The Motley Fool

3 wichtige Ziele, die sich jeder (!) ETF-Investor setzen sollte

Das Investieren mithilfe eines oder mehrerer ETFs ist definitiv ein einfacher und zugleich aufwandsarmer und günstiger Weg, um diversifiziert spannende Renditen zu erwirtschaften. Und passiv ein Vermögen aufzubauen. Grundsätzlich daher eine Möglichkeit, über die viele Investoren zumindest einmal nachgedacht haben sollten.

Nichtsdestoweniger besitzt auch das Investieren in ETFs so einige Tücken, die man natürlich beachten sollte. Werfen wir heute allerdings keinen Blick auf ein paar Schwachstellen eines solchen Ansatzes, sondern etwas positiver auf wesentliche Zielsetzungen, die man als passiver Investor verfolgen sollte. Einfach um sicherzugehen, dass auch du als potenzieller ETF-Investor hier grundsätzlich mit dem richtigen Mindset unterwegs bist.

Das Ziel des langfristigen Vermögensaufbaus

Ein erster, wichtiger Punkt zielt hierbei auf die richtige zeitliche Vorstellung eines ETF-Ansatzes ab. Vor allem der Vermögensaufbau mit einem oder mehreren Passivfonds dürfte ein Aspekt sein, der nicht von jetzt auf gleich ein bisschen reich ermöglicht. Sondern über Jahre oder auch Jahrzehnte hinweg ein Vermögen generiert.

ETFs als solche sind nämlich im Endeffekt ein Mittel, um zu marktüblichen Renditen durchschnittlich zu investieren. Das heißt zwar einerseits, dass hier Renditen in einer Größenordnung im hohen einstelligen Prozentbereich möglich sein werden. Allerdings erst dann, wenn sich ein gewisser Durchschnittseffekt eingependelt hat.

Die zeitliche Zielvorgabe, mit der man in passive Fonds investieren sollte, sollte daher viele Jahre oder auch Jahrzehnte umfassen. Ansonsten könnte das möglicherweise falsche Erwartungen wecken, die gleich zu Beginn zum Scheitern verurteilt sind.

Das Ziel der guten Wahl, nicht der besten Wahl

Eine zweite, ganz wesentliche Sache, der man sich bewusst sein sollte, ist, dass man bei ETFs nie die beste Wahl treffen wird. Eine beste Wahl ist selbst bei einzelnen Aktien eine Illusion, die nie erreichbar sein wird. Dennoch kann man als Stock Picker natürlich deutlich bessere Ergebnisse erzielen und den Markt schlagen, wenn man fleißig ist. Ein Ziel, das man als ETF-Investor nicht erreichen wird.

Der Vorteil von ETFs ist hingegen die Einfachheit. Man investiert gleichermaßen in die Kursraketen von morgen, aber auch auch in die künftigen Rohrkrepierer, was einen interessanten langfristigen Mix bietet, der zu marktüblichen Renditen führt.

Und auch wenn das zwar nie die beste Möglichkeit sein wird, ist das immerhin ein sehr solider Weg, um langfristig von den breit gestreuten Möglichkeiten einzelner oder auch globaler Märkte zu profitieren. Womit man bereits viele aus der Investorenschar hinter sich lassen dürfte.

Das Ziel, konsequent zu investieren

Zu guter Letzt sollte man als ETF-Investor das Ziel verfolgen, konsequent zu investieren. Was natürlich definitiv mehr als eine Bedeutungsdimension enthält.

Zum einen heißt das, langfristig dabeizubleiben. Ein Aspekt, den wir bereits thematisiert haben, der jedoch an dieser Stelle noch einmal betont werden sollte. Zudem sollten wir auch das Dabeibleiben nochmals betonen. Gerade wenn die Börsen mal wieder ein wenig volatiler werden, könnte der eine oder andere Passivinvestor hiermit seine Schwierigkeiten haben.

„Konsequent“ kann allerdings auch heißen, dass man als Passivfondsinvestor immer wieder investiert. Mithilfe von regelmäßigen Investitionen in festgelegten zeitlichen Intervallen wird man so langfristig zu einem guten Preis den Grundstein für seinen finanziellen Erfolg legen und die Chance auf marktübliche Renditen in einem langen Zeithorizont erhöhen können.

Das konsequente Investieren könnte daher ebenfalls eine wichtige Komponente eines passiven ETF-Ansatzes sein, worüber man als Investor vielleicht einmal nachdenken sollte.

Richtige Ziele für richtige Ergebnisse!

Ziele sind daher auch beim Investieren ein wichtiger Aspekt, trotz der Einfachheit dieser Produkte. Die richtigen Ziele zu setzen und hier die Weichen grundlegend zu stellen, kann dir zudem dabei helfen, das Bestmögliche aus deinen Investitionen herauszukitzeln. Ein Aspekt, den du als passiver Investor bestimmt erreichen möchtest, oder etwa nicht?

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen — so geht’s!

Systematisch und entspannt reich werden mit Aktien ist machbar, sagen die Fools. Wie genau das geht, verrät der brandneue Sonderbericht Wie du 1 Millionen an der Börse machst von The Motley Fool Deutschland. Wir zeigen dir, wie du in 9 Schritten den Grundstock legst, um reich in Rente zu gehen. Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts Wie du 1 Millionen an der Börse machst jetzt hier an.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.