The Motley Fool

3 Aktien, die jüngst überraschend neue Höchststände erreichen konnten

Die Wall Street erholt sich mal wieder, deswegen ist es nicht ganz überraschend, dass viele der rund 700 Aktien an den wichtigsten US-Börsen auf 52-Wochen-Höchststände vordringen. Für Anleger sieht es gerade recht schön aus, und das bedeutet auch, dass einige Aktien gestiegen sind, von denen man es eher nicht erwartet hätte.

Beyond Meat (WKN:A2N7XQ), Disney (WKN:855686) und Copart (WKN:893807) sind drei der Namen, die man vielleicht gar nicht auf dem Zettel hatte. Was steckt hinter deren Erfolg der jüngsten Zeit?

Beyond Meat

Der heißeste Börsengang des Jahres ist keine Technologie- oder Biotech-Aktie. Beyond Meat hat seinen Wert nun mehr als verfünffacht. Der Preis lag einst beim IPO bei 25 USD pro Aktie. Der Hersteller von pflanzlichen Burgern und anderen alternativen Fleischprodukten hat mächtig zulegen können, und das dürfte allen, die die Aktie am ersten Handelstag als zu teuer empfanden, mächtig zu denken geben. Die Aktie hat ihren Wert seit dem ersten Anstieg etwa verdreifacht. Der dünne Float der Aktie und die steigende Anzahl von Shorts lassen den Wert immer weiter steigen.

Beyond Meat wird jetzt zu einem extrem hohen Preis gehandelt, nämlich zum 80-fachen der vergangenen Einnahmen, außerdem ist das Unternehmen noch nicht profitabel. Das optimistische Gegenargument lautet, dass man nicht allzu viele Lebensmittelunternehmen findet, die diese Art von Hype und Wachstum bieten können. Der Umsatz stieg im ersten Quartal als Aktiengesellschaft um 215 %, und die Prognosen gehen von einem immer noch starken Anstieg von 140 % für das gesamte Jahr 2019 aus.

Walt Disney Co.

Es mag nicht verwundern, dass Disney derzeit obenauf ist. Es ist das Studio hinter den drei umsatzstärksten Filmen dieses Jahres, und die branchenführenden Freizeitparks sorgen für ein weiteres Jahr mit Rekordzahlen. Mit der bevorstehenden Einführung von Disney+ im November herrscht Begeisterung über den aggressiven Vorstoß in die Welt des Streaming.

Disney hat die Investoren also begeistert, aber es läuft noch gar nicht so hundertprozentig rund. Die Marke ESPN hat noch keine Streaming-Strategie, von den anderen Kabelsendern ganz zu schweigen. Der Medienriese hat zuletzt im Geschäftsjahr 2004 ein zweistelliges jährliches Umsatzwachstum verzeichnen können.

Copart

Der Verkauf von Bergungs- und Reinigungsfahrzeugen via Auktionen an Händler, Exporteure und Unternehmen, die das Beste aus dem Schrott machen wollen, mag nicht nach dynamischem Unternehmen klingen, aber Copart läuft und läuft. Es sieht alles danach aus, als wäre dies für Copart das vierte Jahr in Folge mit zweistelligem Wachstum.

Das letzte Quartal war wieder einmal sehr erfreulich. Der Umsatz stieg um 16 % und das ausgewiesene Ergebnis stieg um 56 %. Der Anstieg war größtenteils das Ergebnis der Probleme, die im Vorjahr Hurrikan Harvey gemacht hat, aber selbst auf bereinigter Basis lagen die 0,66 USD pro Aktie deutlich über den 0,52 USD pro Aktie, die ein Jahr zuvor eingefahren wurden. Außerdem über den 0,62 USD pro Aktie, die von Analysten angestrebt wurden. Es gibt Wachstum und Erfolge für Investoren an den unwahrscheinlichsten Orten – man muss nur an den richtigen Stellen suchen.

Vergiss das Brennstoffzellenauto – dieser Markt wird viel größer

Wasserstoff – dieses Element gilt als der Schlüssel, um die Energiewende auf das nächste Niveau zu heben. Milliardenschwere Forschungsprogramme treiben die Entwicklung jetzt voran. Und das ist erst der Anfang! Vor unseren Augen entwickelt sich eine gewaltige Industrie. Und es gibt zwei Player, die unserer Analyse nach jetzt bereits davon besonders profitieren könnten.

Lies alle Infos jetzt in der kostenlosen Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ von The Motley Fool Deutschland. Einfach klicken, um jetzt herauszufinden, wie du von diesem Megatrend profitieren könntest! Plus: zwei Aktien, die wir für besonders spannend halten — jetzt kostenlose Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ anfordern.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt Aktien von Copart. Rick Munarriz besitzt Aktien von Walt Disney.

Dieser Artikel erschien am 16.6.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.