The Motley Fool

Brookfield Infrastructure Partners in 3 Grafiken

Foto: Getty Images

Brookfield Infrastructure Partners (WKN:A0M74Z) ist einer der größten privaten Eigentümer von Infrastruktur der Welt. Das allein macht es zu einer interessanten Option für Investoren, die an Infrastrukturaktien interessiert sind.

Wenn du noch nicht vertraut bist mit diesem Infrastrukturriesen, dann sollten dir die folgenden drei Diagramme helfen, schnell einen Überblick zu bekommen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein hochdiversifiziertes Portfolio

Viele Infrastrukturunternehmen beschränken sich auf einen Infrastrukturtyp in einer begrenzten Region. Viele Unternehmen konzentrieren sich beispielsweise auf Midstream-Anlagen in Nordamerika. Andere betreiben Flughäfen in Südamerika oder Funktürme in den USA.

Brookfield Infrastructure hingegen verfolgt einen viel breiteren Ansatz:

Datenquelle: Brookfield Infrastructure Partners. Diagramm vom Autor.

Wie das obere Diagramm zeigt, betreibt das Unternehmen mehrere Infrastrukturarten. Diese umfassen Transport (Häfen, Schienen und Mautstraßen), Versorger (regulierte Verteilung und Durchleitung), Energie (Erdgas-Midstream und verteilte Energie) und Daten (Funktürme und Datenspeicher). Damit verschafft es Investoren einen breiten Zugang zu dem gesamten Sektor.

Zudem betreibt Brookfield seine Geschäfte in unterschiedlichen geografischen Regionen auf der Welt. Das erhöht nicht nur seine Diversifikation und Wachstumsaussichten, sondern verbessert auch seine Gewinne, da das Unternehmen einmalige Gelegenheiten schnell ergreifen kann. 2016 kaufte Brookfield beispielsweise eine große Gasleitungsanlage in Brasilien. Zudem erhielt es das Recht, neue Stromleitungen in dem Land zu bauen. Aufgrund der damaligen wirtschaftlichen und politischen Turbulenzen in diesem Land konnte es sich beide Projekte sichern.

Beständiges Cashflow-Wachstum

Brookfields Fähigkeit, Marktbedingungen zu seinem Vorteil zu nutzen, ist nur einer von vielen Faktoren, die dem Unternehmen halfen, seinen Cashflow in den letzten zehn Jahren so schnell zu steigern:

Datenquellen: Brookfield Infrastructure Partners, Berechnungen durch den Autor. Diagramm vom Autor.

 

Insgesamt ist der Cashflow je Aktie gegenüber dem Ausgangswert von vor zehn Jahren aufgezinst jährlich um 16 % gestiegen. Ein großer Treiber dieses Wachstums waren Zukäufe. Das Unternehmen hat duzende Deals abgeschlossen, die es durch eine Kombination aus neuen Schulden, Eigenkapitalaufnahme und Anlagenverkäufen finanziert hat.

Brookfield hat eine exzellente Historie beim Verkauf alter Infrastrukturanlagen. Mit den Erlösen kauft es neue, rentablere Anlagen. Letztes Jahr verkaufte es beispielsweise eine Umspannanlage in Chile. Momentan reinvestiert es das Geld in sechs neue Gelegenheiten, die sich hauptsächlich auf den Ausbau seiner Dateninfrastruktur und Energie-Midstream-Plattformen konzentrieren. Diese neuen Zugänge werden den Cashflow kurzfristig um über 20 % wachsen lassen. Zudem ermöglicht es Brookfield ein schnelleres organisches Wachstum in den kommenden Jahren.

Beständig steigende Ausschüttung

Brookfield Infrastructures beständig steigender Cashflow stellt die nötigen finanziellen Mittel bereit, um seit seiner Gründung jedes Jahr die Dividende zu erhöhen:

Datenquelle: Brookfield Infrastructure Partners. Diagramm vom Autor.

 

Insgesamt hat das Unternehmen seine Ausschüttung um 10 % pro Jahr in den letzten zehn Jahren angehoben. Die Rendite liegt damit bei 4,7 %. Da die Ausschüttungen langsamer gewachsen sind als der Cashflow, ist die Ausschüttungsrate im Laufe der Zeit immer konservativer geworden. 2009 lag sie noch bei 100 %. Jetzt beträgt sie weniger als 60 %.

Diese niedrigere Ausschüttungsrate erlaubt dem Unternehmen mehr Cashflow zu behalten. Diesen nutzt es, um in Wachstumsprojekte zu investieren. Brookfield verfolgt gegenwärtig organische Expansionsprojekte mit einem Volumen von 2,1 Milliarden US-Dollar. Diese Investitionen allein sollten helfen, den Cashflow um 5 % bis 9 % pro Jahr weiter zu steigern, und ähnliche jährliche Ausschüttungssteigerung zu unterstützen. Die Fähigkeit von Brookfield, weiterhin Zukäufe zu tätigen, könnte zu einer noch stärkeren Steigerung von Cashflow und Ausschüttung führen.

Beständige überdurchschnittliche Leistung

Brookfield Infrastructure Partners betreibt eines der größten und am weitesten diversifizierten Infrastruktur-Portfolios der Welt. Dieses Geschäft generiert viel Cashflow, den das Unternehmen nutzt, um eine überdurchschnittliche Dividende zu zahlen sowie in die Expansion seines Portfolios zu investieren. Damit hat es genügend finanzielle Mittel, um seine Ausschüttung zu steigern.

Diese Formel hat in den letzten Jahren hervorragend funktioniert, sodass Brookfield einen jährlichen Gewinn von 17 % in den letzten zehn Jahren verzeichnen konnte. Dies lässt die 9 % Gesamtgewinn des S&P 500 ziemlich klein aussehen. Dank der vielen Wachstumsgelegenheiten scheint Brookfield Infrastructure in einer guten Position zu sein, überdurchschnittlich gut zu bleiben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Matthew DiLallo hält Aktien von Brookfield Infrastructure Partners. The Motley Fool empfiehlt Brookfield Infrastructure Partners.

Dieser Artikel wurde von Matthew DiLallo auf Englisch verfasst und am 26.06.2019 auf fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!