The Motley Fool

Nvidia, TSMC und Skyworks: 3 Chipaktien, die jetzt richtig attraktiv aussehen

Halbleiteraktien hatten bisher ein äußerst bewegtes Jahr 2019: Die nachlassende konjunkturelle Dynamik und der stagnierende Smartphone-Markt sind die Hauptfaktoren für diese Entwicklung.

Doch am Ende sind all diese Probleme vorübergehender Natur und viele Megatrends sollten das Wachstum der Halbleiterbranche langfristig antreiben. Daher könnte es sich lohnen, im Chipsektor mal auf Schnäppchensuche zu gehen.

Ich habe dir heute drei Aktien aus der Branche mitgebracht, die attraktiv aussehen und den Investoren in den nächsten Jahren Freude bereiten könnten: Nvidia (WKN: 918422), TSMC (WKN: 909800) und Skyworks Solutions (WKN: 857760).

Nvidia: Längst mehr als nur Grafikkarten

Zusätzlich zu den oben genannten Einflussfaktoren wurde der Grafikkartenspezialist aus Kalifornien zuletzt auch noch hart vom Platzen der Kryptowährungsblase getroffen:

Zum Erzeugen der Kryptowährungen werden oft Grafikkarten genutzt, da sich diese besonders gut für die erforderlichen mathematischen Berechnungen eignen. Doch als die Kryptoblase platzte, ließ das Interesse der Miner und damit die Nachfrage nach GPUs schlagartig nach. Das führte bei Grafikkartenherstellern zu stark verminderten Umsätzen – und zu stark fallenden Aktienkursen.

Doch Nvidia hat so viel mehr zu bieten als nur Grafikkarten: Da wäre etwa das Rechenzentrengeschäft, der zweitgrößte Geschäftsbereich des Unternehmens, der im vergangenen Jahr um über 51 % wachsen konnte.

Ein wesentlicher Wachstumstreiber könnte in Zukunft außerdem das Automotivegeschäft sein. Die „NVIDIA DRIVE“-Plattform für das autonome Fahren basiert auf selbst entwickelten Chips, die mittels künstlicher Intelligenz die Daten interpretieren, die das Fahrzeug mit seinen Kameras und Sensoren generiert hat. Partner von Nvidia in diesem Geschäftsbereich sind unter anderem Volkswagen (WKN: 766403) und Mercedes-Benz.

Nvidia scheint also gut für künftiges Wachstum positioniert zu sein. Das ist dem Aktienmarkt nicht entgangen: Auf Basis des Gewinns des laufenden Geschäftsjahres errechnet sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 31,8 (Stand aller Bewertungsangaben: Schlusskurs vom 19.07.2019). In Anbetracht des kommenden Wachstums geht das aber voll in Ordnung.

TSMC: Der weltgrößte Chipauftragsfertiger

TSMC heißt ausgeschrieben Taiwan Semiconductor Manufacturing Company. (Ich hoffe, du siehst mir nach, dass ich den Namen abkürze!) Hinter dem langen Namen verbirgt sich aber auch ein großes Geschäft: Das Unternehmen ist mit einem Marktanteil von rund 50 % der weltweit größte Auftragsfertiger für Chips aller Art.

Chipauftragsfertiger? Was ist das? Nun, die wenigsten Halbleiterunternehmen produzieren ihre Chips auch wirklich mit eigenen Anlagen. Solche Maschinen kosten einen Haufen Geld, weshalb viele Chipkonzerne, darunter auch Nvidia, die Produktion an Anbieter wie TSMC auslagern.

Davon konnte das Unternehmen in Vergangenheit super profitieren: Über die letzten zehn Jahre erzielte TSMC ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 12 %, beim operativen Gewinn lag die Wachstumsrate sogar bei knapp 14 %.

Zwar rechnen Analysten in diesem Jahr mit einem Rücksetzer bei den Zahlen, doch 2020 soll es für die Asiaten wieder aufwärtsgehen. Das KGV von TSMC auf Basis des für 2019 erwarteten Gewinns liegt bei 22,2, was in diesem Kontext nicht zu teuer aussieht.

Skyworks Solutions: Wachstumsfantasie 5G

Bei Skyworks Solutions, einem Anbieter von Konnektivitätschips, dreht sich derzeit alles um den neuen Mobilfunkstandard 5G und das Internet der Dinge: Die zunehmende Vernetzung von Geräten aller Art schafft riesige Wachstumsmöglichkeiten für das Unternehmen. Skyworks selbst erwartet, dass die Anzahl der weltweit verbundenen Geräte sich von 2015 bis 2025 verfünffacht auf unglaubliche 75 Milliarden Stück!

Weitere Wachstumsmöglichkeiten ergeben sich etwa durch 5G-Smartphones, verbundene und autonome Fahrzeuge sowie Smart-Home- und Smart-City-Anwendungen.

Auch Skyworks hat in der Vergangenheit beeindruckende Finanzergebnisse erzielt: Das durchschnittliche Umsatzwachstum der letzten fünf Jahre lag bei 16,7 %, beim Gewinn konnte eine Wachstumsrate von traumhaften 26,8 % erzielt werden.

Überraschen wird dich bei dieser Aktie vielleicht die günstige Bewertung: Auf Basis des Gewinns für 2019 liegt Skyworks’ KGV gerade einmal bei 13,1 und damit wesentlich niedriger als bei so manch anderer Halbleiter-Aktie – in meinen Augen vor allem eine Folge der Smartphone-Flaute.

Die niedrige Bewertung führt dazu, dass die Aktie ganz schön abgehen könnte, wenn das Unternehmen es schafft, das 5G-Thema ordentlich für sich zu nutzen.

3 Aktien – 3 Kaufurteile?

Vor allem die Aktien von Nvidia und Skyworks sind ziemlich volatil und reagieren recht empfindlich auf schlechte Neuigkeiten aus dem Chipsektor. Bei Skyworks kommt noch eine hohe Abhängigkeit von Apple (WKN: 865985) und Huawei hinzu.

Langfristig jedoch sprechen Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, Smart Home und andere Trends für weiteres Wachstum in der Halbleiterbranche – und damit auch bei den drei genannten Unternehmen. Die operativen Margen, die bei allen Unternehmen jenseits der 30 % liegen und damit absolut traumhaft sind, unterstreichen die guten Marktpositionen der Unternehmen.

Wer mit erhöhten Schwankungen leben kann und einen langen Atem hat, könnte daher die genannten Aktien in Erwägung ziehen.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christoph besitzt Aktien von Nvidia, Skyworks Solutions und TSMC. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, NVIDIA und Skyworks Solutions. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple. The Motley Fool empfiehlt TSMC.