The Motley Fool

Darum sind die Aktien von Canopy Growths Partner Neptune Wellness in der ersten Jahreshälfte 2019 um 71 % gestiegen

Foto: Getty Images.

Was war da los?

Die Aktien des kanadischen Extraktionsspezialisten Neptune Wellness Solutions (WKN: A2N6DW) stiegen in der ersten Jahreshälfte 2019 (Januar bis Juni) um 71,3 %, wie die Daten von S&P Global Market Intelligence zeigen.

Damit ist die Aktie schnell in die Riege der Topnamen im Marihuana-Business aufgestiegen. Die Anteile der drei größten Cannabis-Züchter nach Marktkapitalisierung – Canopy Growth (WKN: A140QA), Aurora Cannabis und Cronos Group – stiegen in den ersten sechs Monaten des Jahres um 50, 57,7 bzw. 53,8 %. Der S&P 500 lieferte in diesem Zeitraum gerade mal (immer noch sehr gute) 18,5 %.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Neptune, das sich traditionell auf Nutraceuticals konzentriert hat, nutzte seine Erfahrung in der Extraktion, Reinigung und Formulierung von Produkten, um in den Cannabis-Markt einzusteigen.

Was bedeutet das?

Als Hintergrund: Die Aktien von Neptune Wellness befinden sich im allgemeinen Aufwärtstrend, seit das Unternehmen 2017 bekannt gab, bei Cannabis mitzumischen. Die Begeisterung der Investoren wurde im Juni 2018 geweckt, als Neptune bekannt gab, dass es eine mehrjährige Vereinbarung über die Erbringung von Extraktions- und Reinigungsdienstleistungen für Canopy abgeschlossen habe. Angesichts der Größe und der branchenführenden Cash-Position von Canopy war dies ein großer Coup. Die riesigen Mittel hat Canopy natürlich dank der Partnerschaft mit dem Getränkekonzern Constellation Brands.

Im Jahr 2019 gab es folgende Meilensteine, die die Aktie von Neptune nach oben geschickt haben, wie die folgende Grafik zeigt:

  • Anfang Januar: Neptune erhielt von Health Canada die Lizenz zur Verarbeitung von Cannabis.
  • Ende März: Das Unternehmen begann mit der Produktion und dem Versand von Cannabis-Extrakten aus seiner Einrichtung in Quebec.
  • Anfang Mai: Neptune verkündete, dass man den in North Carolina ansässigen Hanfverarbeiter SugarLeaf Labs als Teil seiner Strategie erwerbe, in den US-Markt für Hanf-Derivate (CBD) einzusteigen, der am 1. Januar startete.
  • Juni: Das Unternehmen gab bekannt, dass man einen Dreijahresvertrag mit Tilray (WKN: A2JQSC) unterzeichnet habe, der die Extraktion und damit verbundene Dienstleistungen für insgesamt mindestens 120.000 Kilogramm Cannabis- und Hanfbiomasse umfasst.
  • Juni: Neptune kündigte nicht nur seinen größten Extraktionsvertrag aller Zeiten an, sondern auch das, was man als „den größten bisher in Kanada öffentlich angekündigten Extraktionsvertrag für Cannabis“ bezeichnet: einen Dreijahresvertrag mit The Green Organic Dutchman (WKN: A2JLEE) über die Verarbeitung von mindestens 230.000 Kilogramm Cannabis- und Hanfbiomasse. Die Dienstleistungen umfassen die Extraktion, die Formulierung von Fertigprodukten und die Verpackung.

Daten von YCharts

Und jetzt?

Neptune Wellness sollte in der Lage sein, die Nachfrage nach seinen Services deutlich zu steigern. Denn in Kanada läuft gerade die zweite Welle der Cannabis-Legalisierung an. Dort soll im Oktober grünes Licht für Marihuana-Derivate – einschließlich Lebensmittel, Getränke, Konzentrate und andere Produkte – gegeben werden. Alle großen Player wollen in diese Märkte einsteigen, da Derivate deutlich höhere Gewinnmargen aufweisen dürften als Trockenblüten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Constellation Brands. Beth McKenna besitzt Aktien von Canopy Growth. Dieser Artikel erschien am 4.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!