The Motley Fool

Tencent und Nintendo: Spannende Kooperation im Mobile-Gaming-Markt!

Foto: Daniela Uhr

Die Aktie von Nintendo (WKN: 864009) hat innerhalb der vergangenen Monate und Quartale eher eine gemischte Entwicklung hingelegt. Einerseits gelang es dem japanischen Videospieleproduzenten, mit der Switch erneut einen Achtungserfolg zu feiern.

Andererseits bleiben die Verkaufszahlen dieser Spielekonsole dennoch hinter den bisherigen Erwartungen zurück. Zudem scheint es dem Videospieleproduzenten nicht zu gelingen, seine zugegebenermaßen starken Marken im immer wichtiger werdenden Mobile-Gaming-Segment zu etablieren. Diese Entwicklung könnte jedoch langfristig entscheidend für die gesamte Videospielbranche sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Um seine bisherigen Ambitionen hier zu verstärken, konnte der Super-Mario- und Zelda-Konzern nun allerdings eine spannende Partnerschaft eintüten. Und zwar mit einem Konzern, der bereits bewiesen hat, dass er im mobilen Spielemarkt eine etablierte Größe ist.

Mit Tencent zum mobilen Pokémon-Erfolg?

Gemeinsam mit Tencent (WKN: A1138D) plant Nintendo nämlich nun, bei den mobilen Spielen ein wenig in die Offensive zu gehen. Allerdings soll hierbei keines der direkten Nintendo-Franchises als mobile Adaption geplant werden, sondern ein Pokémon-Spiel, das genau genommen zur Pokémon Company gehört – die jedoch wiederum ein Tochterunternehmen von Nintendo ist.

Ein solches Spiel soll von den Timi Studios entwickelt werden, die bereits für Kassenschlager wie Honor of Kings oder auch Playerunknown’s Battleground verantwortlich gewesen sind. Das ist möglicherweise ein Fingerzeig dafür, dass nun auch dieses Pokémon-Projekt in eine vielversprechende Richtung gehen könnte.

Ob Nintendo gemeinsam mit Tencent den ursprünglichen Achtungserfolg von Pokémon Go wiederholen kann, bleibt hierbei natürlich fraglich. Dennoch dürfte diese strategische Partnerschaft für den weiteren operativen Verlauf von Nintendo durchaus wichtig werden. Tencent ist nämlich, wie gesagt, kein unbekannter Akteur mehr im mobilen Gaming-Bereich, sondern definitiv eine Größe, die nun auch auf den japanischen Spielekonsolenhersteller abfärben könnte.

Eine bedeutende Partnerschaft

Wie groß Tencent nämlich inzwischen im Spielesegment und insbesondere im mobilen Spielesegment ist, hat vor wenigen Monaten oder auch Quartalen noch ein schmerzlicher Einschnitt in diesem Bereich gezeigt. Zur Erinnerung: Ein chinesischer Quasi-Behörden-Boykott hat hier zu einem Einbruch in der Wachstumsgeschichte geführt. Und das in einem Segment, das rund 40 % der Umsätze von Tencent ausmacht, und bei einem Konzern, der mit seiner aktuellen Marktkapitalisierung von fast 400 Milliarden US-Dollar zudem ein ordentliches Gewicht auf die Börsenwaage bringt.

Nintendo, so könnte man es daher formulieren, hat mit Tencent nun einen dicken Fisch ans Land gezogen, der definitiv eine große Hilfe im mobilen Spielebereich sein könnte. Tencent hingegen hat nun die Möglichkeit, mithilfe der starken und insbesondere geschätzten Marken aus dem Hause Nintendo zu wachsen. Wobei Pokémon natürlich lediglich die Spitze dieses gewaltigen Franchise-Imperiums sein muss. Möglicherweise werden wir über kurz oder lang ja auch mal wieder ein von Tencent mitentwickeltes Mario- oder Zelda-Spiel in einer mobilen Variante auf den mobilen Mattscheiben bestaunen können.

Es könnte eine Win-Win-Situation sein

Unterm Strich könnte die Kooperation für beide Konzerne daher eine interessante Win-Win-Situation sein, bei der die Japaner ihre starken Marken mitbringen, die es zu monetarisieren gilt. Die Chinesen hingegen liefern ihr Know-how rund um den mobilen Gaming-Markt. Die Investoren beider Weltkonzerne können sich daher auf eine interessante und möglicherweise wegweisende Übereinkunft mit reichlich Weiterentwicklungspotenzial freuen.

Und die Zocker kommen vielleicht in den Genuss von jeder Menge neuem mobilen Content, der möglicherweise aus dieser beeindruckenden Übereinkunft hervorgehen könnte.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tencent Holdings. The Motley Fool empfiehlt Nintendo.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!