The Motley Fool

Eine 1.000 US-Dollar-Investition in Aurora, Canopy, Cronos und HEXO Anfang 2019 wäre heute so viel wert

Cannabis & Money
Foto: Getty Images.

Die Marihuana-Aktien haben bis jetzt im Jahr 2019 einen starken Wandel durchlebt. Im ersten Quartal wurde es für die Anleger spannend: 14 Cannabis-Aktien stiegen um mehr als 70 %, und der Horizons Marijuana Life Sciences ETF stieg um etwa 50 %. Die Aussicht auf ein schnelles Umsatzwachstum und die bevorstehende Einführung derivativer Pot-Produkte in Kanada (z. B. Lebensmittel, infundierte Getränke, Vapes, Topicals und Konzentrate) ließen alles steigen, was mit Cannabis zu tun hat.

Doch im zweiten Quartal verloren 3 von 4 Pot-Aktien an Wert, und der bereits erwähnte Cannabis-ETF fiel um 13 %. Die Lieferprobleme in ganz Kanada dauern an, und die Einführung von Derivaten wurde um einige Monate verschoben. Die Problematik wird durch anhaltende operative Verluste für die meisten Marihuana-Aktien noch verschärft, und die Branche hat einen Teil ihres Investitionsschubs verloren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Wie viel du jetzt hättest, wenn du die beliebtesten Pot-Aktien gekauft hättest

Wenn man jedoch über den aktuellen Stand der Cannabis-Industrie spricht, wollen die Investoren wirklich wissen, wie sich die vier beliebtesten Cannabis-Aktien entwickeln: Aurora Cannabis (WKN:A12GS7), Canopy Growth (WKN:A140QA), Cronos Group (WKN:A2DMQY) und HEXO (WKN:A2N45). Ich sage „die beliebtesten“, weil die Online-Investment-App Robinhood zeigt, dass Aurora, Cronos, Canopy und HEXO an erster, sechster, elfter und vierzehnter Stelle stehen, was die von ihren Aktionären gehaltenen Aktien betrifft. Damit liegen alle vier dieser Marihuana-Aktien vor Amazon und Disney bei den Millenial-Investoren (das Durchschnittsalter der 6 Millionen Investoren von Robinhood liegt bei 32).

Also, wie haben sich die vier in der ersten Jahreshälfte entwickelt? Um das zu beantworten, müssen wir uns vorstellen, was 1.000 US-Dollar, die man in jedes Unternehmen um Mitternacht am 1. Januar 2019 investiert hätte (mit anderen Worten, am 31. Dezember 2018 zum Börsenschluss gekauft hätte), Ende Juni 2019 wert wäre:

  • Canopy Growth: 1.500,20 US-Dollar
  • Aurora Cannabis: 1.576,60 US-Dollar
  • Cronos Group: 1.538,00 US-Dollar
  • HEXO: 1.551,00 US-Dollar

Was die nominalen prozentualen Zuwächse betrifft, so war Canopy Growth mit einer Rendite von 50,02 % die „schlechteste“ Aktie, während Aurora Cannabis mit einer Rendite von 57,66 % in den ersten sechs Monaten des Jahres das beste Unternehmen war.

Ein überzeugend guter Jahresauftakt, getragen von Produktdiversifikation und internationaler Expansion

Obwohl die Lieferengpässe in Kanada anhalten, haben alle vier dieser Cannabis-Aktien bedeutende Fortschritte bei der Diversifizierung der Produktportfolios oder der Erschließung ausländischer Märkte gemacht.

So werden beispielsweise die Vereinigten Staaten als das Kronjuwel der Cannabis-Bewegung angesehen, auch wenn Marihuana auf Bundesebene illegal bleibt. Obwohl das alle vier Unternehmen davon abhält, auch in den Staaten zu agieren, in denen Marihuana legalisiert wurde, hat die Verabschiedung des Agrargesetzes im Dezember Canopy Growth und HEXO die Tür geöffnet, um in den US-Hanfmarkt einzutreten und Cannabidiol (CBD)-Produkte zu entwickeln. (CBD ist das nicht-psychotoxische Cannabinoid, das am besten für die anerkannten medizinischen Vorteile bekannt ist.)

Mitte Januar erhielt Canopy Growth vom Bundesstaat New York eine Hanfverarbeitungslizenz. Canopy plant, etwa 150 Mio. US-Dollar für den Bau einer Verarbeitungsanlage auszugeben, die es ermöglichen wird, die Derivatproduktion irgendwann im nächsten Jahr zu starten. Die jüngsten Quartalsergebnisse von HEXO signalisierten die Absicht, mit CBD-Produkten in bis zu acht US-Bundesstaaten (über die neu gegründete Tochtergesellschaft HEXO USA) zu expandieren.

Was Aurora Cannabis und die Cronos Group betrifft, so haben sie mit der Produktdiversifizierung für Furore gesorgt.

Die erwartete Einführung von Derivaten in Kanada ist besonders spannend für die Cronos Group, die eine 45-prozentige (unverwässerte) Beteiligung des Tabakunternehmens Altria erhielt, die im März geschlossen wurde. Es wird erwartet, dass Altria mit Cronos zusammenarbeitet, um Vape-Produkte zu entwickeln, die die beliebteste alternative Konsumoption in Kanada werden könnte. Cronos hat auch einen Vertrag über bis zu 100 Mio. US-Dollar mit Gingko Bioworks abgeschlossen, um die Mikroorganismenplattform zu nutzen, um Cannabinoide im kommerziellen Maßstab herzustellen.

Aurora Cannabis, das als führender Produzent von Marihuana in Kanada gilt, hat hart daran gearbeitet, die Produktion zu diversifizieren, um medizinische Marihuana-Patienten zu versorgen. Obwohl der Verbraucherpool beim Freizeit-Cannabis viel größer ist als der Markt für medizinisches Marihuana, konsumieren medizinische Patienten Cannabis-Produkte häufiger, und sie sind viel eher bereit, Derivate mit höheren Margen zu kaufen.

Ein Thema unter dem Radar

Obwohl jeder, der zu Beginn des Jahres in diese vier beliebten Pot-Aktien investiert hat, recht gut abgeschnitten hat, gibt es einen Aspekt dieser Renditen, der ein wenig beunruhigend ist. Nämlich, dass sie alle sehr ähnliche Renditen erzielten, was bedeutet, dass die Branche als Gruppe und nicht als einzelne Unternehmen gehandelt werden.

Im Klartext: Es ist sehr häufig, dass sich Unternehmen in etablierten Branchen parallel zueinander bewegen. Es wird nicht immer ein greifbares News-Event geben, das synchronisierte Bewegungen einer Gruppe von Aktien innerhalb einer bestimmten Branche oder eines Sektors rechtfertigt.

Doch in der wachstumsstarken und noch relativ jungen Cannabis-Industrie ist es etwas beunruhigender zu sehen, wie beliebte Marihuana-Aktien wie diese sehr ähnlich handeln. Es ist noch unklar, welche Marihuana-Aktien sich als echte langfristige Gewinner hervorheben werden, und die Investoren suchen die Cannabis-Aktien, die sich von der Masse abheben werden. Die Tatsache, dass sich die Aktien wie Canopy, Aurora, Cronos und HEXO nahezu identisch zueinander entwickelt haben, deutet darauf hin, dass selbst große Anleger unsicher sind, welche Pot-Aktien diese Branche voranbringen werden.

Wie ich bereits erwähnt habe, ist die Produktion eine Kennzahl, die bei der Bewertung dieser Unternehmen zu berücksichtigen ist. Sie ist jedoch sicherlich nicht das einzige Werkzeug. An diesem Punkt scheint HEXO, die kleinste Marihuana-Aktie der Gruppe nach Marktkapitalisierung, und ein Unternehmen, das weniger als ein Viertel dessen produzieren soll, was Aurora jedes Jahr an Cannabis erzeugen wird, die beste Chance von diesen vier Unternehmen zu haben, um als Erstes wiederkehrende Gewinne zu erreichen. Andererseits gibt die Spitzenleistung im Verhältnis zur Anbaufläche dem Unternehmen einen der niedrigsten Erträge der Branche.

Obwohl diese Sechsmonats-Renditen beeindruckend waren, sind wir weit davon entfernt, erahnen zu können, welche Marihuana-Aktien letztendlich weiter bestehen und wahre Branchenführer werden. Es könnten alle vier dieser beliebten Pot-Aktien sein, oder es könnte keine sein. Die Zeit wird es zeigen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 03.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon und Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt HEXO.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!