The Motley Fool

Der Dividenden Check-up! Heute am Start: Airbus und Boeing. Zwei Traumzahler

Foto: Getty Images

Für viele Investoren ist sie sehr wichtig: die Dividende. Als Anleger ist man schließlich immer erfreut über das zusätzliche Einkommen, welches mehr oder weniger regelmäßig auf dem Konto eingeht. Doch in welche Dividendenaktie man investieren sollte, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Hier im Dividenden Check-up wollen wir immer zwei Aktien aus möglichst ähnlichen Branchen miteinander vergleichen, um dir als Foolishem Investor einen besseren Überblick über diese Werte zu verschaffen. Die beiden Aktien werden also quasi auf ihre Dividendentauglichkeit hin durchleuchtet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Heute werfen wir einen Blick auf die beiden Aerospace-Konzerne Airbus (WKN:938914) und Boeing (WKN:850471) und schauen uns an, was sie in Sachen Dividende zu bieten haben.

Wie lange wird schon gezahlt?

Es wird meistens kaum erwähnt, aber ich finde, es kann für Investoren durchaus interessant sein, wie lange ein Unternehmen schon eine Dividende zahlt.

Fangen wir hier mit Boeing an und schauen, wann das Unternehmen zum ersten Mal eine Dividende gezahlt hat. Hierfür müssen wir weit in die Vergangenheit reisen. Denn die allererste Dividende wurde von Boeing am 08.12.1937, also vor 82 Jahren, an die Aktionäre ausgeschüttet.

Bei Airbus ist man von solch langen Zeiträumen noch meilenweit entfernt. Das liegt aber einfach nur daran, dass Airbus noch nicht so lange an der Börse notiert ist. Die erste Dividendenzahlung von Airbus erfolgte am 27.06.2001. Hier sind es also erst 18 Jahre Zahlungshistorie.

Wie hoch ist die aktuelle Dividendenrendite?

Schauen wir jetzt als Erstes auf Airbus. Die zuletzt gezahlte Dividende für das Geschäftsjahr 2018 betrug 1,65 Euro. Das ergibt bei einem aktuellen Kurs von 125,16 Euro (25.06.2019) eine Dividendenrendite von 1,32 %. Die recht niedrig erscheinende Rendite ist hier wohl dem in der letzten Zeit stark gestiegenen Aktienkurs geschuldet. In den vergangenen drei Jahren konnte die Airbus-Aktie stolze 143,35 % zulegen.

Und wie sieht das Ganze bei Boeing aus? Da Boeing ein US-Unternehmen ist, konzentrieren wir uns hier sowohl beim Kurs als auch bei der Ausschüttung auf die Heimatwährung US-Dollar. Der Konzern hat in den letzten zwölf Monaten insgesamt 7,53 US-Dollar Dividende ausgeschüttet. Somit ergibt sich beim aktuellen Kurs von 369,25 US-Dollar (25.06.2019) eine Dividendenrendite von 2,04 %. Bei Boeing ist es genau umgekehrt. Da der Kurs die letzten Monate gefallen ist, hat sich die Rendite hier etwas erhöht.

Wie sieht es mit der Steigerung der Dividenden aus?

Bei Boeing finden konstante jährliche Erhöhungen erst seit acht Jahren statt. Der Konzern hat zwar auch davor schon seine Dividende gesteigert, doch leider nicht regelmäßig. Allein in den letzten sieben Jahren erhöhte sie sich von 1,68 US-Dollar, die im Jahr 2011 ausgeschüttet wurden, auf 6,84 US-Dollar Ausschüttung im Jahr 2018. Dies entspricht insgesamt einer Steigerung von 307,14 %, bzw. durchschnittlich 38,39 % pro Jahr! Und auch für die achte Erhöhung, die am 18.12.2018 bekannt gegeben wurde, beläuft sich die Steigerung auf stolze 20 %.

Auch Airbus steigert seit acht Jahren seine Dividende. Und wie sieht das Ergebnis hier aus? Airbus zahlte im Jahr 2011 eine Dividende für das Geschäftsjahr 2010 von 0,22 Cent. Für das Jahr 2018 wurden kurz nach der Hauptversammlung insgesamt 1,65 Euro an die Anteilseigner überwiesen. Das entspricht einer Steigerung von sage und schreibe 650 %. Pro Jahr wurden hier also im Durchschnitt 81,25 % mehr an die Aktionäre weitergeleitet.

Ich finde, dies beweist eindrucksvoll, welche Kraft Dividendenerhöhungen mit der Zeit entfalten können. Sie sollten deshalb auch ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der richtigen Dividendenaktie sein.

Zum Schluss noch ein Blick auf die Ausschüttungsquote

Airbus lieferte für das Jahr 2018 ein Ergebnis pro Aktie (EPS) von 3,94 Euro je Anteilsschein. Dies ergibt bezogen auf die letzte Dividende ein Ausschüttungsverhältnis von 41,88 % vom Gewinn des Konzerns. Dies ist wirklich als moderat zu bezeichnen und lässt auf jeden Fall noch Spielraum nach oben erkennen.

Bei Boeing sieht es hier folgendermaßen aus. Einem Ergebnis je Aktie von 16,01 US-Dollar im Jahr 2018 stehen Dividendenzahlungen von 6,84 US-Dollar gegenüber. Hier beträgt die Ausschüttungsquote also 42,72 %. Auch bei Boeing werden also nicht einmal 50 % des Gewinns ausgeschüttet.

Fazit

Beide Unternehmen kommen als solide Dividendenzahler mit einer moderaten Ausschüttungsquote daher. Airbus besticht außerdem mit einer sehr hohen Steigerung der Dividende in den letzten acht Jahren.

Doch für Boeing spricht die viel längere Dividendenhistorie. Und wer regelmäßige Ausschüttungen mag, ist bei Boeing besser aufgehoben. Denn der Konzern zahlt seine Dividenden Quartalsweise.

Die Entscheidung für oder gegen einen der beiden Konzerne ist also in der Vorliebe des Dividendenanlegers zu suchen. Wer auf eine vielleicht weiter stark steigende Dividende spekuliert, könnte sich Airbus näher anschauen. Wer aber auf eine lange, fast makellose Dividendenhistorie sowie quartalsweise Ausschüttungen erpicht ist, für den wäre Boeing wohl die bessere Wahl.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!