The Motley Fool

Vergiss die Deutsche Telekom! Die Aktien der Deutschen Euroshop und der Allianz besitzen mehr Volksaktienpotenzial!

Die Deutschen und die Börse, das ist schon eine recht pikante Angelegenheit. Obwohl Investieren in Aktien vor allem in Zeiten niedriger Zinsen einer der besten langfristigen Wege ist, um ein Vermögen aufzubauen, scheuen viele hierzulande noch immer diese renditeträchtige Möglichkeit.

Das hat mit Sicherheit auch etwas mit der ehemaligen Volksaktie der Deutschen Telekom (WKN: 555750) zu tun hat. Viele Privatanleger besparten um die Jahrtausendwende diese sehr gehypte Aktie. Ein wenig Fear of Missing out führte zu einem zu großen Hype, der viele Anleger damals ordentlich Geld gekostet hat, um es an dieser Stelle bei der Kurzversion zu belassen.

Ein Experiment, das eifrige Sparer allerdings besser vergessen sollten. Denn neben der Deutschen Telekom als Dividendenaktie existieren noch viele weitere zuverlässige Ausschütter, die das Zeug zu einer neuen und hoffentlich ebenso gehypten Volksaktie besitzen könnten.

1) Deutsche Euroshop

Eine erste spannende Aktie in diesem Sinne könnte die der Deutschen Euroshop (WKN: 748020) sein. Hierbei handelt es sich um eine Beteiligungsgesellschaft, die gegenwärtig ausschließlich in Einkaufscenter investiert. Vielleicht eine interessante Möglichkeit für alle eifrigen Häuslebauer hierzulande, in Betongold zu investieren und den Vermögensaufbau ein wenig voranzutreiben.

Die Deutsche Euroshop ist zudem eine Dividendenaktie mit einer momentan sehr hohen, insgesamt durchaus zuverlässigen Dividendenhistorie. Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 schüttete man eine Dividende von 1,50 Euro je Anteilsschein aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 24,46 Euro entspräche das immerhin einer Dividendenrendite von 6,12 %. Eine Rendite, die viele Sparer an frühere Zinszeiten erinnern könnte.

Zudem ist diese Ausschüttung bislang sehr zuverlässig gewesen. Seit dem Börsengang um die Jahrtausendwende hat die Deutsche Euroshop nämlich kein einziges Mal die eigene Dividende gekürzt, allerdings innerhalb dieses Zeitraumes bereits zehn Mal moderat angehoben. Eine solche Zuverlässigkeit könnte daher ein Aspekt sein, den Sparer hierzulande für äußerst interessant halten.

2) Allianz

Eine zweite spannende Dividendenaktie mit einem gewissen Volksaktiencharme könnte die der Allianz (WKN: 840400) sein. Der bekannte und vor allem große, im DAX-gelistete Münchener Versicherer, den mit Sicherheit einige für ihre privaten Versicherungsleistungen nutzen, könnte für viele auch eine interessante Investitionsmöglichkeit sein. Aber lass uns das im Folgenden ein wenig näher betrachten.

Einerseits verfügt die Allianz nämlich ebenfalls über eine inzwischen sehr stabile Dividendenhistorie. Seit inzwischen zehn Jahren schüttet der Versicherer eine zumindest konstante Dividende an die Anteilseigner aus. Die zudem innerhalb dieses Zeitraumes von 3,50 Euro auf das zuletzt gezahlte Niveau von 9,00 Euro angewachsen ist. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 212,15 Euro entspräche die aktuelle Dividende übrigens einer Dividendenrendite in Höhe von 4,24 %.

Doch auch für die künftigen Ausschüttungen scheint die Allianz weiterhin mit Konstanz sowie einem moderaten Wachstum zu rechnen. Bei einem prognostizierten Wachstum für die kommenden Jahre in einer Größenordnung im mittleren einstelligen Prozentbereich, sowie einer Dividendenpolitik, die konsequent 50 % der Gewinne für die Dividende vorsieht, scheint ein weiteres Dividendenwachstum gewissermaßen vorprogrammiert.

Jedenfalls sieht die Dividendenpolitik vor, zumindest eine konstante Ausschüttung zu zahlen. Ein Aspekt, der die Ausschüttungen nach unten hin absichern dürfte. Und vielen Sparern, die einen regelmäßigen Zinsersatz fordern, gefallen könnte.

Krone richten, weiter geht’s!

Auch wenn der eine oder andere Sparer vor einigen Jahren mit der Aktie der Deutschen Telekom eine nicht ganz so tolle Erfahrung gemacht hat, könnte es nun an der Zeit sein, weiterzuziehen. Denn neben dieser noch immer ausschüttenden ehemaligen Volksaktie existieren vielleicht sogar spannendere und zuverlässigere Papiere, die von Investoren entdeckt werden möchten.

Die Aktien der Allianz und der Deutschen Euroshop könnten zu diesem Kreis prinzipiell dazuzählen. Vielleicht könnten diese Aktien daher erste Anlaufstellen sein, mit denen man sich etwas weiter auseinandersetzen möchte.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Vincent besitzt Aktien der Allianz und der Deutsche Euroshop. The Motley Fool empfiehlt Deutsche Euroshop.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.