The Motley Fool

Daimler und Lufthansa: 2 aufregend günstig bewertete DAX-Value-Chancen

Das aktuelle Börsenjahr 2019 hat seinen Investoren durchaus bereits einiges abverlangt. Einige bekannte Konzerne haben inzwischen bereits ihre Prognosen senken müssen. So manche Aktie hat zudem ordentlich Federn gelassen.

In Anbetracht der aktuellen konjunkturellen Situation ist eine solche Entwicklung natürlich alles andere als verwunderlich. Nichtsdestoweniger könnten Foolishe Investoren, die nun vermehrt auf der Suche nach günstigen Aktien sind, aus einem langen Horizont heraus wieder einige spannende Chancen entdecken.

Schauen wir im Folgenden daher einmal, ob die Aktien von Daimler (WKN: 710000) und der Lufthansa (WKN: 823212) vielleicht zu diesem Kreis dazugehören.

Value-Chance Daimler?

Eine erste Aktie, die nicht so recht aus dem Quark gekommen ist, ist die von Daimler. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 46,34 Euro (12.07.2019, maßgeblich für alle Kurse) notiert die Aktie eigentlich noch genau da, wo sie sich bereits zu Beginn des aktuellen Jahres befunden hat. Eine ziemlich interessante, wenngleich auch lahme Entwicklung in den vergangenen knapp sechs Monaten.

Insbesondere Gewinnwarnungen belasteten in den vergangenen Wochen. Vor allem zum Ende der vergangenen Woche stellte der Stuttgarter Premium-Automobilhersteller in Aussicht, dass die Umsätze wohl leicht zurückgehen werden. Das Konzern-EBIT soll hingegen deutlich unter Vorjahresniveau notieren, was unter anderem wohl mit einem Verlust allein im zweiten Quartal in einer Größenordnung von 1,6 Mrd. Euro einhergehen soll. Wie gesagt, keine einfache Zeit.

Nichtsdestoweniger könnte die Aktie noch immer günstig bewertet sein. Bei einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 6,78 Euro und dem aktuellen Kursniveau käme Daimler gegenwärtig lediglich auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 6,8. Zudem notiert die Daimler-Aktie bei einem 2018er-Buchwert je Aktie in Höhe von 60,45 Euro rund ein Viertel unter diesem Wert.

Sofern ein potenzieller Interessent und Investor daher überzeugt ist, dass der Stuttgarter Autobauer langfristig wieder zu dieser alten Stärke zurückfinden wird, könnte er bei der Daimler-Aktie durchaus einen interessierten Blick riskieren.

2) Lufthansa als günstige DAX-Aktie

Eine zweite Aktie, die momentan sogar deutlich niedriger bewertet wird als noch zu Beginn des aktuellen Börsenjahres, ist die der Lufthansa. Das Papier der Kranich-Airline startete auf einem Kursniveau von 19,77 Euro in das aktuelle Börsenjahr. Gegenwärtig finden wir die Aktie lediglich bei einem Aktienkurs von 14,96 Euro wieder, was letztlich einem Einbruch von rund einem Viertel entspricht.

Auch die Lufthansa hatte es hierbei in den vergangenen Wochen und Monaten definitiv nicht leicht. Im Juni dieses Jahres erklärte die Fluggesellschaft, dass man für das laufende Geschäftsjahr lediglich noch mit einem operativen Gewinn zwischen 2,0 und 2,4 Mrd. Euro rechne. Zuvor war man noch von einem Wert zwischen 2,4 Mrd. Euro und 3,0 Mrd. Euro ausgegangen. Durchaus harter Tobak.

Nichtsdestoweniger könnte auch hier allmählich viel von einer solchen pessimistischen Erwartungshaltung in diesen stark gesunkenen Aktienkurs eingepreist sein. Bei einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 4,58 Euro wird die Kranich-Airline gegenwärtig lediglich mit dem 3,26-Fachen der aktuellen Gewinne bepreist. Zudem notiert die Fluggesellschaft bei einem Buchwert je Aktie von 19,91 Euro ebenfalls deutlich unter diesem inneren Wert. Wer hier kurz- bis mittelfristig an einen operativen Turnaround glaubt, könnte durchaus an einer günstig bewerteten Adresse sein.

Mit einem langen Atem vielleicht spannend

Trotz der aktuellen operativen Probleme könnten die beiden Aktien daher ihre Reize besitzen. Beide sind, gemessen an ihrer alten operativen Stärke, gegenwärtig durchaus preiswert bewertet. Auch wenn dieses Jahr vielleicht nicht ganz solide aus der Sicht des jeweiligen Zahlenwerkes wird, könnte der aktuelle Kurseinbruch daher langfristig übertrieben sein.

Für Foolish-langfristig orientierte Investoren könnte sich daher durchaus ein Blick lohnen. Allerdings sollte man sehr sorgfältig die Chancen und Risiken der beiden Aktien abwägen. Denn selbst die günstigste Aktie kann unter Umständen noch nicht günstig genug sein. Vor allem nicht, sofern einige Probleme doch länger andauern sollten, als man anfangs vermutet hat.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis -- Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst. Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat -- du als Anleger brauchst dringend verlässliche Infos.

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis -- Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.