The Motley Fool
Werbung

Defensiver geht (fast) nicht! 2 Dividendenaktien, die jeder zittrige Investor kennen sollte

Foto: Getty Images

Defensive Dividendenaktien stellen für viele Investoren derzeit wieder eine attraktive Option dar. In Zeiten, in denen konjunkturelle Sorgen wie dunkle Wolken über viele Aktien und ganze Indizes schweben, sind solche zuverlässigen Ausschütter besonders gefragt.

Eine Flucht, die durchaus sinnvoll erscheint. Einerseits sind defensive Aktien nämlich häufig weniger anfällig für eine nachlassende Konjunktur, was dazu führt, dass die Zahlenwerke solcher Konzerne nicht ganz so stark belastet werden. Zudem führen die eintrudelnden Dividenden zumindest gefühlt für kleinere Erfolge, die einen in schwierigen Zeiten daran erinnern können, warum man überhaupt investiert.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Blick auf die Aktien von Diageo (WKN: 851247) und American Water Works (WKN: A0NJ38) und überlegen, weshalb diese Aktien zu den besonders zuverlässigen Dividendenaktien zählen könnten.

Getrunken wird immer. In schwierigen Zeiten sogar mehr!

Eine erste Dividendenaktie in diesem Sinne ist zunächst die von Diageo. Hierbei handelt es sich entfernt um einen Lebensmittelkonzern, speziell um einen Getränkeriesen. Denn letztlich handelt es sich bei dem britischen Konzern um einen Alkohol- und Spirituosenhersteller, der es durchaus in sich hat.

Mittlerweile gehören nämlich viele bekannte Marken wie beispielsweise Guinness, Baileys, Captain Morgan oder auch Johnny Walker zum Reich des Getränkeriesen, der zudem seine berauschenden Getränke in vielen Regionen dieser Welt vertreibt. Zumal in jeder konjunkturellen Situation getrunken wird – böse Zungen munkeln gar, in turbulenten Zeiten sogar mehr.

Eine Entwicklung, die insgesamt auch zu einer sehr zuverlässigen Dividendenstory geführt hat. So hat Diageo in den vergangenen zwei Jahrzehnten die eigene Ausschüttung konsequent Jahr für Jahr angehoben, was durchaus eine bemerkenswerte und zukünftig adelige Dividendenentwicklung werden könnte.

Zuletzt zahlte der Spirituosenhersteller zudem eine Dividende in Höhe von 0,65 Pfund Sterling an seine Investoren aus, was bei einem derzeitigen Kursniveau von 34,19 Pfund Sterling immerhin einer Dividendenrendite von knapp 2 % entsprechen würde.

Wasser – eine wichtige Ressource, auch in Krisenzeiten

Eine weitere besonders zuverlässige Dividendenaktie könnte die von American Water Works sein. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein US-amerikanisches Unternehmen, das in der Wasserversorgung tätig ist. Eigentlich recht klar, oder?

Was vielen Investoren vielleicht nicht so klar ist, ist, wie defensiv das Geschäft mit Wasser ist. Wir alle sind es gewohnt, einfach den Hahn aufzudrehen und das Wasser fließt. Hätten wir diese Möglichkeit nicht, wären viele von uns sehr aufgeschmissen. Eine Entwicklung, die wir schmerzlich bemerken, wenn beispielsweise das Wasser im Hause abgestellt werden muss.

Für ein Unternehmen, das innerhalb der großen Volkswirtschaft der USA führend in diesem Bereich und auch im Abwassersegment ist, ist dies eine hervorragende und defensive Voraussetzung, egal wie die aktuelle konjunkturelle Lage ist.

Das hat gewiss auch zu einer sehr interessanten Dividendenhistorie geführt. Allein seit dem IPO im Jahre 2008 hat American Water Works inzwischen jedes Jahr die eigene Ausschüttung angehoben. Derzeit zahlt das Unternehmen quartalsweise 0,50 US-Dollar je Anteilsschein aus, was bei einem momentanen Kursniveau von 118,27 US-Dollar einer Dividendenrendite von 1,70 % entspricht. Tendenz angesichts des defensiven Geschäftsmodells, der daraus ableitbaren Preissetzungsmacht und der Quasi-Monopolstellung vermutlich weiter steigend.

Defensive Geschäftsmodelle führen zu defensiven, interessanten Renditen!

Wie wir daher unterm Strich sehen können, existieren durchaus spannende und defensive Aktien, deren Geschäftsmodelle keine konjunkturellen Sorgen und keine Handelskonflikte fürchten müssen. Die Aktien von Diageo und American Water Works könnten durchaus zu diesem Kreis zählen.

Zumindest die bisherige Dividendenentwicklung spiegelt eine solche Annahme wider. Für zittrige Investoren könnte sich hier durchaus ein interessierter Blick anbieten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Diageo.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!