The Motley Fool
Werbung

IDC: Der Smart-Home-Markt soll bis 2023 stark steigen

Foto: The Motley Fool

Den Markt für Smart-Home-Technologie gibt es seit Jahren, aber erst in jüngster Zeit hat er begonnen, wirklich an Boden zu gewinnen und steigende Stückzahlen zu produzieren, da die Plattformen reifer werden und die Verbraucher sich für den Gedanken begeistern, Lautsprecher, Mikrofone und Kameras überall in ihrem Haus aufzustellen. Smart Speakers werden hier weitgehend als führend angesehen, sodass die Nutzer ihre Smart Home Gadgets über sprachaktivierte virtuelle Assistenten steuern können.

Es wird erwartet, dass der Markt in den kommenden Jahren weiterhin mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 15 % wächst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Intelligente Lautsprecher weisen den Weg – vorerst

Das Forschungsunternehmen IDC hat heute seine neuesten Schätzungen für den Smart-Home-Markt veröffentlicht und festgestellt, dass das weltweite Absatzvolumen im ersten Quartal um 37 % auf 168,6 Mio. Stück gestiegen ist. „Dieses Wachstum wurde durch die wachsende Akzeptanz von angeschlossenen Geräten im Haushalt getrieben, darunter Smart TVs, Smart Speakers, Kameras, Türschlösser, Türklingeln und vieles mehr“, so IDC.

Am schnellsten wächst der Bereich der Smart Speakers, zu denen auch Smart Displays gehören, mit 23,2 Mio. Einheiten im ersten Quartal. Amazon.com (WKN:906866) erreichte 22 % davon mit 5,1 Mio. Einheiten, gefolgt von der Alphabet (WKN:A14Y6F) (WKN:A14Y6H)-Tochtergesellschaft Google mit 4,1 Mio. Einheiten. Amazon und Google bleiben auf dem Smart-Lautsprecher-Markt Kopf an Kopf und machen in jedem Quartal den Titel des Topanbieters unter sich aus. Google hat kürzlich sein Smart-Home-Portfolio unter der Marke Nest neu gestaltet und einen neuen Nest Hub Max eingeführt. Dieses Produkt kam im zweiten Quartal auf den Markt.

„Das Aufkommen von intelligenten Lautsprechern und in jüngster Zeit von intelligenten Displays hat dazu beigetragen, den Smart-Home-Markt zugänglicher zu machen als je zuvor“, sagte Jitesh Ubrani von IDC in einer Erklärung. „Sowohl Amazon als auch Google haben ihre Assistenten weiter verbessert, was die Kundenbindung bei den Konsumenten steigert.“

Zu den fünf führenden Anbietern gehören außerdem die Chinesen Alibaba, Baidu und Xiaomi. Diese Unternehmen konkurrieren nur auf dem chinesischen Markt, der kürzlich die USA als größter Smart-Lautsprecher-Markt der Welt abgelöst hat.

Smart-Lautsprecher-Wachstum verlangsamt sich

IDC unterteilt den Smart-Home-Markt in drei Hauptkategorien: Video-Entertainment, Home Monitoring/Security und Smart Speaker. Der Großteil der Volumina wird im Bereich Video-Entertainment liegen, der hauptsächlich aus Smart TVs besteht.

Kategorie 2019 geschätzte Auslieferungen 2023 geschätzte Auslieferungen CAGR
Video Entertainment 346,5 Mio. 424,4 Mio. 5,2 %
Heimüberwachung/ Sicherheit 163,9 Mio. 349,3 Mio. 20,8 %
Smart Speaker 138,5 Mio. 206,2 Mio. 10,5 %
Andere 191,7 Mio. 483,7 Mio. 26 %
Gesamt 840,7 Mio. 1,46 billion 14,9 %

DATENQUELLE: IDC.

Es wird erwartet, dass sich der Markt für intelligente Lautsprecher leicht abkühlen wird, was angesichts des rasanten Wachstums in den letzten Jahren nicht überraschend ist, während der Bereich Home-Monitoring-/Sicherheitsgeräte bis 2023 am schnellsten wachsen dürfte. Amazon und Google sind beide positioniert, um von diesem Trend zu profitieren, dank der wachsenden Smart-Home-Portfolios und ihrer beliebten Plattformen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass, obwohl viele Menschen Smart TVs besitzen und kaufen, ein bedeutender Teil der Smart-TV-Besitzer die integrierten Konnektivitätsfunktionen nicht wirklich nutzt, da intuitive Schnittstellen nicht gerade die Stärke der TV-Hersteller sind. Laut einer Umfrage von GlobalWebIndex aus dem Jahr 2018 nutzen beispielsweise rund 25 % der Smart-TV-Besitzer in den USA nicht den integrierten Internetzugang des Fernsehers. Die Menschen bevorzugen Set-Top-Boxen und Streaming-Media-Player.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochtergesellschaft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und am 25.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Amazon und Baidu.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!