The Motley Fool

Tesla: Die Fahrzeuglieferungen steigen

Teslas (WKN:A1CX3T) Update zu Fahrzeugproduktion und den Auslieferungszahlen im zweiten Quartal ist erschienen – und die Investoren sind beeindruckt, wie der deutliche 7-prozentige Anstieg im nachbörslichen Handel ab 18:40 Uhr EDT am Dienstag zeigte. Die Auslieferungen stiegen im Laufe des Quartals auf ein Rekordhoch, was vor allem auf einen massiven Anstieg der Auslieferungen des Model 3 zurückzuführen ist.

Der positive Quartalsbericht über den Fahrzeugabsatz von Tesla folgt auf schlechter als erwartet ausgefallene Auslieferungen im ersten Quartal, als die Expansion nach Übersee zu logistischen Herausforderungen führte.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Produktion und Lieferungen im zweiten Quartal

Tesla lieferte im zweiten Quartal eine Rekordzahl von 95.200 Fahrzeugen aus. Getragen von einem anhaltenden Wachstum der Model-3-Produktion stieg diese Zahl im Jahresvergleich um 134 % und im Quartalsvergleich um 51 %. Diese Lieferungen übertrafen die durchschnittliche Prognose der Analysten von 91.000 Einheiten deutlich. Darüber hinaus lag die Zahl über dem bisherigen Quartalsrekord von Tesla von rund 90.966 Fahrzeugen.

Diese Lieferungen bestanden nach Schätzungen von Tesla aus 77.550 Fahrzeugen des Model 3 und 17.650 Fahrzeugen der Typen S und X.

Fahrzeug Q2 2019 Q2 2018 Veränderung
Model 3-Lieferungen 77.550 18.449 320 %
kombinierte Model S & X-Lieferungen 17.650 22.319 (21 %)
Gesamtfahrzeuglieferungen 95.200 40.768 134 %

LIEFERUNGEN SIND DIE SCHÄTZUNGEN VON TESLA ZUM QUARTALSENDE. DIE ENDGÜLTIGEN ZAHLEN KÖNNEN LAUT TESLA UM RUND 0,5 % SCHWANKEN. DATENQUELLE: TESLAS VIERTELJÄHRLICHE FAHRZEUGAUSLIEFERUNGEN UND AKTIONÄRSBRIEFE.

Die Auslieferungen des Model 3 stiegen um 320 %, sodass das Wachstum im Laufe des Quartals erzielt wurde, als die Produktion des Fahrzeugs nach oben schoss. Im Vorjahresquartal befand sich Tesla noch in der „Produktionshölle“, denn die Produktion lag rund sechs Monate hinter dem Zeitplan zurück. Doch nun konnte Tesla allein im zweiten Quartal 72.531 Model-3-Fahrzeuge produzieren und damit die Voraussetzungen für eine enorme Steigerung der Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr schaffen.

DATENQUELLE: TESLAS UPDATE ZU LIEFERUNGEN UND AKTIONÄRSBRIEFE. DIAGRAMM: AUTOR.

Über die Lieferungen des Model 3 hinaus ist anzumerken, dass, obwohl die Lieferungen des Model S und X im Jahresvergleich um 21 % zurückgingen, sie gegenüber dem Vorquartal um 46 % gestiegen sind. Das deutet darauf hin, dass sich die Nachfrage nach den teuren Fahrzeugen nach einem Nachfrageabsturz im vierten Quartal 2018 (aufgrund der Halbierung der Steuergutschrift für Elektrofahrzeuge in den USA Ende letzten Jahres) verbesserte und sich nur im ersten Quartal 2019 negativ auf die Lieferungen von S und X ausgewirkt hat.

Die Nachfrage bleibt solide

Möglicherweise war eines der wichtigsten Erkenntnisse bezüglich der Nachfrage nach Teslas Fahrzeugen folgende:

„Die im Quartal generierten Aufträge übertrafen unsere Lieferungen, sodass wir mit einem Anstieg unseres Auftragsbestands in das dritte Quartal gehen“, sagte Tesla. „Wir glauben, dass wir gut positioniert sind, um die Gesamtproduktion und die Lieferungen im dritten Quartal weiter zu steigern.“

Die besser als erwartet ausgefallenen Auslieferungen im zweiten Quartal und das optimistische Update zur Nachfrage nach den Fahrzeugen durch das Management deuten darauf hin, dass der Automobilhersteller in der Lage sein dürfte, seine Jahresprognose für 360.000 bis 400.000 Gesamtauslieferungen zu erfüllen.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen, ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 02.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!