The Motley Fool

Der Grund, warum Bitcoin und der Bitcoin Investment Trust steigen

Was war da los?

Die führende Kryptowährung Bitcoin wird zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr wieder über 9.000 US-Dollar gehandelt. Am 17.6. war Bitcoin bis 10:30 Uhr EDT in den 24 Stunden davor um fast 18 % auf einen Kurs von knapp 9.300 US-Dollar gestiegen.

Wie zu erwarten war, folgte der Bitcoin Investment Trust (WKN:A14S73) — er ermöglicht es den Investoren, Bitcoins zu kaufen, ohne sie direkt zu besitzen — mit einem Plus von mehr als 13 %.

Was bedeutet das?

Nach einem düsterem Jahr 2018 und einem Rückgang des Anlegerinteresses hat sich Bitcoin 2019 deutlich erholt. Seit Neujahr ist Bitcoin um mehr als 140 % gestiegen.

Generell scheint der Anstieg in diesem Jahr durch das erneute Interesse der Anleger an Kryptowährungen angetrieben zu werden. Laut jüngster Berichte bereitet sich auch Facebook (WKN:A1JWVX) darauf vor, eine eigene Kryptowährung einzuführen. Berichten zufolge wird die Kryptowährung GlobalCoin heißen, 2020 auf den Markt kommen und eine stabile digitale Währung sein, was bedeutet, dass sie an den US-Dollar gekoppelt wird.

Viele Technologie- und E-Commerce-Giganten haben sich für die Bemühungen von Facebook ausgesprochen. Facebook hat Unternehmen wie Visa, Mastercard und PayPal verpflichtet, um seine Kryptowährung zu unterstützen. Diese Aufmerksamkeit der “Main Street” hat das Legitimitätsprofil von Kryptowährungen als Ganzes enorm erhöht.

Wie geht es jetzt weiter?

Eines der Haupthindernisse für Bitcoin, um mehr Investoreninteresse zu gewinnen, war die Legitimität der Idee, dass Kryptowährungen zu Mainstream-Zahlungsmethoden für Waren und Dienstleistungen werden können. Obwohl die jüngsten Facebook-Nachrichten durchaus vielversprechend aussehen, bleibt abzuwarten, ob die neue virtuelle Währung des Social-Media-Giganten tatsächlich in großem Stil eingesetzt wird.

Wie du den kommenden Bärenmarkt überstehst

In unserem brandneuen Bericht erfährst du, was du jetzt tun musst, bevor der nächste Einbruch kommt. Und warum ein Einbruch für dich eine historische Chance auf Wohlstand bedeuten kann, und wie du diese am besten nutzt! Für ein Gratis Exemplar dieses neuen Gratis Bericht Bereit für den nächsten Bärenmarkt klicke einfach hier.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von dessen CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel, CFP auf Englisch verfasst und am 17.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook.