The Motley Fool

Nur ein Strohfeuer oder der Beginn einer Aufwärtsbewegung? Die Henkel-Aktie ist wieder gefragt

Foto: Peter Roegner

Manchmal wird man als Anleger auf eine harte Probe gestellt. Nämlich immer dann, wenn man Anteile von Aktien besitzt, die im Moment einfach nicht so richtig laufen wollen. Oder noch schlimmer, eine Aktie kauft, deren Kurs anschließend nur die Richtung nach unten kennt. Dazu fällt mir ein passender Börsenspruch ein: „Was musst du machen, wenn du den Kurs einer Aktie fallen sehen willst? Du musst die Aktie kaufen.“

Das ist bestimmt jedem Investor irgendwann schon mal passiert. Auch Anleger, die vor gut zwei Jahren bei unserem Traditionskonzern Henkel (WKN: 604843) eingestiegen sind, können ein Lied davon singen. Denn seitdem hat sich der Henkel-Kurs nämlich gemächlich nach unten geschwankt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Doch jetzt ist wieder Bewegung in die Henkel-Aktie gekommen. Schauen wir mal etwas genauer hin und versuchen herauszufinden, ob hier eventuell sogar eine längere Aufwärtsbewegung ihren Anfang nehmen könnte.

Ein kurzer Rückblick

Der Start in das Jahr 2019 war für Henkel nicht gerade positiv. Gleich im Januar musste man eine Gewinnwarnung bekannt geben, was den Aktienkurs natürlich belastet hat. Und auch aus den Zahlen zum ersten Quartal dieses Jahres, die am 07.05.2019 präsentiert wurden, konnte man kein nachhaltiges Wachstum ablesen.

Doch Henkel will massiv gegensteuern und hat schon Anfang des Jahres angekündigt, die Investitionen zu erhöhen. Insgesamt 300 Mio. Euro sollen ab 2019 jährlich investiert werden. Damit möchte man seine Marken weiter stärken und die digitale Transformation beschleunigen.

Doch die geplanten Investitionen würden zunächst einmal die Ergebnisse des Unternehmens belasten. Und das hat viele Investoren verschreckt, sodass die Henkel-Aktie im ersten Halbjahr 2019 ein wenig unter Druck geraten ist.

Henkel nimmt wieder Fahrt auf

Jetzt ist wieder Bewegung in die Henkel-Aktie gekommen. Sie kann im Moment von zwei Dingen profitieren. Zum einen hat der Konzern am 02.07.2019 auf dem Investorentag seine Ziele bestätigt und damit die Bedenken zerstreut, den Ausblick für dieses Jahr senken zu müssen.

Zum anderen gab es in den letzten Tagen gleich zwei Aufstufungen von Analysten. Am 28.06.2019 hob Analyst Jeremy Fialko von HSBC (WKN: 923893) den Daumen und stufte mit Henkel, Beiersdorf (WKN: 520000) und Reckitt Benckiser (WKN: A0M1W6) gleich drei Konsumgüterhersteller auf „Buy“ hoch.

Und am 03.06.2019 hat sich Analyst John Ennis von Goldman Sachs (WKN: 920332) zu Wort gemeldet und die günstige Bewertung  zum Anlass genommen, um Henkel von „Hold“ auf „Buy“ anzuheben. Man geht von einem Umsatzwachstum im zweiten Halbjahr von 3,4 % aus. Das wäre ein sauberer Anstieg, denn für die ersten sechs Monate wird hier gerade einmal mit nur 0,3 % Plus gerechnet.

Versuchen wir einen Ausblick

Wie schon angesprochen, hat die Aktie von Henkel damit begonnen, den Weg nach oben einzuschlagen. Sie notiert derzeit mit 90,62 Euro (03.07.2019) wieder knapp 12 % über ihrem 52-Wochen-Tief, das sie am 04.06.2019 im Tagesverlauf erreichte. Doch von ihrem Höchstkurs, den sie mit 128,90 Euro im Juni 2017 markierte, ist die Aktie noch weit entfernt.

Doch genau das bietet für Foolishe Investoren Potenzial. Denn die Henkel-Aktie ist mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 15,18 aktuell recht moderat bewertet. Und der Konzern unternimmt derzeit viel, um wieder auf den Wachstumspfad zurückzukehren.

Sollte sich also das Investitionsprogramm erst einmal auszahlen und auch die weiteren Maßnahmen greifen, die Henkel für mehr Wachstum in Angriff genommen hat, könnte die Aktie durchaus davon profitieren. Und dann stünde meiner Meinung nach auch einer längeren Aufwärtsbewegung nichts mehr im Wege.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!