The Motley Fool

Die wichtigste Grafik für das Wachstum von Marihuana, die man je sehen wird

Derzeit bieten nur wenige Branchen ein größeres langfristiges Wachstumspotenzial als die legale Marihuana-Industrie. An der Wall Street liegen die Prognosen für die Spitzenumsätze der Cannabis-Industrie bei bis zu 166 Mrd. US-Dollar. Der Analyst hinter dieser hohen Prognose, Bank of Americas Christopher Carey, behauptet auch, dass Marihuana Industriezweige verändern könnte, die heute einen Jahresumsatz von 2,6 Billionen US-Dollar ausmachen.

Es sind diese Schätzungen für das schnelle Umsatzwachstum, die die Bewertung der Cannabis-Aktien (manchmal) in die Stratosphäre getrieben haben. Da jährlich Dutzende von Milliarden US-Dollar auf dem Schwarzmarkt ausgegeben werden, könnte die weltweite Cannabis-Legalisierung in den kommenden Jahren einen Großteil dieser Umsätze leicht auf legale Kanäle verlagern. Wenn das der Fall ist, können selbst die höchsten Verkaufsprognosen der Wall Street für die nächsten 5 oder 10 Jahre zu erreichen sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Laut dem Bericht wird der weltweite legale Cannabis-Umsatz bis 2024 um durchschnittlich 24 % steigen

Die Umsatzprognosen der Wall Street geben selten einen guten Einblick, wie sie zu ihren hohen zukünftigen Verkaufszahlen kommen. Doch das ist nicht der Fall bei dem mehr als 350 Seiten umfassenden Bericht „State of the Legal Cannabis Markets“, der am Donnerstag, den 20. Juni vom Duo Arcview Market Research und BDS Analytics veröffentlicht wurde. Der neue Bericht beschreibt jede einzelne Ecke, jedes Versteck und jede Knospe, oder wo das Wachstum bis 2024 in der legalen Cannabis-Industrie stattfinden wird.

Die wichtigste Zahl, die jeder wissen möchte, ist, wie der weltweite Gesamtumsatz bis zum Jahr 2024 aussehen wird. Laut den aktuellen legalen Cannabis-Verkaufszahlen von Arcview Market Research und BDS Analytics zwischen 2014 und 2018 und den Schätzungen zwischen 2019 und 2024 wird sich die Situation wie folgt entwickeln:

  • 2014: 3,4 Mrd. US-Dollar
  • 2015: 4,8 Mrd. US-Dollar
  • 2016: 6,7 Mrd. US-Dollar
  • 2017: 9,1 Mrd. US-Dollar
  • 2018: 10,9 Mrd. US-Dollar
  • 2019: 14,9 Mrd. US-Dollar
  • 2020: 19,3 Mrd. US-Dollar
  • 2021: 24,4 Mrd. US-Dollar
  • 2022: 30,7 Mrd. US-Dollar
  • 2023: 36,2 Mrd. US-Dollar
  • 2024: 40,6 Mrd. US-Dollar

Für diejenigen unter euch, die die Zahlen verfolgen, ergibt sich daraus eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 28,2 % über ein Jahrzehnt und 24,5 % über den Zeitraum von sechs Jahren zwischen Ende 2018 und Ende 2024.

Nordamerika ist der Schlüssel zur rasanten Umsatzprognose der Marihuana-Industrie

Du wirst feststellen, dass sich das Wachstum 2018 deutlich verlangsamt hat, da regulatorische Fragen und Lieferkettenprobleme in Kalifornien und Kanada in der Anfangsphase des Legalisierungsprozesses für Freizeit-Marihuana ungünstige Auswirkungen hatten. Basierend auf der Prognose des Berichts werden sich jedoch viele dieser Lieferprobleme in Kürze lösen lassen, was zu einem raschen Anstieg der legalen Umsätze führen wird.

Arcview und BDS Analytics bieten auch eine jährliche Aufschlüsselung der weltweiten Umsätze von medizinischem und Freizeit-Marihuana. Nachdem die Einnahmen aus dem Gebrauch für Erwachsene 2018 6,1 Mrd. US-Dollar erreichten und mit 4,8 Mrd. US-Dollar beim medizinischen Marihuana Schritt halten, prognostiziert das Duo bis 2024 ein Wachstum beim Freizeit-Cannabis auf 26,7 Mrd. US-Dollar, wobei der Umsatz von medizinischem Marihuana 13,9 Mrd. US-Dollar erreichen sollte. In diesem Zeitraum von sechs Jahren wird das Wachstum der Verkaufszahlen für Freizeit-Marihuana das Wachstum des medizinischen Cannabis leicht übertreffen, da medizinische Patienten in den Ländern oder Staaten, in denen Freizeit-Cannabis legal ist, einfach den kostspieligen Besuch eines Arztes umgehen werden, um legales Cannabis zu kaufen.

Darüber hinaus sollte der Großteil dieses Umsatzes von 40,6 Mrd. US-Dollar in Nordamerika erzielt werden. Auch wenn die Ausgaben außerhalb Nordamerikas (d. h. Europa, Lateinamerika, Asien-Pazifik und der Rest der Welt) von 517 Mio. US-Dollar im Jahr 2018 auf geschätzte 5,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2024 ansteigen werden, werden Kanadas fast 4,8 Mrd. US-Dollar Umsatz und die fast 30 Mrd. US-Dollar Umsatz in den Vereinigten Staaten den größten Teil der weltweiten Cannabis-Einnahmen im Jahr 2024 ausmachen.

Die wichtigste Grafik für Cannabis-Wachstum, die man je sehen wird

Obwohl das alles spannende Zahlen sind und über das erstaunliche Wachstumspotenzial der legalen Cannabis-Industrie sprechen, enthüllen sie immer noch nicht den meiner Meinung nach wichtigsten Datensatz des Berichts „State of the Legal Cannabis Markets“, nämlich die Aufschlüsselung von 44,8 Mrd. US-Dollar an geplanten Ausgaben auf Cannabinoidbasis in den USA im Jahr 2024. Dieser Wert liegt über dem oben genannten globalen Umsatzwert, da er auch den allgemeinen Einzelhandelsumsatz und den Umsatz mit pharmazeutischen Cannabinoiden beinhaltet.

Die folgende Grafik zeigt, wie drastisch sich die US-Cannabis-Industrie zwischen 2018 und 2024 verändern wird.

A bar chart showing the rapid growth of U.S. cannabinoid spending between 2018 and 2024.

Datenquelle: Arcview Market Research und BDS Analytics. Alle Angaben in Milliarden US-Dollar.

Zunächst einmal wirst du feststellen, dass sich der Umsatz mit Tetrahydrocannabinol (THC)-haltigen Produkten in lizenzierten US-Apotheken von 8,6 Mrd. US-Dollar im Jahr 2018 auf 24,7 Mrd. US-Dollar im Jahr 2024 fast verdreifachen wird. THC ist das psychoaktive Cannabinoid, das die Konsumenten high macht. Obwohl wir viel über Cannabidiol (CBD) gehört haben, das nicht-psychotoxische Cannabinoid, das am besten für seinen anerkannten medizinischen Nutzen bekannt ist, ist es wichtig zu erkennen, dass schätzungsweise 55 % der Umsätze im Jahr 2024 immer noch auf THC-Produkten basieren werden.

Das bedeutet jedoch nicht, dass diese 24,7 Mrd. US-Dollar Umsatz in erster Linie getrocknete Cannabis-Blüten sein werden. Die Cannabis-Nutzer der neuen Generation haben sehr deutlich gemacht, dass sie THC lieber über Derivate als durch Rauchen von Trockenblumen konsumieren. Derivative Produkte umfassen Öle, Kapseln, Topicals, Sprays, Konzentrate, Vapes, Lebensmittel und infundierte Getränke.

Dieser Vorstoß in Richtung Derivate ist ein wichtiger Grund, warum der kanadische Produzent HEXO (WKN:A2N455) kürzlich einen zweijährigen Extraktionsvertrag mit Valens GroWorks über eine Gesamtmenge von mindestens 80.000 kg Hanf und Cannabis-Biomasse unterzeichnet hat. HEXO ist bereits eine Partnerschaft mit Molson Coors Brewing eingegangen, um eine Reihe von alkoholfreien Cannabis-infundierten Getränken in Kanada zu entwickeln, und beabsichtigt, das Produktportfolio um eine Reihe von alternativen Konsumoptionen zu erweitern. HEXO hat kürzlich auch eine US-Tochtergesellschaft gegründet, die CBD-infundierte Produkte über Hanfgewinnung in acht Staaten anbieten wird.

Die vielleicht größte Überraschung ist, wie schnell von den allgemeinen Einzelhandelsgeschäften erwartet wird, dass sie zu wichtigen Cannabinoid-Unternehmen für Nicht-THC-Produkte (d. h. CBD-Öle, Topicals, Kapseln usw.) werden. Nach nur 0,6 Mrd. US-Dollar Umsatz im Jahr 2018 dürften die Einzelhändler bis 2024 in den Vereinigten Staaten 12,6 Mrd. US-Dollar mit Nicht-THC-Produkten erzielen.

Ein Großteil dieses CBD-Wachstumsbooms folgt auf die Verabschiedung des Agrargesetzes Farm Bill im Dezember. Dieses Gesetz legalisierte die industrielle Produktion von Hanf und CBD aus Hanf in den Vereinigten Staaten. Infolgedessen haben große CBD-Unternehmen wie Charlottes Web (WKN:A2N434) und CV Sciences (WKN:A2ALU7) ihre Präsenz im Einzelhandel deutlich gesteigert. Die Anzahl von Einzelhandelsgeschäften von Charlotte’s Web stieg von 3.680 Ende Dezember auf mehr als 6.000 bis Ende März, während sich die Anzahl der Geschäfte von CV Sciences in 5,5 Monaten (bis zum 12. Juni) auf fast 4.600 Filialen mehr als verdoppelt hat. Es überrascht nicht, dass Charlotte’s Web und CV Sciences zwei von einer sehr kleinen Handvoll Pot-Aktien sind, die profitabel sind, und sie sollten profitabel bleiben, wenn diese prognostizierten Wachstumszahlen richtig sind.

Schließlich gehen Arcview und BDS Analytics davon aus, dass die Cannabinoid-Umsätze auf pharmazeutischer Basis von 0,1 Mrd. US-Dollar im Jahr 2018 auf rund 2,2 Mrd. US-Dollar im Jahr 2024 steigen werden. Cannabinoid-basierte Medikamentenhersteller wie GW Pharmaceuticals (WKN:693692) werden eine wichtige Rolle bei diesem Wachstum spielen. Epidiolex, das führende Medikament von GW Pharmaceuticals, war das erste Cannabis-Präparat, das im Juni 2018 die Zulassung der Food and Drug Administration erhielt. Die Wall Street erwartet, dass das wichtigste Medikament von GW Pharmaceuticals, das zwei seltene Formen von Epilepsie im Kindesalter behandeln soll, bis 2023 einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar erzielen wird.

Die wichtigsten Dinge dabei sind:

  • Lizenzierte Apotheken und THC-Produkte werden weiterhin wichtig sein, also sollte man diese nicht außer Acht lassen.
  • Der allgemeine Einzelhandel und die Nebengeschäfte dürften vom Anstieg der CBD profitieren.

Je mehr du weißt, desto besser wirst du in der Lage sein, diese potenziell einmalige Wachstumschance, die als legale Cannabis-Industrie bekannt ist, zu nutzen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 23.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Molson Coors Brewing. The Motley Fool empfiehlt HEXO.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!