The Motley Fool

Börsennachrichten: Boeing erleidet mehr Turbulenzen; WageWorks vereinbart einen Deal

Foto: Getty Images

Der letzte Donnerstagmorgen war für die meisten Finanzmärkte ein guter Start, da sich eine positive Stimmung aufbaute, die sich auf das Treffen der wichtigsten Staatsführer in Japan am Wochenende auswirkte. Die Nachricht, dass der chinesische Präsident Xi Jinping mögliche Bedingungen für einen vorübergehenden Waffenstillstand im Handelskonflikt mit den USA vorlegen wird, schien den Investoren mehr Hoffnung zu geben, dass eine positive Lösung möglich ist. Kurz vor 11:30 Uhr EDT fiel der Dow Jones Industrial Average (WKN:969420) um 61 Punkte auf 26.476. Der S&P 500 (WKN:A0AET0) stieg jedoch um 8 Punkte auf 2.922 und der Nasdaq Composite (WKN:969427) stieg um 38 Punkte auf 7.948.

Der Hauptgrund, warum der Dow den anderen wichtigen Richtwerten nicht folgte, war, dass Boeing (WKN:850471), dessen hoher Aktienkurs einen großen Einfluss auf den preisgewichteten Durchschnitt hat, mit seinen 737 MAX-Flugzeugen auf neue Probleme stieß und damit den größten Rückgang in den Dow brachte. Unterdessen gab WageWorks (WKN:A1JDKP) bekannt, dass es einem Fusionsvertrag mit HealthEquity (WKN:A119D1) zugestimmt habe – und die daraus resultierende Bewegung in den beiden Aktien könnte die Beobachter überrascht haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Boeing braucht mehr Korrekturen

Die Aktien von Boeing gingen am Donnerstagmorgen um 2,5 % zurück, da die Anleger negativ auf die Nachrichten der U.S. Federal Aviation Administration über das Flugzeugmodell 737 MAX reagierten. Nach der Sperrung der Flugzeuge seit März steht das MAX-Programm nun vor einem neu entdeckten Fehler, der zusätzliche Abhilfemaßnahmen nötig machen könnte.

Die FAA sagte, dass sie einen Simulatortest durchgeführt und ein neues Problem entdeckt habe. Die Behörde gab nur wenige Details bekannt, aber Boeing teilte mit, dass die FAA sie ausdrücklich gebeten habe, zusätzliche Änderungen an der MAX-Software in Betracht zu ziehen, um ein Problem abzudecken, das der Luft- und Raumfahrtriese bisher nicht gelöst hat.

Infolge der neuen Entdeckung wird Boeing keinen Zertifizierungstestflug durchführen können, der für Anfang nächsten Monat geplant war. Das könnte die Wiederinbetriebnahme der MAX-Flugzeuge weiter verzögern, was wiederum negative Auswirkungen auf die Fluggesellschaften haben wird, die die Flugzeuge nutzten. Trotz des Drucks, schnell voranzukommen, besteht Boeing darauf, dass die 737 MAX erst dann zur Zertifizierung zugelassen wird, wenn das Unternehmen überzeugt ist, dass das Flugzeug alle Sicherheitsanforderungen der FAA erfüllt.

WageWorks schließt den Deal endlich ab

Unterdessen waren die Aktien von WageWorks am Donnerstagmorgen um 2 % gesunken. Der Spezialist für Personalvorsorge gab bekannt, dass er einem Übernahmeangebot von HealthEquity im Wert von 2 Mrd. US-Dollar zugestimmt habe. Gemäß den Bedingungen des Deals erhalten WageWorks-Investoren 51,35 US-Dollar pro Aktie in bar für ihre Anteile.

Die Nachricht kommt fast zwei volle Monate nachdem HealthEquity ein unerwartetes Angebot für das Unternehmen abgegeben hatte. Das erste Angebot des Gesundheitssparspezialisten hatte 50,50 US-Dollar pro Aktie in bar betragen, aber die WageWorks-Aktie war über diesem Niveau gehandelt worden, aufgrund der Hoffnung der Anleger, dass die beiden Unternehmen am Ende einen höheren Preis aushandeln würden. Am Ende scheinen die zusätzlichen 0,85 US-Dollar pro Aktie jedoch ein Gewinn für HealthEquity zu sein, dessen Aktien heute Morgen um 5 % gestiegen sind.

Die beiden Unternehmen sind der Ansicht, dass der Zusammenschluss dazu beitragen werde, ihre gemeinsamen Bemühungen zu beschleunigen, dass mehr Arbeitgeber Gesundheitssparkonten als Teil der gesundheitlichen Bonusregelungen anbieten. HealthEquity war ein Pionier im HSA-Custodian-Bereich und WageWorks hat kürzlich eine Vereinbarung mit dem Branchenspezialisten BenefitFocus getroffen, um seine eigene HSA-Präsenz zu verstärken. Gleichzeitig könnten Synergien innerhalb der ersten zwei bis drei Jahre nach dem Abschluss zu jährlichen Ersparnissen von 50 Mio. US-Dollar führen.

Für Arbeitnehmer können Gesundheitssparkonten sowohl Steuerersparnisse als auch die Möglichkeit von Investitionsgewinnen bringen. HealthEquity hofft, dieses Geschäft zu dominieren, und sein Erfolg könnte schließlich bessere Leistungspakete für die Mitarbeiter der Kunden der teilnehmenden Unternehmen bringen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 27.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von HealthEquity.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!