The Motley Fool

Constellation Brands erzielt Umsatzanstieg während der Restrukturierung

Foto: Getty Images

Constellation Brands (WKN:871918) ist das Bier-, Wein- und Spirituosenunternehmen hinter den Topmarken Corona Light, Meiomi und Svedka Wodka. Diese Woche meldete das Unternehmen seine Ergebnisse aus dem letzten Steuerquartal und zeigte, dass die Nachfrage nach diesen und anderen Marken steigt, sodass das Management seinen Ausblick für den Rest des Jahres erhöhen kann. Hier erfährst du, was man über die aktuelle Performance von Constellation Brands und die Prognose wissen sollte.

Constellation Brands: Die nackten Zahlen

Der Nettoumsatz stieg im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Das Betriebsergebnis ging leicht zurück, da die operative Marge auf 29,7 % sank, nach 30,6 % im Vorjahr. Ein nicht realisierter Verlust auf seine Investition in Canopy Growth veranlasste das Unternehmen, einen Nettoverlust von 245 Mio. US-Dollar im Quartal zu melden. Wenn man jedoch die negativen Auswirkungen der Verluste von Canopy und des rückläufigen Aktienkurses im letzten Quartal ausblendet, verbesserte sich der Gewinn pro Aktie im Jahresvergleich um 9 % auf 2,40 US-Dollar.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Kennzahl Q1 GJ 2020 Q1 GJ 2019 Veränderung
Nettoumsatz 2,1 Mrd. USD 2,05 Mrd. USD 2 %
Betriebsergebnis 623Mio. USD 625Mio. USD (0,32 %)
Nettogewinn ( 245,4Mio. USD) 743,8Mio. USD keine Angabe
Verwässerter Gewinn pro Aktie ( 1,30 USD) 3,93 USD keine Angabe

DATENQUELLE: CONSTELLATION BRANDS JAHRESBERICHT

Was ist bei Constellation Brands im Quartal passiert?

  • Ein Netto-Bierabsatzwachstum von 7,4 % konnte erzielt werden.
  • Das Betriebsergebnis von Bier wurde im Vergleich zum Vorjahr um 11,7 % auf 581 Mio. US-Dollar gesteigert.
  • Das Unternehmen hat einen operativen Cashflow von 593 Mio. US-Dollar und einen freien Cashflow von 437 Mio. US-Dollar generiert, ein Plus von 18 bzw. 30 %.
  • Es wird erwartet, dass der Verkauf einiger der Wein- und Spirituosenmarken an E & J Gallo Winery für rund 1,7 Mrd. US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein wird.
  • Der Umsatz mit Wein und Spirituosen ging im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 % zurück, was zu einem Rückgang des Betriebsergebnisses von Wein und Spirituosen um 4,2 % führte.

Das ausgelieferte Biervolumen stieg um 5,4 % aufgrund der starken Nachfrage nach Modelo Especial und Corona Premier. Der Nettoabsatz von Bier betrug 1,48 Mrd. US-Dollar und die operative Marge des Segments stieg aufgrund der günstigen Preise um 1,5 %.

Die Auslieferungen im Wein- und Spirituosengeschäft gingen im Quartal um 8,1 % zurück. Infolgedessen sank der Nettoumsatz mit Wein und Spirituosen auf 620 Mio. US-Dollar gegenüber 672 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal. Das operative Segmentergebnis betrug 161 Mio. US-Dollar, gegenüber 168 Mio. US-Dollar im Vorjahr.

Was das Management zu sagen hatte

CEO Bill Newlands zeigte sich optimistisch und betonte die Stärke der wichtigsten Wein- und Spirituosenmarken, die nicht verkauft werden, sowie den starken Absatz von Bier, insbesondere bei Corona und Modelo:

„Unsere Strategie zur Transformation des Bereichs Wein und Spirituosen funktioniert, angeführt von unseren starken Marken, die im Laufe des Quartals ein branchenweit führendes Wachstum von 4 % verzeichneten. Darüber hinaus ist unser ikonisches Bierportfolio nach wie vor ein Eckpfeiler des Wachstums in der US-amerikanischen Bierindustrie, aufgrund von zweistelligen Wachstumsraten bei Modelo Especial und Corona Premier.“

Finanzvorstand David Klein konzentrierte sich auf die Verbesserung des Cashflows und der finanziellen Flexibilität:

„Wir erzielten ein Wachstum des operativen Cashflows von fast 20 % und erhöhten unsere EPS- und Cashflow-Prognosen aufgrund des geänderten Zeitpunkts der Wein- und Spirituosentransaktion. Darüber hinaus bietet die jüngste Überarbeitung der Laufzeit der Canopy Growth-Optionen eine zusätzliche langfristige Flexibilität für Ausschüttungen an die Aktionäre.“

Ich freue mich auf die Zukunft

Constellation Brands kam in das Quartal und prognostizierte für das Geschäftsjahr 2020 einen Gewinn pro Aktie zwischen 8,50 und 8,80 US-Dollar, nach 9,34 US-Dollar im Geschäftsjahr 2019. Nach der besser als prognostizierten Entwicklung im ersten Quartal erwartet das Unternehmen nun einen Gewinn pro Aktie von 8,65 bis 8,95 US-Dollar.

Der Ausblick basiert auf der Annahme von 7 bis 9 % Netto-Bierabsatzwachstum und einem Rückgang des Wein- und Spirituosenabsatzes um 20 bis 25 % nach den Veräußerungen. Da der freie Cashflow voraussichtlich bei über 1,2 Mrd. US-Dollar liegen wird, sollte das Unternehmen über genügend finanzielle Flexibilität verfügen, um seinen Übergang unter Beibehaltung der vierteljährlichen Dividendenzahlung von 0,75 US-Dollar durchzuführen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Todd Campbell auf Englisch verfasst und am 28.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt Constellation Brands.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!