The Motley Fool

Unglaublich! Sie zahlen immer mehr: Diese zwei Unternehmen erhöhen seit über 60 Jahren regelmäßig ihre Dividende

Viele Anleger, die Aktien nur als reine Spekulationsobjekte behandeln, nehmen sie vielleicht gar nicht richtig wahr. Die Rede ist natürlich von der Dividende. Doch clevere Einkommensinvestoren wissen diese Art der Gewinnverteilung an die Aktionäre durchaus zu schätzen.

Denn die Dividende kann neben den Kursgewinnen einen beträchtlichen Teil zur Gesamtrendite eines Aktieninvestments beitragen. Aber die meisten Investoren, die sich mit Absicht Aktien mit einer schönen Dividende ins Depot legen, wollen damit für sich einen zusätzlichen passiven Einkommensstrom erzeugen.

Unerfahrene Anleger fragen mich immer wieder, wie man denn mit den paar Prozentchen Dividende auf größere Zahlungen hoffen kann. Dazu stelle ich einmal folgende Frage: Was ist besser als ein Unternehmen, das Dividende zahlt? Genau. Ein Unternehmen, das Dividende zahlt und die Ausschüttung auch noch Jahr für Jahr erhöht!

Deshalb will ich dir heute zwei Firmen vorstellen, die ihre Dividende schon seit über 60 Jahren regelmäßig anheben.

3M

Das US-Unternehmen 3M (WKN: 851745) ist ein wahres Urgestein, und seine bekannten Marken wie Post-It oder Scotch sind weltweit vertreten. Und auch viele Dividendeninvestoren schwören auf den Mischkonzern.

Das ist keineswegs verwunderlich. Denn schon seit über 100 Jahren zahlt der Konzern aus dem US-Bundesstaat Minnesota ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. Und es wird noch besser. 3M steigert nämlich auch regelmäßig seine Ausschüttung. Und das jetzt schon das 61. Jahr in Folge.

Leider stehen mir von Konzernseite exakte Dividendendaten erst ab dem Jahr 1977 zur Verfügung. Also habe ich einmal diese Daten benutzt und will dir eine konkrete Berechnung natürlich nicht vorenthalten.

Im Jahr 1977 hat 3M splitbereinigt insgesamt eine Dividende von genau 21,248 US-Cent an seine Aktionäre ausgezahlt. Im Jahr 2018 war es mit 5,44 US-Dollar doch einiges mehr als vor 41 Jahren. Die Steigerung in diesem Zeitraum beträgt sagenhafte 2.460 %!

Und genau damit kalkulieren Dividendenanleger, die ihre Aktien Jahrzehnte halten. Man fängt klein an, aber mit der Zeit wird der Dividendenturbo eingelegt.

Schauen wir noch kurz auf die aktuellen Zahlen bei 3M. Bezogen auf die in den letzten zwölf Monaten gezahlte Dividende in Höhe von 5,60 US-Dollar, beträgt die Dividendenrendite beim aktuellen Kurs von 172,44 US-Dollar (19.07.2019) genau 3,25 %. Und das kann man für alle Interessierten durchaus eine gute Anfangsrendite nennen.

Emerson

Ein weiterer Mischkonzern aus den USA, den man durchaus als Dividendenchampion bezeichnen kann, ist in Deutschland weniger bekannt. Es handelt sich hierbei um das US-Unternehmen Emerson (WKN: 850981), das unter anderem Ventilatoren, Elektromotoren oder auch Klimageräte und Kühlsysteme herstellt.

Emerson hat zwar keine über 100 Jahre dauernde Dividendenhistorie aufzuweisen, dafür steigert der Konzern aber schon das 62. Jahr in Folge seine Ausschüttung. Das ist natürlich beachtlich, und wir schauen auch hier mal genauer hin.

Auf seiner Webseite stellt Emerson glücklicherweise seine komplette Dividendenhistorie zur Verfügung. So können wir auch hier die Daten nutzen, um eine Berechnung anzustellen.

Legen wir einfach einmal denselben Zeitraum wie bei 3M zugrunde. Emerson hat im Jahr 1977 splitbereinigt eine Dividende von 8,33 US-Cent gezahlt. Im Jahr 2018 waren es genau 1,945 US-Dollar. Hier liegt die Erhöhung mit 2.235 % leicht unter dem Ergebnis von 3M.

Aber dies soll ja kein Dividendenvergleich werden, sondern wir wollen uns einfach zwei Unternehmen anschauen, die schon sehr lange ihre Dividende erhöhen.

Und für alle, die einmal die Zahlungen von 1956 und 2018 vergleichen möchte, kommen hier die Originaldaten von der Emerson-Webseite.

Zum Schluss auch hier ein Blick auf die aktuellen Zahlen. In den letzten zwölf Monaten hat Emerson insgesamt 1,955 US-Dollar Dividende an seine Aktionäre überwiesen. Das bedeutet beim aktuellen Kurs von 65,32 US-Dollar (19.07.2019) eine Dividendenrendite von 2,99 %.

Auch hier ergibt sich für neugierige Investoren eine freundliche Anfangsrendite. Und sollte Emerson seiner Strategie treu bleiben und fleißig die Dividende weiter erhöhen, können Anleger hier natürlich auch  längerfristig davon profitieren.

Fazit

Für Einkommensinvestoren sind Unternehmen, die regelmäßig ihre Dividende erhöhen, ein Segen. Denn sie helfen diesen Anlegern, sich einen ständigen passiven Geldstrom aufzubauen, der auch noch kontinuierlich anwächst. Man muss nur die Geduld aufbringen, lange genug investiert zu bleiben.

Mehr Rente mit Aktien!

Weißt du, wie du dir mit der richtigen Strategie eine zusätzliche Rente sichern kannst? Und welche vermeintlich sicheren Anlagen dein Erspartes jetzt in Gefahr bringen können? Der neue kostenlose Sonderbericht von The Motley Fool nennt alle Details und liefert dir eine Strategie zur Zusatz-Rente mit Aktien— auch, wenn du bereits 65 Jahre oder älter bist! Klick hier für alle Details!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt 3M.