The Motley Fool

Wieso dein Fondsmanager Warren Buffett gar nicht nachahmen darf

Im Jahr 1963 hat sich Warren Buffett sehr viele Gedanken über Salatöl gemacht. Der Grund war, dass das Unternehmen American Express in einen Skandal verwickelt war, da es Kredite gewährt hatte, die durch gefälschte Salatölbestände gedeckt waren.

Als diese Meldung die Börse erreichte, hat sich die Aktie von American Express halbiert. Buffett, der damals ein großer Fan von American Express war und bis heute geblieben ist, hat daraufhin nach seinem Mantra „Sei gierig, wenn andere ängstlich sind“ gehandelt, 40 % der von ihm verwalteten Gelder in die abgestrafte Aktie gesteckt und wurde dafür reichlich belohnt.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

So ein umfangreiches Investment würden sich die meisten Fondsmanager niemals trauen, aber selbst wenn sie sich trauen würden, dürften sie gar nicht so investieren. Der Grund ist, dass Fonds in Europa strenge Diversifizierungsvorschriften haben.

Es gilt die sogenannte 5/10/40-Regel. Keine einzelne Aktie darf in einem Fonds mehr als 10 % des Portfolios ausmachen. Alle Positionen über 5 % dürfen sich auf höchstens 40 % summieren.

Dadurch wird vermieden, dass sich in Fonds die Risiken zu stark konzentrieren, aber gleichzeitig werden auch die Chancen begrenzt. Fondsmanagern sind die Hände gebunden, wenn sie Buffetts konzentrierten Anlagestil, eine der Grundlagen seines Erfolges, nachahmen wollen. Wer ein Portfolio haben will, das so mutig ist, wie es Buffetts oftmals war, der muss selbst Hand anlegen, sollte sich aber bewusst sein, dass mit großen Chancen auch große Risiken einhergehen.

Schauen wir uns die Top-Artikel von Fool.de der letzten Woche an!







Börsencrash 2020: Deine Chance, Millionen zu verdienen?

Diese Aktien sind unserer Meinung nach perfekt im jetzigen Markt positioniert. Mit starken Bilanzen, stabilen Geschäftsmodellen und der Chance auf Kursverdopplung.

Wenn du jemals bereut hast, im letzten Marktabschwung nicht investiert zu haben, dann ist dies jetzt deine Chance! Unser Analysten-Team hält diese 6 Aktien jetzt für großartige Einstiegs-Chancen.

Dazu bieten wir Stock Advisor Deutschland jetzt für kurze Zeit für 50 % vom regulären Preis. Und das bei voller Geld-zurück-Garantie in den ersten 30 Tagen.

Klick einfach hier, um mehr zu erfahren.

Offenlegung: Marlon Bonazzi besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!