The Motley Fool
Werbung

Virtual-Reality-Schulungen werden immer beliebter

Foto: Getty Images.

Die Anwendungsbereiche für Virtual Reality (VR) sind fast unbegrenzt, solange es jemanden gibt, der bereit und in der Lage ist, die Inhalte zu erstellen. Derzeit finden VR-Spiele und -Filme die größte Beachtung, doch es treten zunehmend Schulungsprogramme auf, die diese Technologie nutzen.

Schulungen standen vielleicht nicht ganz oben auf der Liste von Facebooks (WKN:A1JWVX) Oculus- oder HTCs (WKN:A0RGRD) Vive-Entwicklern, als sie die Headsets designt haben. Doch in diese Richtung entwickelt sich der Markt, und diesen Bereich sollte jeder in der VR ernster nehmen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die großen Einzelhändler setzen auf VR

Im Jahr 2018 führte Walmart (WKN:860853) das VR-Headset Oculus Go ein, um damit die Mitarbeiter vor der stressigen Weihnachtszeit zu schulen. Die Angestellten wurden in „neuer Technologie, Soft Skills wie Empathie und Kundenservice sowie Compliance“ geschult.

Neue Technologien, die von Walmart eingesetzt werden, wie der Pickup Tower, wurden sogar mit Hilfe von VR-Schulungen in Betrieb genommen, bevor die Geräte in den Laden kamen. Die Schulung kann Fehler durch neue Technologien reduzieren und die Einführungszeit neuer Produkte und Dienstleistungen verkürzen, die beide eine positive Rendite haben.

Alltagsszenarien zum Leben erwecken

VR muss sich aber nicht immer um den Einzelhandel drehen. Der Body-Kamerahersteller Axon (WKN:A2DPZU) gab kürzlich bekannt, dass die Chicagoer Polizei ein Empathie-Trainingsszenario in VR als Teil ihres Trainingsplans für Kriseninterventionen einsetzt. Die Schulung durchläuft Szenarien mit Menschen mit „psychischen Problemen, Krisen oder psychotischen Episoden“, und soll den Polizisten eine neue Sichtweise auf Situationen geben, in die sie geraten könnten.

Polizeibeamte durch ein realitätsnahes Szenario zu führen, kann wirkungsvoller als andere Lehrmethoden sein, und ist jetzt mit autonomen Headsets wie dem Oculus Go und Quest skalierbar.

Sporttraining auf die nächste Stufe heben

Ein Bereich, in dem das VR-Training recht schnell umgesetzt wurde, ist der Sport. Die Verwendung von VR als Trainingsgerät kann Athleten ermöglichen, etwas unbegrenzt oft zu üben, ohne sich dabei körperlich so viel anzustrengen. Während der Saison 2017 verbuchte der NFL-Quarterback Case Keenum 2.500 VR-Übungswiederholungen, als er Ersatz war. Dann führte er die Vikings zu einem 11:3, als er die Führung als Starter übernahm.

Es gibt auch VR-Simulatoren für Torwarte und das Stockhandling im Eishockey, Schlag-Simulatoren im Baseball und sogar Ski-Simulationen. Virtual-Reality-Training kann in fast jeder Sportart einen Mehrwert schaffen, so die Befürworter, und reduziert das Risiko von Verletzungen beim Training erheblich.

Das Training beeinflusst die Dynamik der VR-Branche

Da weltweit Millionen von Menschen verschiedene Trainingsprogramme in VR absolvieren und Zehntausende von Headsets an Unternehmen verkauft werden, die Schulungen durchführen, ist es denkbar, dass mehr Menschen VR zu Trainingszwecken als zum Spielen eingesetzt haben. Das ist deshalb wichtig, da sich die von Unternehmen entwickelten Plattformen für unterschiedliche Anwendungsbereiche eignen.

Die Go- und Quest-Headsets von Oculus sind für Trainingszwecke beliebt, aber sie sind in erster Linie für Verbraucher konzipiert. Sie sind kostengünstiger und weniger leistungsstark als Konkurrenzgeräte von HTC, und die Oculus-Vertriebsplattform ist für den Verkauf von Spielen und anderen Verbraucherinhalten konzipiert.

HTC hat eine offenere Plattform entwickelt, die speziell auf Unternehmen zugeschnitten ist. Es ist einfacher, benutzerdefinierte Inhalte auf den Geräten auszuführen, und die Headsets sind hochwertiger als die von Oculus (und teurer). Der Nachteil ist, dass Oculus führend bei eigenständigen Headsets ist, die für die Ausbildung attraktiv sind, da viele Personen gleichzeitig in VR einbezogen werden können.

Wenn neue Geräte- und Plattform-Upgrades auf den Markt kommen, sollte man nach Unternehmensschulungen Ausschau halten, denn dieses Segment versuchen immer mehr Headsethersteller zu erobern. Es ist ein äußerst wertvoller Teil des VR-Ökosystems und kann weit vor den VR-Anwendungsbereichen von Endverbrauchern an Bedeutung gewinnen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von dessen CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und am 12.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Axon Enterprise und Facebook.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!