The Motley Fool
Werbung

Knallen jetzt wieder die Korken? Wirecard glänzt mit neuer Partnerschaft!

Foto: The Motley Fool

Wirecard (WKN:747206), Wirecard und immer wieder Wirecard. Nachdem der innovative Zahlungsdienstleister viele Zweifler besänftigen konnte, schien die Aktie inzwischen vermehrt wieder zum Shootingstar zu werden. Jedenfalls zum medialen Shootingstar, denn noch immer dreht sich ein Großteil der aktuellen Berichterstattung um dieses definitiv spannende Papier.

Ein spezieller Interessensbereich der Medien sowie der Investoren waren hierbei zuletzt die Meldungen über interessante Partnerschaften, die Wirecard in diesem Jahr bereits zu Hauf gewinnen konnte. Und auch in diesen Tagen kann der Aschheimer Finanzdienstleister erneut mit einer brisanten Kooperation aufwarten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Lass uns daher im Folgenden einmal einen Foolishen Blick auf diese Neuigkeiten werfen. Sowie überlegen, ob hier nun kurz-, mittel- oder auch langfristig vielleicht die Korken wieder knallen könnten.

Wirecard verstärkt sich in Thailand

Wie Wirecard nun verkünden konnte, ist dem innovativen Zahlungsdienstleister in diesen Tagen ein Coup in Thailand gelungen. Hierbei werde man genau genommen allerdings eine bisher bestehende Partnerschaft mit einem hiesigen Akteur weiter ausbauen, wie wir bei einem Blick auf die aktuellen Meldungen nun feststellen können.

Bei dem besagten Partner handelt es sich übrigens um keinen geringeren als Amway. Zugegeben, hierzulande ist dieser Name nicht sonderlich geläufig. Letztlich verbirgt sich hinter diesem Unternehmen jedoch nicht weniger als ein führendes thailändisches Direktvertriebsunternehmen. Eine Partnerschaft, die daher durchaus eine gewisse Reichweite besitzen könnte.

Wirecard wird hierbei für Amway künftig erweiterte Bezahloptionen für die Kunden anbieten. Konkret bedeute dies, dass das Amway-Klientel künftig aus einer ganzen Reihe an Kredit- und Debitkarten wählen könnte, was letztlich einen höheren Bezahlkomfort mit sich bringen sowie die Akzeptanz der Wirecard-Lösungen in diesem Segment fördern dürfte.

Wirecard betont im Kontext dieser Kooperation, dass diese Erweiterung ein Beleg für den bisherigen Verfahrensgang dieser Partnerschaft sei. Man sei künftig der bevorzugte Finanzpartner von Amway, so der örtliche Managing Director von Wirecard.

Ein weiterer lukrativer Markt für Wirecard

Für Wirecard könnte an dieser Stelle erneut ein lukrativer Markt lauern. Thailand sei so beispielsweise eine der führenden Nationen im Bereich des Direktvertriebs. Mit einem Gesamtumsatz in einer Größenordnung von 85 Mrd. US-Dollar könnte sich der innovative Zahlungsdienstleister nun erneut einen bedeutenden Anteil von diesem Kuchen abgeschnitten haben.

Zumal derartige prominente Kooperationen mit führenden Unternehmen innerhalb eines Bereiches die Reputation von Wirecard eindeutig steigern dürften. Der Zahlungsdienstleister hat inzwischen scheinbar keinerlei Probleme mehr, an große Namen zu kommen, beziehungsweise kann aufgrund der eigenen Qualität der Dienstleistungen bestehende Partnerschaften mit solchen auch bekannteren Namen ausbauen. Ein Aspekt, der möglicherweise auch weitere prominente Namen für künftige Partnerschaften anlocken könnte und eine gewisse werbende Wirkung haben dürfte.

Solche Meldungen sind daher hervorragende Neuigkeiten. Auch, natürlich, was die ambitionierten Ziele des innovativen Zahlungsdienstleisters anbelangt, wonach man bis zum Geschäftsjahr 2025 bereits ein Transaktionsvolumen in einer Größenordnung von 710 Mrd. Euro abwickeln möchte.

Es läuft bei Wirecard … weiterhin!

Wie wir daher insgesamt sehen können, scheint es bei Wirecard weiterhin zu laufen. Zumindest deutet auch diese Meldung darauf hin, dass die aktuelle Wachstumsgeschichte des innovativen Zahlungsdienstleisters mit vielen Partnerschaften unterfüttert werden kann. Ein Aspekt, der gewiss zudem so einige Kritiker zum Schweigen bringen könnte.

Nebenbei zeigt Wirecard mit dieser Meldung, dass die Causa Wirecard inzwischen eindeutig verdaut sein dürfte und der innovative Zahlungsdienstleister im asiatischen Raum keinerlei Reputationsschaden abbekommen hat. Investoren dieser beeindruckenden Erfolgsgeschichte dürften daher auch in diesem Sinne weiterhin aufatmen können.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!