The Motley Fool

Ist Pinterest ein Kauf?

Foto: Getty Images

Einer der am heißesten erwarteten Börsengänge 2019 hatte bislang einen ziemlich guten Start. Pinterest (WKN: A2PGMG) ist seit dem Börsengang vor weniger als drei Monaten um etwas mehr als 40 % gestiegen. Wie man es dreht und wendet ist Pinterest bislang ein Gewinner, aber trotzdem ist die Aktie (noch) nicht eine der Top-IPOs dieses Jahres.

Wie viele andere Börsengänge in diesem Jahr auch ist Pinterest den meisten Menschen ein Begriff. Auf der Plattform tummeln sich vor allem Mütter (Pinterest erreicht 43 % der US-Internetnutzer, allerdings vor allem 80 % der Mütter mit Internetzugang). Mütter geben im  Durchschnitt mehr aus als der Landesdurchschnitt. Die Social Discover Site und App spricht zudem Werbekunden an; aber die Investoren bekamen kalte Füße, nachdem sie Mitte Mai den ersten Quartalsbericht von Pinterest als Aktiengesellschaft gelesen hatten. Obwohl die Aktie alle Voraussetzungen mitbringt, um richtig steil nach oben zu gehen, sollten wir uns die ersten Handelsmonate anschauen, bevor wir eine Prognose wagen, wie es in der zweiten Jahreshälfte 2019 weitergehen wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Pin sitzt

Pinterest ist Mitte April zu 19 USD an den Markt gegangen, aber zu dem Preis wurde die Aktie nicht gehandelt. Die Aktien stiegen am ersten Handelstag bis auf 23,05 USD und erreichten ihren Höchststand von 35,29 USD keine zwei Wochen später. Diese beiden Marker im April sind weiterhin das Allzeittief und das Allzeithoch. Die Aktie wird seit ihrer Performance im ersten Quartal vor zwei Monaten in einer ungewöhnlich engen Kursspanne gehandelt, was die Anleger enttäuschte. Letztlich, darf man sich sicher sein, wird sie in die eine oder andere Richtung ausbrechen.

Es gab nicht viele Überraschungen im ersten Finanzbericht von Pinterest als Aktiengesellschaft, vor allem, weil das Unternehmen selber sehr gut erklärte, wie sich die ersten drei Monate des Jahres 2019 entwickelt haben. Der Umsatz stieg um 54 % und die monatlichen aktiven Nutzer um 22 % auf 291 Millionen. Aber das war schon bekannt, als die eigentlichen Gewinnzahlen auf den Markt kamen. Die Aktie kam dann wegen unerwartet hoher Verluste und einer schwachen Guidance unter die Räder, zwei Dinge, die beim IPO im April nie Erwähnung fanden.

Der Ausblick von Pinterest sieht für das Gesamtjahr 2019 ein Umsatzwachstum von 40 bzw. 43 % vor, eine deutliche Verlangsamung gegenüber dem Umsatzsprung von 60 % im vergangenen Jahr. Es ist keine große Überraschung, wenn ein schnell wachsendes Unternehmen langsam nachlässt. Pinterest wird in diesem Jahr einen Umsatz von 1 Milliarde USD erzielen, und Unternehmen dieser Größe, die einen Umsatz von mehr als 40 % erzielen, sind rar und gern gesehen.

Solange die Popularität der Plattform weiter wächst, ist es schwierig, gegen Pinterest zu wetten. Die Konzentration auf starken Lifestyle-Content in den Bereichen Food, Home, Beauty und Fashion macht es für die Plattform zu einem Kinderspiel, durch Anzeigen und E-Commerce-Partnerschaften Geld reinzuholen. Am Ende dürfte es für die Aktie nach oben gehen. Pinterest ist für mich ein Kauf.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Rick Munarriz besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 10.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!