The Motley Fool

Die 5 profitabelsten Cannabis-Aktien der Welt

Bigfoot. Nessie. Profitable Cannabis-Aktien. – Alle drei Dinge soll es ja angeblich geben, aber der Beweis dafür ist gar nicht so leicht zu erbringen.

Es gibt allerdings dann doch gute Nachrichten für Anleger: Es gibt nämlich doch Aktien, die sich auf Cannabis konzentrieren und deren Unternehmen rentabel arbeiten. Während die meisten mit Cannabis verbundenen Unternehmen auch dann unrentabel bleiben, wenn die Umsätze in die Höhe schnellen, gibt es eine Handvoll Cannabis-Unternehmen, die tatsächlich solide Gewinne erzielen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die fünf profitabelsten Cannabis-Aktien der Welt (gemessen an der Gewinnspanne) sind derzeit Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH), Constellation Brands (WKN:871918), Altria Group (WKN: 200417), Charlotte’s Web Holdings (WKN: A14TJP) und Scotts Miracle-Gro (WKN: 883369). Aufgelistet von der profitabelsten bis zur fünftprofitabelsten. Schauen wir doch mal, warum diese fünf es schaffen, Geld zu verdienen, während die meisten anderen Cannabis-Aktien nach wie vor daran scheitern.

1. Innovative Industrial Properties

Innovative Industrial Partners (IIP) steht mit einer Gewinnmarge von mehr als 51 % an der Spitze unserer Liste. Das Unternehmen agiert als Real Estate Investment Trust (REIT) und konzentriert sich auf die Vermietung von Immobilien an die medizinische Cannabis-Industrie.

Das Geheimnis der hervorragenden Gewinnmarge von IIP ist, dass man 100 % der 19 Immobilien, die man besitzt, vermietet. Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit der Immobilienvermietungen beträgt über 15 Jahre. Diese langfristigen Mietverträge bieten dem Unternehmen ausreichend liquide Mittel, um in zusätzliche Immobilien zu investieren. Mit dieser Formel konnte IIP im ersten Quartal 2019 seine Nettomieterlöse um 146 % und seine Erträge um 444 % gegenüber dem Vorjahr steigern.

2. Constellation Brands

Constellation Brands gilt aufgrund seiner Beteiligung von 38 % an dem führenden kanadischen Cannabis-Produzenten Canopy Growth (WKN: A140QA) als Cannabis-Aktie. Doch während Canopy Growth noch nicht profitabel ist, ist es Constellation durchaus schon. Die Gewinnmarge des Unternehmens liegt bei über 42 %.

Hochpreisige Biermarken wie Corona und Modelo haben die Gewinne von Constellation weiter angetrieben. Der gesamte Bierabsatz in den USA ist rückläufig, aber die Produktpalette von Constellation konnte sich dem Trend widersetzen. Die Biere des Unternehmens trugen im vergangenen Jahr 40 % zum Wachstum in der US-High-End-Bierkategorie und waren für das gesamte Wachstum im Importsegment verantwortlich. Constellation will seine Expansion in die Cannabis-Industrie dazu nutzen, um noch höhere Gewinne zu erzielen.

3. Altria

Altria ist ein weiteres Unternehmen, das es aufgrund einer größeren Investition in einen kanadischen Cannabis-Produzenten auf diese Liste geschafft hat. Anfang dieses Jahres gab man rund 1,8 Milliarden US-Dollar für eine Beteiligung von 45 % an der Cronos Group (WKN: A2DGXH) aus. Altrias Gewinnspanne von 32 % stammt jedoch noch eher vom Tabak als vom Cannabis.

Das Problem für Altria ist, dass seine Gewinne unter starkem Druck stehen. Im ersten Quartal sank der bereinigte Konzernüberschuss des Unternehmens gegenüber dem Vorjahr um 6 %. Altria weiß natürlich, dass der Trend für Zigaretten definitiv rückläufig ist. Deshalb hat der Tabakriese in andere Möglichkeiten wie etwa Cannabis investiert, von dem CEO Howard Willard „enormes Wachstumspotenzial“ erwartet.

4. Charlotte’s Web

Charlotte’s Web behauptet den weltweit größten Marktanteil für seine Hanf-Cannabidiol(CBD)-Wellnessprodukte. Die Popularität der Produkte hat dem Unternehmen geholfen, eine solide Gewinnmarge von 14 % zu erzielen.

Charlotte’s Web verzeichnete im ersten Quartal jedoch ein geringeres Ergebnis als im Vorjahreszeitraum. Ist das ein Grund zur Sorge? Nein. Das Unternehmen investiert in den Aufbau der Infrastruktur, um das zukünftige Wachstum zu unterstützen. Da in den USA im vergangenen Dezember Hanf legalisiert wurde, sollte Charlotte’s Web noch weiteres Wachstum verzeichnen können.

5. Scotts Miracle-Gro

Scotts Miracle-Gro ist vor einigen Jahren eine große Wette auf Cannabis eingegangen. Nach einer Reihe von Akquisitionen zählt das Unternehmen heute zu den führenden Anbietern für die Cannabis-Industrie in den Bereichen Hydrokultur, Beleuchtungssysteme, Lüftungssysteme und andere Produkte, die für den Anbau von Cannabis im Innenbereich wichtig sind. Die Gewinnmarge von Scotts von fast 9 % ist nicht so beeindruckend wie die von anderen Unternehmen unter den Top 5, aber das sollte sich 2019 verbessern.

Obwohl die auf Cannabis ausgerichtete Tochtergesellschaft Hawthorne im letzten Quartal einen Gewinn erzielte, erwirtschaftet das Unternehmen den größten Teil seines Geldes mit seinen Konsumrasen- und Gartenprodukten. Dieses Geschäft boomt dieses Jahr, CEO Jim Hagedorn ging neulich so weit zu sagen, dass „uns die Kunden im zweiten Quartal die Bude eingerannt haben“. Auf lange Sicht dürfte Hawthorne jedoch für das Ergebnis von Scotts viel wichtiger werden.

Die beste Wahl

Ich mag einige dieser bereits profitablen Aktien. Innovative Industrial Properties und Scotts Miracle-Gro sollten von der Expansion des US-Marihuana-Marktes profitieren. Charlotte’s Web ist bereit zu wachsen, sobald der US-Hanf-CBD-Markt wächst.

Constellation Brands könnte jedoch die beste Wahl von allen sein. Das Bier-Kerngeschäft des Unternehmens entwickelt sich weiterhin sehr positiv. Die Investition in Canopy Growth dürfte sich gut auszahlen, da Canopy auf dem legalen Markt in Kanada, den europäischen medizinischen Cannabis-Märkten und dem US-amerikanischen Hanfmarkt erfolgreich ist.

Ich bin der Meinung, dass Canopy Growth auf dem besten Weg ist, profitabel zu werden. Dann wird auch die Gewinnmarge von Constellation mit steigen, was diese Aktie dann noch attraktiver macht.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Constellation Brands und Innovative Industrial Properties. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 16.6.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!