The Motley Fool

1 Dividendenperle mit 4,08 % Dividendenrendite und einer spannenden Zukunft!

Foto: Getty Images

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) gilt definitiv als besonders interessante Dividendenperle. Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 schüttete der Rückversicherungskonzern eine Dividende in Höhe von 9,25 Euro aus. Bei einem aktuellen Kursniveau von 226,30 Euro (05.07.2019) würde das gegenwärtig einer Dividendenrendite von interessanten 4,08 % entsprechen.

Allerdings handelt es sich bei der aktuellen Dividendenrendite lediglich um einen kurzen, oberflächlichen Blick auf all das, was die Münchener Rück aktuell zu bieten hat. Schauen wir daher im Folgenden einmal auf das Gesamtkonstrukt Dividende dieses interessanten Rückversicherungskonzerns.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Rücklage, Konstanz und Wachstum

Ein wesentlicher Aspekt, der zur Beliebtheit dieser spannenden Dividendenperle bei vielen Investoren führte, ist die häufig (auch von mir immer wieder) angeführte Konstanz der Münchener Rück. Seit inzwischen 50 Jahren hat der Rückversicherer nämlich inzwischen eine konstante Ausschüttung an die Investoren ausgezahlt. Ein Aspekt, der für einen Versicherer gar nicht mal so einfach ist.

Insbesondere schwierige Jahre, wie zuletzt im Geschäftsjahr 2017, können die Bilanz auch mal verhageln, weshalb die Münchener Rück hier kreativ agieren musste, um die Dividende zu sichern. Eigens hierfür hat der Rückversicherungskonzern jedoch eine sogenannte Schwankungsrücklage gebildet, die den Zweck hat, die Dividendenausschüttungen auch in operativ schwierigen Jahren aufrechterhalten zu können. Eine Maßnahme, die sehr deutlich unterstreichen dürfte, wie wichtig dem Unternehmen die eigene konstante Dividende ist.

Zusätzlich zu dieser beeindruckenden Konstanz gesellt sich zudem häufig ein moderates Wachstum. Allein in diesem Jahr wuchs beispielsweise die Ausschüttung von zuvor 8,60 Euro auf das aktuelle Niveau, was letztlich einem Wachstum um 7,5 % entsprochen hat – sowie langfristig eine Messlatte für die künftigen Ausschüttungen darstellen sollte.

Da die Münchener Rück zudem konsequent eigene Aktien zurückkauft, wird die Basis der ausstehenden Aktien konsequent verringert. Ein Aspekt, der letztlich bedeutet, dass der Rückversicherer für konstante Zahlungen immer weniger Mittel aufwenden muss, was ebenfalls den Weg für weitere Erhöhungen ebnen könnte.

Auch das könnte die Dividende weiter wachsen lassen

Aktienrückkäufe und die Schwankungsrücklage sind jedoch nur zwei Aspekte, die weiterhin zu konstanten und moderat wachsenden Ausschüttungen führen dürften. Denn vor allem kurz- bis mittelfristig existieren Prognosen, die künftige Dividendenerhöhungen in Aussicht stellen dürften.

Allein innerhalb des aktuellen Geschäftsjahres sowie im kommenden Jahr 2020 möchte die Münchener Rück erheblich wachsen. Nach einem 2018er-Gewinn in Höhe von 2,3 Mrd. Euro plant der Rückversicherer bereits für 2019 mit 2,5 Mrd. Euro. Im Geschäftsjahr 2020 sollen es zudem bereits 2,8 Mrd. Euro sein. Durchaus ein beeindruckendes mittelfristiges Gewinnwachstum.

Wachstumstreiber für diese Prognose könnten hierbei eine stärkere Fokussierung auf Umweltschäden oder auch neue Bereiche wie Cyberkriminalität sein, in die die Münchener Rück künftig verstärkt eintreten möchte. Durchaus spannende Schritte.

Sofern die Münchener Rück diese Prognosen einhalten kann und nicht unvorhergesehene Katastrophen zu einer verheerenden Schadensbilanz führen – die jedoch immer mal zum operativen Alltag des Rückversicherers gehören –, dürften mittelfristig die Zeichen auf weitere Dividendenerhöhungen stehen. Ein spannendes Potenzial daher, das die Münchener Rück hier vorweisen kann.

Ein interessantes Komplettpaket

Wie wir unterm Strich sehen, besitzt die Münchener Rück daher vieles, was man als Einkommensinvestor begehren könnte. Eine stabile, durchaus hohe Ausschüttung bei moderatem Wachstum sowie Prognosen, die ein weiteres Gewinnwachstum beinhalten dürften, die wiederum nicht spurlos an der Ausschüttungshöhe vorbeigehen dürften.

In meinen Augen sollte daher jeder langfristige Einkommensinvestor auf der Suche nach zuverlässigen Dividenden zumindest einmal über diesen interessanten Rückversicherer nachgedacht haben. Denn allein eine solche Konstanz und Fokussierung eines Unternehmens auf die eigene Dividende findet man nicht besonders oft.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!