 41 Filialen abgespielt haben dürfte, könnte der E-Commerce-Bereich vielleicht ein weiterer Umsatzbringer werden, der langfristig wächst.

Das internationale Wachstum lebt!

Viel wichtiger als diese einzelne Partnerschaft dürfte jedoch die Signalwirkung sein, die von dieser Übereinkunft ausgeht. Wirecard unterstreicht mit dieser neuen Kooperation, dass es in vielen Bereichen wachsen kann. Ob im heimischen Bereich, wie jüngst mit Aldi, oder auch in Skandinavien oder im asiatischen Raum. In vielen Regionen kann Wirecard mit brisanten Meldungen aufwarten, was das zahlentechnische Wachstum unterfüttert.

Besonders interessant ist hierbei, mit welcher Qualität der Kunden der innovative Zahlungsdienstleister inzwischen auftrumpfen kann. Nicht bloß, dass es viele Namen gibt, die inzwischen mit Wirecard kooperieren wollen, sondern insbesondere auch prominentere und größere Kandidaten, für die Wirecard künftig Zahlungen abwickelt.

Ein Aspekt, der womöglich für stärkeres Wachstum stehen könnte, denn bekanntere Unternehmen oder Konzerne stehen schließlich für größere Umsätze ein, die das Transaktionsvolumen Wirecards erheblich steigern könnten. Entsprechend sollten Investoren und Interessierte darauf achten, welche Namen der innovative Zahlungsdienstleister künftig noch gewinnen wird.

Wie insbesondere die Kooperation mit Leroy Merlin unterstreichen dürfte, spielt für viele Kunden die Qualität und Kompetenz Wirecards eine größere Rolle. Und mit jeder weiteren Partnerschaft erweitert der DAX-Konzern seine Kompetenz und Erfahrung und insbesondere sein Netzwerk, was vielleicht auch attraktiv für andere potenzielle Kunden sein kann.

Das Fazit bleibt das gleiche …

Schon lange bleibt das Fazit daher für mich eigentlich das gleiche: Das Wachstum von Wirecard ist momentan sehr stark und kann mit vielen weiteren Partnerschaften unterfüttert werden. Möglicherweise könnte sich hier ein Foolisher, langfristig orientierter Blick lohnen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!